www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Berufseinstieg - Was tun?


Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich suche nun seit 2 Monaten nach einem Job. Hab mich bei großen, 
mittleren und kleinen Unternehmen beworben. Mittlerweile bin ich froh, 
wenn ich überhaupt einen Job bekomme. Problem ist jetzt, dass ich eine 
Jobzusage von einem kleinen Unternehmen habe, denen ich nächste Woche 
Bescheid geben muss. Arbeitsbeginn wäre dann noch im Mai. Weiter habe 
ich aber noch Vorstellungsgespräche bei zwei Konzernen offen, die erst 
Mitte Mai stattfinden. Nun stellt sich die Frage, den Job annehmen oder 
absagen und das Risiko eingehen, am Ende nichts zu haben? Was würdet ihr 
tun?
Besten Dank für eure Antworten.

Autor: Jörg Rupprecht (ruppi66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

An Deiner Stelle würde ich den Job erstmal zusagen.
Du hast Probezeit, in der Du den Betrieb kennen lernen kannst, aber
auch weiter nach einem Anderen schauen kannst.
Was bist Du eigentlich von Beruf, Du schreibst hierzu nix.

Gruß Jörg

Autor: Der (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war es ähnlich, ist aber schon ein paar Tage her.
Ich hatte drei Vorstellungsgespräche offen, alle bei den Großen.
- Infotainment-Hersteller: Hatte offensichtlich nicht mal die Bewerbung 
gelesen und wollte eigentlich einen erfahrenen Ing als Teamleiter.
Es gab nicht mal eine Absage...
- Auto-Zulieferer: Spitzenstelle zugesagt bekommen
- Elektro-Multi: Die Stelle wurde kurzfristig gestrichen

Summa summarum: Ich hatte schlichtweg Glück; Momentan würde ich den 
Großen aber noch weniger trauen und den Spatz auf dem Dach nehmen, bevor 
ich später einen Sklaventreiber oder Arbeitslosigkeit im Lebenslauf 
habe.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Bachelor of Engineering Elektrotechnik. Es stellt sich halt die 
Frage, nach dem Gehalt, Urlaub und Arbeitszeit. Von mehreren Leuten 
wurde mir geraten nicht unter 40k€ p.a. einzusteigen. Bei dem Jobangebot 
wäre ich deutlich drunter bei 40h+x und der vorgeschriebenen 
Mindestanzahl von Uralubstagen, was mir selbst natürlich auch nicht 
schmeckt.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
40k als Bachelor ist sportlich...

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B.Eng schrieb:
> Ich bin Bachelor of Engineering Elektrotechnik. Es stellt sich halt die
> Frage, nach dem Gehalt, Urlaub und Arbeitszeit. Von mehreren Leuten
> wurde mir geraten nicht unter 40k€ p.a. einzusteigen. Bei dem Jobangebot
> wäre ich deutlich drunter bei 40h+x und der vorgeschriebenen
> Mindestanzahl von Uralubstagen, was mir selbst natürlich auch nicht
> schmeckt.
So pauschal kann man das alles sowieso nicht sagen, aber meine Meinung:
-40k ist eher hoch angesetzt und nur bei den großen Firmen möglich.
-Das Gehalt zählt beim ersten Job nicht so sehr.
-Die Jobsituation ist nicht gerade rosig.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geschrieben, 40k wurden mir geraten. Wär ich mit diesem Betrag ins 
Vorstellungsgespräch gegangen, hätt ich wohl keine Zusage bekommen von 
dem kleinen Unternehmen. Bei den Konzernen hab ich das Telefoninterview 
damit überlebt und bin zum persönlichen Gespräch eingeladen worden.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Von mehreren Leuten wurde mir geraten nicht unter 40k€ p.a. einzusteigen.

Welche Region?

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B.Eng schrieb:
> Von mehreren Leuten wurde mir geraten nicht unter 40k€ p.a. einzusteigen.

und haben die gewusst, dass du nur einen Bachelor hast?

edit: das 'nur' soll dabei nicht abwertend gemeint sein...

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pff 40k ist schon als Dipl.-Ing. je nach Region recht sportlich.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Süddeutschland, genau gesagt Bayern. Klar haben die das gewusst.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor genau dem selben Problem steh ich auch. Nur hab ich kein Problem 
damit mit 36k einzusteigen. Aber Konzern wäre schon net schlecht.

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stelle auf jeden Fall erstmal annehmen. Du kannst dann in der 
Probezeit immernoch jederzeit kündigen. Außerdem kannst du mit einer 
festen Zusage bei den anderen Arbeitgebern viel besser verhandeln, da du 
zur Sicherheit schon einen Job hast.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Arbeitsbeginn wäre aber schon bevor ich die anderen 
Vorstellungsgespräche hab. Ich kann ja nicht nach einer Woche sagen, 
dass ich Urlaub brauch ;)

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
40k halte ich auch für viel, wenn auch nicht zuviel. Bei der ersten 
Stelle würde ich aber nicht zu sehr aufs Geld schauen, wichtiger ist es 
erstmal den Berufseinstig zu finden. Ich bin übirgens damals kurz vor 
der Krise in 2008 mit 37k angefangen (Dipl. Ing (FH) E-Tech).

