www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Seltsamer Spannungsregler


Autor: freak_ts (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for h_.GIF
    h_.GIF
    9,07 KB, 706 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Habe heute einen Trafo mit defeckter Diode gefunden, nun läuft er 
wieder.
Die Schaltung allerdings stellt alles in frage, was ich bissher über 
elektronik gerlernt hab. Ich verstehe nun wirklich garnichts mehr, und 
stehe ziemlich auf dem Schlauch. Schaud ma bitte den Dateianhang an. Da 
ist ein unbekannter Festspannungsreger eingezeichnet. Die grünen Linien 
sind die Messpunkte von nem Multimeter.

--> wie kann es sein,  dass aus +24V auf einmal -10V werden?
Das sind sogar recht stabile und belastbare -10V. Das ist der Ausgang 
des Trafos.

Die haben das Pluspol nach dem Gleichrichter dann tatzächlich als Minus 
herrausgeführt!

Kann mir jemand sagen was das für ein Festspannungsreger ist? Baujahr 
etwa ´75
Die Welt steht für mich auf dem Kopf, etwa genau so, wie die Spannung 
auf einmal verkehert herum gepolt ist.

Bestimmt ist es gerade einfach nur wieder zu spääät. -Gähn,
Danke, freak_ts

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaf deinen Rausch aus und schau es dir dann nochmal an.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, das mit + und - ist ja sowieso nur Definitionssache!

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto.
Was steht auf dem "Spannungsregler" drauf? Welche Bauform?
Ist "24V" Gleich- oder Wechselspannung?

Ist das Messgerät defekt?
Welche Einstellungen hast Du für die Messung durchgeführt?

Warum ist an dem Trafo eine Diode dran? Mit eingebauter Gleichrichtung 
etwa?

Ist "Trafo" ein Synomym für Netzteil/Konstanter/etc?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht so sowieso nicht. Ich denk der Anschluss an die rote Speisung 
wurde vergessen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gemessenen Spannnungen sind jedenfalls nicht widersprüchlich, wenn 
die kleinen roten und schwarzen Punkte jeweils "-" und "+" meinen. Das 
könnte ein Teil einer Ladungspumpen- oder Schaltreglerschaltung sein, 
von der nicht alle Baueile gezeichnet wurden.

Was mich aber stutzig macht, sind so Bemerkungen wie:

>Habe heute einen Trafo mit defeckter Diode gefunden, nun läuft er
>wieder.

Haben Trafos gewöhnlich eine Diode??

Kai Klaas

Autor: freak_ts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.
Ja da ist ein Gleichrichter mit 4 Dioden drauf. Naja das nennt man doch 
"Trafo" wenn es nur ein schweres traditionelles Teil mit viel Kupfer 
ist!?
Nur ist hald noch ein Gleichrichter, und eine Stabilisierung drinnen.
-Ist doch noch kein Netzteil, oder?

Das Teil habe ich "geerbt", und es lag nun einige Zeit im Keller rum.
Hab alles zum messen genommen was ich hatte. 3 Multimeter, Oszi, Duspol, 
etc.. Messgeräte müssen passen! - Hab immernoch die gleichen Werte!?

Die Zeichnung des Festspannungsreglers beginnt nach dem Gleichrichter.
Es ist sind noch andere Teile vorhanden, die aber eine eigene 
Laderegelung, mit einem eigenem Ausgang bilden. Der Festspannungsregler 
hat auch einen eigenen Ausgang, eben diese 10V. Hab ihn mittlerweile 
rausgeklötet, nachgebaut, und kann die Messungen wieder bestätigen.

Die Bauform ist so TO204-mäßig, und Unisoliert auf nem Kühlkörper 
gewesen.
http://media.digikey.com/photos/On%20Semi%20Photos...
Die Beschriftung des Bauteils ist eben leider nicht mehr lesbar.
Foto immernoch erwünscht ?

Der Ausgang des Teils (Pin3) ist am Gehäuse (un-isoliert!).
Die Masse/Erdung vom Schuko-Stecker wurde allerdings vor einiger zeit 
abgetrennt. (Potentialfrei?) - Das gesammte Ding hatte auch mal einem 
Bastler gehört. Der hat allerdings auch keine ahnung (mehr).

Anscheinend stammt das ganze Teil von einem alten Messgerät, 
(Tektronix/Sony steht am Gehäuse.) Und die Ausgänge sind Bananen-STECKER 
??? Warscheinlich irgend ein Netzteil zum "Drauf-Stecken" oder 
Anklipsen.

Naja jetzt sind´s nur noch einzelteile, die demnächst am recyclinghof 
landen werden.

Trotzdem Danke.

Autor: freak_ts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insgesammt ergibt das ganze teil keinen sinn für mich ^^.
Hab sowas noch nie gesehen!

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Insgesammt ergibt das ganze teil keinen sinn für mich ^^.
>Hab sowas noch nie gesehen!

Eventuell vermittelt das Gehäuse einen zusätzlichen Anschluß, den du im 
Plan nicht berücksichtigt hast?

Kai Klaas

Autor: Egon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es sowas wie im Bild sein? Diese Schaltungsvariante (Datenblatt 
von ST) bildet eine Konstantstromquelle.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass eine Stromquelle aus positiver Spannung eine negative macht wäre 
allerdings neu.

Autor: Autor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haaaaaaaalloooo
tut sich hier noch was?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wozu ... ?

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dass eine Stromquelle aus positiver Spannung eine negative macht wäre
>allerdings neu.

Na und, beim Max232 wird ja auch aus +5V -12V mit Hilfe von 
Kondensatoren
gemacht. Allerdings vermisse ich bei der Schaltung vom TS ein
entsprechendes Bauteil. Wenn da keine Beschriftung drauf ist, kann es
sich ja eigentlich nur um ein Custom-made-Bauteil handeln.
Wenn der Trafo ordentlich Power hat wäre der etwas für die Bucht,
ansonsten braucht heutzutage kein Mensch so einen Spannungswandler,
schon wegen der Ersatzproblematik.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.