www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3,3V Miniatur Versorgung


Autor: Nox (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
zur Versorgung eines LIS344ALH SMD Accelerometers (<850µA im Betrieb) 
habe ich eine Versorgung auf Basis einer Zener Diode ersonnen. Klappte 
in der Praxis soweit ganz gut, die Spannung lag konstant bei 3,3V und 
der Sensor funktionierte eine (kurze) Weile einwandfrei.
Nach insgesamt etwa 30min Experimentierzeit an einem AVR, begann der 
Sensor oftmals "einzufrieren", also die Messung verharrte in der 
aktuellen Position und änderte sich nichtmehr. Nach einem Neustart war 
wieder alles ok. Mit der Zeit setzte er dann immer früher aus und 
irgendwann war völlig Feierabend.
Nun habe ich die - zugegeben - etwas abenteuerliche Spannungsversorgung 
im Verdacht. Können da vielleicht beim Einschalten Spannungsspitzen 
entstehen? Am Sensor hängt sonst nichts weiter, außer die drei analogen 
Ausgänge, mit je einem 100n Kondi, am Controller.

Was kann da schief gegangen sein? Den Sensor habe ich per Dead-Bug auf 
der Platine befestigt, da ich keine Möglichkeit habe einen LGA-16 zu 
löten.

Grüße
Martin

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du eh schon einen Transistor zum Einschalten benutzt, warum machst 
Du die Stabilisierung nicht da drüber? Das reduziert den Innenwiderstand 
Deiner Stabilisierung erheblich und entschärft Dein Problem, sofern die 
Schwierigkeiten wirklich davon kommen.

Micha

Autor: Nox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du meinst nach diesem Prinzip hier?
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0204131.htm

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau nach dem Prinzip. Wenn du jetzt noch die Z-Spannung am Ausgang 
haben willst und nicht die Z-Spannung - 0,7V Basis-Emitter-Spannung dann 
nimmste einfach noch ne normale Diode 1n4007 oder 1n4148 in Reihe zur 
Z-Diode ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man nimmt einfach ein Low Power Spannungsregler von der Stange. 
Siehe Versorgung aus einer Zelle.

Autor: Nox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte beim großen R leider keine 3,3V SMD Spannungsregler gefunden, 
drum die Lösung mit der Zener. Der Artikel ist dennoch interessant, da 
ich meine Schaltung mit drei Mignonzellen betreibe. Vielleicht stelle 
ich sie später auf Step Up Converter um.
Der Tip von Sven mit der Diode zur Kompensation des 0,7V Drops war Gold 
wert, danke euch^^

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst bei Ex-Angelika gibt es schon 3,3V LDO-Regler:

MCP 1702-3302

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben die besten Erfahrungen mit den abschaltbaren Spannungsreglern 
TPS7303x (Texas Instruments, 0: 3V, 3: 3,3V) und LD2981-3,x (ST 
Microelectronics) gemacht. In ausgeschaltetem Zustand liegt deren 
Stromaufnahme bei unter 1uA, in der Praxis sogar noch wesentlich 
niedriger.

An den TPS7303x kann man auch noch einen Filterkondensator für die 
interne Spannungsreferenz anschließen, was das Ausgangsrauschen dann 
noch etwas absenkt.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZLDO 330 gibts auch noch bei Reichelt.

Autor: Nox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> LDO 330 gibts auch noch bei Reichelt.

Zu diesem IC habe ich leider vergeblich nach einen Datenblatt gesucht.

Bernd Rüter schrieb:
> Selbst bei Ex-Angelika gibt es schon 3,3V LDO-Regler:

Wem?^^

Andreas Schweigstill schrieb:
> TPS7303x (Texas Instruments, 0: 3V, 3: 3,3V) und LD2981-3,x (ST
> Microelectronics)

finde ich leider weder bei Reichelt noch beim C.


Ich versuche es erstmal mit der Zener/Transistor Kombo. Mal sehen, ob es 
der, doch relativ teure, Sensor diesmal überlebt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Nox (Gast)

>> Selbst bei Ex-Angelika gibt es schon 3,3V LDO-Regler:

>Wem?^^

Das ist ein Insider-Gag. Angelika heißt die Ex-Inhaberin von Reichelt.

>finde ich leider weder bei Reichelt noch beim C.

Nimm den hier. Der reicht.

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=39475

>Ich versuche es erstmal mit der Zener/Transistor Kombo. Mal sehen, ob es
>der, doch relativ teure, Sensor diesmal überlebt.

Ganz toller Ansatz! Keine Ahnung warum es geraucht hat, aber einfach 
weiter machen.

MfG
Falk

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nox schrieb:
> Simon K. schrieb:
>> LDO 330 gibts auch noch bei Reichelt.
>
> Zu diesem IC habe ich leider vergeblich nach einen Datenblatt gesucht.
http://www.diodes.com/datasheets/ZLDO330.pdf

oder auch LF33CV (gibt's auch bei Reichelt)
http://www.agspecinfo.com/pdfs/L/LF33CV.PDF

Autor: Nox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
>> Zu diesem IC habe ich leider vergeblich nach einen Datenblatt gesucht.
> http://www.diodes.com/datasheets/ZLDO330.pdf

Danke! Werde mich wohl doch mal mit dem Regler auseinandersetzen können. 
Bedrahtete Bauelemente möchte ich aus Platzgründen gänzlich meiden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.