www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB2.0 Video-Grabber oder PCI Video-Grabber


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und erst einmal frohe maifeiertag!

Ich habe eine Kamera bekommen, eine Mintron MTV 54G10H, (video Output: 
Composite & Y/C output 1.0Vp-p at 75 ohm), weiß aber nicht genau, ob 
diese nun digital ist oder nicht!?

Nun möchte ich aber das Video auf dem PC um dort zu bearbeiten.
Für die Bearbeitung im PC werde ich sicher einem Videoschnittprogramm 
gebraucht, aber ist im moment nicht mein Hauptprobleme.

Problem: ich habe schon viele im Internet über Grabber gelesen, und kann 
bis jetzt mich noch nicht entschieden welche zwischen USB2.0 
Video-Grabber und PCI Video-Grabber am Besten für meinem Projekt passt.

kennt sich jemand gut drauf?
Was muss ich beachtet beim Auswahl?
Welche Unterschied gibt es zwischen USB2.0 Video-Grabber und PCI 
Video-Grabber?

Ich danke Euch schon jetzt für Eure Hilfe und wünsche Euch noch frohen 
Feiertag.

Liebe Grüße

Tim

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die USB sind mist. Schlechte Bildqualität, Asynchronität Bild & Ton und 
von anderen als dem mitgelieferten Programm meist nicht ansprechbar.

Neue analoge TV-Karten bieten meistens nur eine Videoaufnahme mit halbem 
PAL-Format, auch Mist geworden.

Grafikkarten mit Videoeingang sind auch nicht mehr erhältlich.


Also kann man nur noch versuchen, eine gebrauchte TV-Karte mit voller 
Formatunterstützung zu bekommen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es Dir nur darum geht das Kamerasignal auf den PC zu bekommen nimm 
einen 10.00 Euro USB Framegrabber von ebay.
Bei den PCI Framegrabber gibte es Unterschiede wie Tag und Nacht, mit 
MPEG4 Decoder oder die einfachen Controller. Die MPEG4 Karten sind meist 
teuerer als 150,00 Euro und haben den Vorteil das die Umwandung des 
Videosignals auf der Karte abläuft ohne das die Rechner CPU belastet 
wird. die billigen PCI Framegrabber und die USB Framegrabber belasten 
immer die CPU.

Kommt also auch noch drauf an, was für eine PC Hardware Du hast. Ein 
aktuelles System kommt problemlos mit der Umrechnung klar, bei einem 
Embedded System siehts da schon schlechter aus.

Wenn Du Linux verwendest, lass die Finger von den USB Teilen, da es 
meist keine Treiber dafür gibt.

Gruss ...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ob diese nun digital ist oder nicht!?

sie ist nicht digital (zumindest nicht bei diesen Ausgängen).


>Neue analoge TV-Karten bieten meistens nur eine Videoaufnahme mit halbem
>PAL-Format, auch Mist geworden.

Ich hab mit meiner Terratec Cinergy HTC USB XS Hybrid keine derartigen 
Probleme feststellen können.
Das Ding kostet aber auch ca. 80Euro...
Auch die reinen AD-Wandler von Terratec (Grabby etc.) liefern volle 
PAL-Auflösung.
Die TV-Karten von Hauppauge kann man auch zum Digitalisieren benutzen.

>Welche Unterschied gibt es zwischen USB2.0 Video-Grabber und PCI
>Video-Grabber?

USB geht auch am Notebook...
Der Unterschied ist inzwischen nur noch die Schnittstelle, aber USB2.0 
ist schnell genug, Video zu übertragen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am schicksten ist/war der Einsatz eines Gerätes wie der
Dazzle Hollywood DV Bridge, das ist ein Video-DV-Codec mit 
Firewire-Anschluss.

Das Gerät wandelt analoges Videomaterial (inclusive Stereo-Ton) genauso 
in DV um, wie es von einem DV-Camcorder kommt. Und wie ein DV-Camcorder 
beherrscht es auch die Gegenrichtung, also die Umwandlung von 
DV-Material in analoges Video (mit Stereoton).

Dem PC gegenüber verhält es sich genauso wie ein DV-Camcorder, 
funktioniert also ohne weitere Treiberunterstützung mit jeder 
ernstgemeinten Schnittsoftware wie Premiere, Avid & Co.

Ob der Aufwand allerdings hier gerechtfertigt ist? Die Kamera selbst 
scheint eine reine Videokamera ohne Tonsignal zu sein - dafür sollte ein 
USB-Videograbber genügen, so er denn die volle PAL-Auflösung unterstützt 
und die zugehörige Software ein anständig schnittfähiges Videoformat 
liefert.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank an alle,
Ich könnte diese letzter Zeit auf meinem Computer nicht zugreifen.
Euren Tipps werden mir sehr helfen.

>> Kommt also auch noch drauf an, was für eine PC Hardware Du hast.

Meinst du mein "Betriebssystem" Weil du unten von Linux gesprochen hat!
Ich habe einen Microsoft Windows XP Professional Version 2002.

vielen Dank nochmals und viele grße

Tim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.