www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik schon wieder ein LCD_Thread


Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach intensivem Studium des LCD Tutorials gibt es wohl Displays die mit
4bit oder 8bit oder beidem angesprochen werden können. Schön. Ich hab
mir die Ansteuerung für mein Display aus de CT-Projekt
"Fernkontrolle" abgekupfert. Da wird das Display mit 8 Bit
angesteuert, bekommt aber von  µC nur 4 bit. Dazwischen sorgt ein
74HC595 für die fehlenden bits.
1. Diese Methode ist im Tutorial nicht behandelt. Hat das irgendwelche
vor- oder Nachteile?
2. Mein Controller ist natürlich mal wieder keiner von denen im
Tutorial sondern ein NT3881 oder Equivalent. Passt das zu den Texten
und Beispielen des Tutorials oder passt es nicht?
3. Welche Ansteuerung ist empfehlenswerter? Mit Ports muss ich nicht
geizen (im Moment zumindest).

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd immer nur 4Bit nehmen. Irgendwann muss man halt doch mal
geizen und dann ist es schoen wenn man immer dieselbe bewaehrte
Funktion benutzen kann.

Ausserdem hat 4Bit nur einen Nachteil, es ist etwas langsamer. Da man
aber eh nur wenige Byte uebertragen muss macht das nichts aus.

Olaf

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmpf :-(

4 bit macht aber auch mehr probleme, wenn man den umstieg macht :-(
ich versuch es ja auch gerade :-(

Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
im tutorial wird doch beschrieben wie man die 8 bit in 2x4 bit zerlegt
und dann nacheinander "verschickt"
gruss juergen

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Display HD44780 kompatibel ist, dann ist die Ansteuerung mit
einem Schieberegister ganz einfach.
Das 74HC595 ist dazu aber nicht so gut geeignet, man braucht dann noch
einen 4. Draht für das Latch. Besser ist ein 74HC164.


Hier ein fix und fertiger Beispielcode:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-22246.html


Peter

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Wozu dieses Display kompatibel ist versuche ich ja seit 2 Stunden
rauszubekommen. Immerhin kam des letzte Teil vor 10 Minuten und jetzt
habe ich wenigstens alles beisammen, was ich brauche um das Ding
anzuschließen. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmhh
4bit mode sollte dicke reichen..
vorteil du brauchst nur 4 leitungen nachteil es ist etwas lanngsamer,
wie beschrieben
was man nur peinlichst genau machen sollte sind die zeiten einhalten
der rest ist i d r kein problem

Jens

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie hatte ich ja noch auf ein überzeugendes Argument von der
8Bit-Fraktion gehofft, die nach 16:00 nach Hause kommt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.