www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik drehspulinstrument Freilaufdiode notwendig?


Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich steuere von einem MSP über einen R zur Basis einen npn und eine PWM 
ein Drehspulinstrument an. Sollte ich zum Schutz der schaltung über die 
Spule des Instruments(~165Ohm)eine Freilaufdiode legen?

MfG,
uLuxx

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
µluxx .. schrieb:
> Hallo,
>
> ich steuere von einem MSP über einen R zur Basis einen npn und eine PWM
>
> ein Drehspulinstrument an. Sollte ich zum Schutz der schaltung über die
>
> Spule des Instruments(~165Ohm)eine Freilaufdiode legen?

Dem PWM-Ausgang würde das sicherlich gut tun.
Jedoch ist zu überlegen inwieweit die Anzeige sich verändert.

Villeicht ist es ratsam erst das PWM-Signal zu glätten (RC) und dann auf 
die Spule zu legen.
Dann wär die PWM entlastet (sieht nur den ohmschen Widerstand) und die 
Spule des Instrumentes erzeugt keine Spitzen (sieht Gleichspannung).


Gruss Kurt

Autor: tc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und im ausschaltmoment? also ich würde eine setzen.

Autor: Klo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt hat bereits genannt unter welchen Voraussetzungen definitiv keine 
nötig ist.
Außerdem sind - wie meistens - Pauschalisierungen unangebracht, man muß 
mehr ins Detail gehen. Als Beispiel seien genannt: Ein 
Drehspulinstrument speichert meist wesentlich weniger Energie als andere 
induktive Verbraucher, selbst im "harten" Abschaltfall könnte also der 
1. Durchbruch im Transistor völlig ausreichen, um die Energie 
wegzubringen, wenn nicht schon die äußeren Umstände dafür sorgen.
2. Ein PWM-beaufschlagtes Meßgerät wird sich mit oder ohne Diode anders 
verhalten, andere Dämpfungsmaßnahmen könnten nötig sein.
3. Viele  Drehspulinstrumente haben zur internen Dämpfung einen 
Kurzschlußring, die Induktionsspannung wird sich hier auf marginale 
Werte beschränken.
Weitere Überlegungen seien dem Leser überlassen.

Man sieht schon: ein pauschales Diode? Ja!  ist hier zu kurz gedacht.

Micha

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch, da ist was beim Schreiben schiefgelaufen. Der vorherige Beitrag 
von "Klo (Gast)" ist von mir, ich war nicht angemeldet. Wie das "Klo" in 
den Namen kam kann ich nur spekulieren.

Micha, diesmal angemeldet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.