www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC337 statt 78L05


Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Der 78L05 liefert nur 100mA. Ich will aber 200mA. Wenn ich mir jetzt 
einen Längsregler aufbaue:
+13,8V ---- 10R/5W----BC337 ---- Ausgang und das mit einer 5V1 
Zenerdiode von Basis nach Masse stabilisiere
kann ich dann dauernd 200 mA ziehen ohne Kühlung? Oder reichts wenn ich 
den BC337 auf die Platine klebe damit da Wärme abgeleitet wird oder muss 
ein kleiner Kühlkörper dran?
Ich weiss, BD137 oder so wäre besser aber gehts bis 200mA auch mit einem 
TO92?
lg
Triti

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm den 78M05 und gut ist´s!

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bräuchtest eine 5V6 Z-Diode.
Der Transistor wird als Emitterfolger beschaltet und verliert
an seiner Basis-Emitter Strecke 0.7V.

13.8V-4.9/200mA = 1.78W... das wird dir der BC337 sehr sehr
böse nehmen. Ein BD137 mit einen kleinen Kühlkörper wäre da besser
ansgesagt.

Soll das ganze im Auto betrieben werden?

Autor: bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der 78L05 liefert nur 100mA.

Schon mal überlegt, dass das Absicht des Herstellers sein könnte, weil 
das Gehäuse einfach nicht mehr hergibt?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Transistor-Lösung hat auch keinen guten Thermo+Kurzschlussschutz.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh dir doch die Applikationen im Datenblatt der 78xx-Reihe mal an. 
Dort findest du eine Beschreibung, wie mit einem externen Transistor die 
Strombleastbarkeit erhöht werden kann.

Aber vom Platzbedarf her kannst du dann auch einen 7805 nehmen...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst du wirklich stabilisierte 5V/200mA?
Oder kann man Schaltungsteile auch problemlos unstabilisiert betreiben?
LCD-Hintergrundbeleuchtung ist da immer ein Paradebeispiel:
Die geht (mit anderem Vorwiderstand) auch an 12V, und ist mit 50mA fast 
genauso hell wie mit den 150mA "Absolute Maximum" aus dem Datenblatt.

Autor: Kluchscheißernder Nixwisser (kluchscheisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die Verlustleistung muss weg, das ist ein Naturgesetz. Naturgesetze 
stehen aber nicht im Gesetzbuch, Du kannst sie also nicht brechen oder 
umgehen.

Wenn Du die Verlustleistung reduzieren willst, dann musst Du schon zu 
einem Schaltregler greifen.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Brauchst du wirklich stabilisierte 5V/200mA?
> Oder kann man Schaltungsteile auch problemlos unstabilisiert betreiben?
> LCD-Hintergrundbeleuchtung ist da immer ein Paradebeispiel:
> Die geht (mit anderem Vorwiderstand) auch an 12V, und ist mit 50mA fast
> genauso hell wie mit den 150mA "Absolute Maximum" aus dem Datenblatt.

Das Beispiel hinkt allerdings, denn Helligkeitsschwankungen kann man 
leider sehr gut wahrnehmen. Gerade bei LED-Hintergrundbeleuchtung ist 
aufgrund der großen wahrnehmbaren Fläche der Effekt drastisch sichtbar. 
Kann mich da an ein Design erinnern, bei dem einfach aus den 5V die LEDs 
gespeist wurden über einen simplen Vorwiderstand. Immer wenn der 
Linux-Rechner dann was zu tun hatte, wurde das Display moduliert. Echte 
Ingenieursarbeit eben.

Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
danke allen...
@Tripplex
13.8V-4.9/200mA = 1.78W... das wird dir der BC337 sehr sehr
böse nehmen. Ein BD137 mit einen kleinen Kühlkörper wäre da besser
ansgesagt. Soll das ganze im Auto betrieben werden?
Nein.

@Bensch
> Der 78L05 liefert nur 100mA.
Schon mal überlegt, dass das Absicht des Herstellers sein könnte, weil
das Gehäuse einfach nicht mehr hergibt?
Ja, ist mir aufgefallen. Kann, muss aber nicht der Grund sein, darum 
wollte ich fragen ob man da noch ein bisschen mehr rauskitzeln kann.

Brauchst du wirklich stabilisierte 5V/200mA?
Auch ja. Wenn ich z.B. an eine bestehende Schaltung einen MC anhänge um 
die zu erweitern, z.B. eine Zeitschaltung mit Relais und ein paar LED. 
Darum gehts eigentlich gerade (und so was habe ich öfter mal). Oder auch 
wenn ich keinen Festspannungsregler mehr habe und schnell was basteln 
will...
Und auch darum dass ich manchmal gern krumme Spannungen haben will damit 
ich einen Spannungsabfall nachher ausgleichen kann. Und es ist billig 
und geht schnell.

OK, jetzt weiss ich dass es mit TO92 nur bis 100mA geht. Muss ich halt 
BD137 nehmen.

Schönen Abend!
Triti

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir spontan der LM317 ein. TO-220-Gehäuse, einstellbar ab 
1.27V, kühlbar, nur 2 externe Widerstände und natürlich die 
Kondensatoren. Der kostet nicht mal viel..... ;-)

Autor: Kluchscheißernder Nixwisser (kluchscheisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> OK, jetzt weiss ich dass es mit TO92 nur bis 100mA geht.

Diese Aussage ist falsch.

Ein BC327/328/337/338 kann (im Schalterbetrieb) durchaus mehr als 100 
mA. Das entscheidende Kriterium in Deinem Falle ist nicht der Strom, 
sondern die Verlustleistung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.