www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was macht diese 230V Eingangsbeschaltung?


Autor: Karl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine Schaltung aus einer alten Beleuchtung ausgebaut, da sitzt 
eine U-förmige Leuchte drauf, die mit einem PowerTransistor und einem 
Thyristor angesteuert wird. Da ich aber die Belegung nicht mehr kenne, 
habe ich mal den Eingangskreis rekonstruiert. Leider weiss ich auch 
nicht mit welcher Spannung das Ding läuft, da nach dem Trafo auch 
großteils 230V Bauteile verwendet werden (dicke Elkos 350V und der 
Tyristor). Vom Vorbesitzer sind noch dünne Drähtchen an Pin 2 und Pin 3 
angeschlossen.

Ich denke, dass es sich um eine Einweggleichrichtung handelt, dennoch 
macht es mich stutzig, dass die Spannungsfestigkeit des Elkos am Eingang 
nur 40V beträgt.
Ist die Spannung nach den Dioden wirklich so gering, wenn man 230V 
anlegt, so dass der Elko reicht, hat man in der Schaltung gefuscht, oder 
ist könnte es sein, dass der Trafo aus einer geringen Eingangsspannung 
eine höhere Spannung erzeugt, um diese kleine U-förmige Leute zum 
leuchten zu bringen?

Besten Dank und Gruß
Karl

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nich das da ne 0 fehlt? 40V hab ich noch ned gesehen, 10V 16V 25V, aber 
40V?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>dass der Trafo aus einer geringen Eingangsspannung
>eine höhere Spannung erzeugt, um diese kleine U-förmige Leute zum
>leuchten zu bringen?

Diese 'U-förmige Leute' sieht verdammt nach einer Blitzröhre aus.

MfG Spess

Autor: Simon Roith (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja dem stimm ich zu^^

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ja dem stimm ich zu^^

Der Rest passt auch ganz gut zu einem Netzblitzgerät.

MfG Spess

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sehe ich auch so. Das etwas neben dem grauen Kondensator dürfte der 
Zündübertrager sein, der dürfte mit dem Thyristor gezündet werden.
Der einzelne Draht zur Blechschelle an der Blitzröhre sollte vom 
Zündübertrager kommen.
Der andere Übertrager mit dem Transistor ist dann wahrscheinlich der 
Spannungswandler für den Blitzelko.

Eingangsspannung wird kaum 230V gewesen sein, eher irgendeine 
Niederspannung?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blitzerschaltung für 12V oder 24V Gleichspannung.

Der Elko wird über den Trafo und die Schaltung geladen. der Thyristor 
schaltet den Strom der Zündspule und der Strom aus dem dicken Elko 
entlädt sich über die Blitzlampe.

Flash

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow,

ich bin beeindruckt, erstmal vielen Dank für die Antworten... Das könnte 
gut hinkommen mit dem Blitzgerät. Ich vermute auch, dass die Kiste mit 
einer "kleinen" Spannung läuft. Aber es sollte doch sicher 
Wechselspannung sein?
Der Elko am Eingang ist tatsächlich ein 40V-Typ?! Frolyt 470µ/40V
Ich habe leider kein Wechselspannungsnetzteil hier, sonst würde ich da 
einfach mal 12V~ draufgeben... Ist da was mit Gleichspannung zu machen?

Danke nochmal an alle
Gruß Karl

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was, bekomme ich da eine gewischt, wenn ich da rumhantiere und 
irgendwo drankomme :-D ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bekomme ich da eine gewischt, wenn ich da rumhantiere und
> irgendwo drankomme :-D ?

Ja.

Die Röhre zündet immerhin erst bei 4500V.

Ausserdem liegen nicht-netzgetrennte 400V am Elko, wenn nicht sogar 
800V.

Du hast einiges von der Eingangsschaltung falsch abgezeichnet.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank nochmal an alle,

12V= bringt die ganze Sache zum Blitzen :-) Aber man hört die Schaltung 
förmlich im Blitztakt pfeifen... So wie man es aus einem alten 
Fotoapparat kennt, wenn sich der Blitzer auflädt. Das ist normal, oder??

Gruß
Karl

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin: Was ist denn "einiges falsch abgezeichnet" ?

>Ausserdem liegen nicht-netzgetrennte 400V am Elko, wenn nicht sogar
>800V.

Ich sehe auf der Schaltung ein Elko mit 40V und ein Elko mit 350V 
Spannungsfestigkeit... Wie kommst du auf die Werte?

Autor: arno nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Das ist normal, oder??

ja, ist es.
die geräusche kommen höchstwahrscheinlich von der spule im 
hochsetzwandler, unvergossene wickelungen, schlecht fixierter kern... 
all soetwas führt zu mechanischen schwingungen, wenn dann noch die 
areitsfrequenz des wandlers im hörbaren bereich liegt, pfeift er halt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kommst du auf die Werte?

Na JP5, 230V steht dran, und dann gleichgerichtet.

Die 470u/40V könnten auch 470V/40u gewesen sein.

Obwohl, nach dem du es mit 12V ausprobiert hast,
und von einem Sperrschwinger redest, ist wohl
der eingezeichnete Stecker falsch.

Dein Photo war ja trotz Megabytes unerkennbar
unscharf. Wie man mit den modernen Kameras
immer so schlechte Bilder hinbekommt...

Autor: Martin Gerken (mager)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist sicher eine Blitzröhre. Ist das Gerät vielleicht ein Stroboskop?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah guten morgen, es blitzt bereits bei 12V ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.