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann musst du halt die Bewerbungsgespräche auf den Abend verschieben. 
Das sollte normalerweise bei den meisten Arbeitgebern kein Problem sein.

Autor: p-man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anonym schrieb:
> Dann musst du halt die Bewerbungsgespräche auf den Abend verschieben.
> Das sollte normalerweise bei den meisten Arbeitgebern kein Problem sein.

tja, das geht natürlich nur, wenn die Anreise nicht allzu lang sein 
sollte.

In der Regel hat man doch Arbeitsszeiten bis 17~17:30 oder je nachdem 
wann man anfängt. Da bleibt dann wenig Spielraum für solche Aktionen.

Ansonsten einfach beim ersten Job bleiben.

Ging mir ähnlich, hatte plötzlich eine Zusage aber noch andere 
Vorstellungsgespräche bzw. Einladungen zu Bewerbertagen, die ich dann 
aber, nachdem ich meinen Vertrag unterschrieben hatte, alle abgesagt 
hatte. Einfach weil meine Suche ein Ende hatte.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ B.Eng
Glaubst du wirklich das du von Leuten die mit dir in Konkurrenz
auf dem Arbeitsmarkt stehen, ernsthaft gute Vorschläge erhältst?
Nimm was sich dir bietet und halt dir deine Optionen offen.
Da du ja Zeit für Vorstellungsgespräche noch benötigen könntest,
musst du dir überlegen wie du das terminlich managst.
Sollte ein Termin während der Arbeitszeit stattfinden soll,
mach krank und verrate das nicht deinem aktuellem Arbeitgeber
weil sich sonst seine Stimmung dir gegenüber schnell ins Gegenteil
drehen kann. Andere werden das vielleicht anders sehen aber ich
bleibe bei meiner Ansicht aus schlechter Erfahrung.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mike Hammer:
Die Vorschläge kamen von keinem Konkurrenten. So bescheuert bin ich dann 
auch wieder nicht ;)

Die Probleme mit den Vorstellungsgesprächen haben sich erledigt, hab sie 
alle vor den Arbeitsbeginn bei der anderen Firma umgelegt. Nun stellt 
sich die Frage mit der Zusage.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Zusage zu haben, heißt noch nicht, das man den Job auch
auf Dauer hat. Manchmal wird man entweder gefeuert oder man
will selbst wieder weg. Dann kann man sich bei den Firmen
wieder bewerben die man noch nicht enttäuscht hat. Über das 
Bewerberverhalten wird vermutlich kaum Buch geführt aber
über die bisher Beschäftigten schon. Hast du einen Job und
schmeißt du den wegen einer anderen Stelle hin und das geht
dann schief ist dir die Rückkehr zu deiner früheren Stelle
meist verwehrt. Außerdem, wer will sich dann Vorwürfe anhören
oder sich demütigen lassen.
Mein Vorschlag: Nimm die Stelle die dir sicher angeboten wird
und sage den anderen dann ab, aber merk dir die Anschriften,
um es nochmal zu versuchen wenn es notwendig sein sollte.
So viele Jobs gibts nämlich nicht.
>Die Vorschläge kamen von keinem Konkurrenten. So bescheuert
>bin ich dann auch wieder nicht ;)
Das hat damit gar nichts zu tun. Jeder hier ist dein Konkurrent,
selbst ich, wenn ich Interesse hätte, wo auch immer du lebst
und arbeiten willst.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, der ganze Ärger war umsonst. Ich  hab letztendlich bei einem kleinen 
Ingenieurbüro unterschrieben, trotz deutlichem Gehaltsunterschied. Aber 
wie sich bei den Vorstellungsgesprächen im Konzern herausstellte, ist 
das Aufgabengebiet doch eher beschränkt. Nur Dimensionierung und 
Simulation kann es ja nicht sein, zumindest nicht beim Berufseinstieg. 
Im jetzigen Job ist alles dabei, dafür wahrscheinlich auch stressiger.

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das freut mich für Dich. Ich hab das ganze noch vor mir. Wieviele 
Vorstellungen hattest Du denn bis jetzt und wie viele Bewerbungen hast 
du weggeschickt? Ich hab bisher nur ein Vorstellungsgesrpäch bei 
Ferchau, wovon ich mir nicht gerade viel verspreche.

Autor: B.Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit Januar hatte ich 10 Vorstellungsgespräche, wobei es aber einige 
Stellen meiner Meinung nach nicht wirklich gegeben hat, vor allem bei 
den größeren Firmen. Bewerbungen hab ich um die 30 geschrieben. Von 
manchen Firmen hat man auch nie mehr was gehört. Jobangebote hatte ich 
dann letztendlich vier.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.