www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Induktionsfeld bestimmen


Autor: R. S. (operaiter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen alle zusammen,

ich habe eine  wahrscheinlich relativ doofe Frage, aber ich weiß grad 
einfach nicht weiter... Vorab vielleicht mal erwähnt, dass ich ein 
absoluter Anfänger im Thema Elektronik bin. Ich programmiere C, und 
diverse Webseiten sprachen, und habe nun begonnen Mikrokontroler zu 
programmieren. (AVR)

Als erstes Projekt habe ich vor mir ein "Auto" zu bauen, welches einfach 
in einem bestimmten Bereich (gerade aus)fahren soll. Den Bereich würde 
ich gerne mit einem Induktionsdraht absperren. Kommt das Auto in die 
Nähe des Drahtes, auf dem Strom fließt soll es sich umdrehen. Nun kommen 
wir auch zu meinem Problem. Die programmierung ist ja relativ  einfach. 
Wenn auf Pin x sich etwas "ändert" --> Stoppe die Motoren und drehe...

Aber, wie kann ich ein Magnetfeld messen?

Hier meine Idee. Wäre klasse wenn ihr mir sagen könnt was ihr davon 
haltet, wie ich es besser machen kann, oder wie es einfach geht. Ich 
möchte erwähnen, dass ich mich mit sowas wirklich nicht gut auskenne. 
Ich hatte mal mit 13 einen Elektrobaukasten, und das wars. Weiter als an 
die Transistoren wurde man da nicht geführt ;-)

Ich wollte einne Ring aus Draht bauen. Durch den Draht soll immer 
Impuls-artik Strom fließen. Ich hoffe dass 12 Volt ausreichen für ein 
Magnetfeld.?!

Das Fahrzeug soll nun vorne an der Stoßstange eine Metallspule bestizen, 
hinter die Metallspule würde ich nun einen Operationsverstärker setzen. 
Nun stelle ich mir vor, dass das Fahrzeug in die Nähe des MAgnetfeldes 
kommt, und dadurch in der Spule ein schwacher Strum induziert wird. Über 
Dioden möchte ich dafür sorgen, dass der Strom nur in eine Richtung 
fließen kann. Die Spule würde ich nun an die beiden Eingänge des 
Operationsverstärkers hängen. Denn wenn ein Strominduziert wird müsste 
der Wert an dem 1. eingang höher werden als an dem anderen. Oder liege 
ich da falsch?!

Ziel ist es, dass aus dem Operationsverstärker ca.5Volt kommen, wenn 
sich das Fahrzeug einem Magnetfeld nähert. Den Ausgang des 
Operationsverstärkers würde ich zuerst über einen Kondensator laufen 
lassen, damit das Fahrzeug nicht durch Fehlmessungen direkt umgedreht 
wird. Der Kondensator soll als Puffer dienen. Darüberhinaus soll der 
Kondensator dafür sorgen, dass an der Mq eine gleichmäßige Spannung 
ausgegeben wird, und nicht wie bei Induktionen vorherschende Flanke.

Habe ich mir soweit alles richtig vorgestellt? Kann das alles so 
funktionieren? Oder ist das totaler schwachsinn? Ich kombiniere hier 
Physik-Leistungskurs mit ein bisschen Grundwissen zum Thema Elektronik. 
Ich bin sehr gespannt auf eure ... weiteren Ideen?! :-D

Have Fun
~Operaiter <3

Autor: R. S. (operaiter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den doppelPost ich wollte noch eine Zeichnung beifügen, 
bekomme sie aber nichtmehr in den ersten Beitrag ... :-/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.