www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD75019 (16x16 crosspoint switch) ansteuern


Autor: Sven Kunze (sven7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte über 100 Relais nacheinander schalten (also immer nur eins an 
und nach einigen Sekunden das nächste) die Ansteuerung möchte ich per 
USB vom PC aus realisieren.

Momentan habe ich als beste Lösung den AD75019 gefunden, da er lt. 
Datenblatt eine Matrix von 16x16 schalten kann und auch gleich die 
Leistung zum schalten der Relais (G6K 5V (Schaltstrom 21,5mA/ 
Spulen-widerstand 237Ohm)) liefert. Diesen müsste ich ja mit einem 
FT232R ansteuern können, hoffe ich.

Kann sich das mal jemand anschauen, der auf diesem Bereich schon seine 
Erfahrungen gesammelt hat, ich bin mir da bei einigen Dingen noch nicht 
so sicher ( besonders was die Datenübertragung vom FT232R angeht, welche 
Signale ich an SCLK und PLCK genau anschließen muss) und ob das 
überhaupt so möglich ist wie ich mir das denke. Denn ich müsste ja 
komplette 256 Bit ununterbrochen getaktet übertragen und dann das PCLK 
Signal kurz auf 0 setzen (um die Daten in das parallele Register zu 
laden).

ich danke schon mal für die Antwort

Sven

Links:

AD75019:
http://www.analog.com/static/imported-files/data_s...
FT232R:
http://www.ftdichip.com/Documents/DataSheets/DS_FT...
Relais:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wie soll das denn gehen???

Autor: Sven Kunze (sven7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso soll es denn nicht gehen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wie soll das denn gehen???

Das frage ich mich auch. Außerdem sehe ich nirgens, das der IC den Strom 
für ein Relais liefern kann.

MfG Spess

Autor: DerBimpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 100 Relais unabhängig voneinander schalten willst, wirst du 100 
Ausgänge brauchen. Dein AD irgendwas hat aber nur 16 und ist für Fälle 
wie diesen auch nicht gemacht. Das sieht man auch schon am Preis. Dein 
Mann heißt Schieberegister.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Kunze schrieb:
> Wieso soll es denn nicht gehen?

Weil der IC ganz etwas anderes macht. Nur so zum Beispiel.

Den IC kannst du nehmen wenn du die Aufgabenstellung hast:

Du hast 16 Radios und 16 Boxen.
Du willst wahlfrei jedes Radio mit jeder beliebigen Box verbinden 
können.

Autor: Sven Kunze (sven7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Karl Heinz,

würde es den gehen, wenn ich einen PIC mit mindestens 12 digitalen 
Ausgängen verwende.
Mit dem man dann 4  3-zu-8 line decoder (z.B. 74HV237) ansteuert, so hat 
man ja dann 4*8 Zustände, also insgesamt 32 Ausgänge die man steuern 
kann.

Wenn ich die dann  mit einem Darlington Transistor array (ULN2803A) 
verstärke, kann ich damit 32 Relais ansteuern.

Von den Relais kann ich dann 16 für meine Spannungsversorgung 
(Y-Richtung) und 16 Relais in X-Richtung (um zu steuern welche 
Relaisreihe an Masse angeschlossen ist) verwenden. Wird ja soweit ich 
weis beim schreiben und lesen von Speichern auch nicht viel anders 
gemacht.

Und wenn ich nur eins in X- und Y-Richtung ansteuer, wird ja nur eines 
der 256 Relais die in der 16x16 Matrix liegen an Plus und Minus 
angeschlossen.


Bsp wenn ich Relais 6 ansteuern will:
Dec. 1     |  Dec. 2                 Dec. 3   |  Dec. 4
Y5  Y4  Y3 | Y2  Y1  Y0     und    X5  X4  X3 | X2  X1  X0
0   0   0  | 0   0   1             0    0   0 |  1   0   0

Bsp wenn ich Relais 7 ansteuern will:
Y5  Y4  Y3 | Y2  Y1  Y0     und    X5  X4  X3 | X2  X1  X0
0   0   0  | 0   0   1             0    0   1 |  0   0   0

so müsste das doch funktionieren.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch alles viel zu komplizert.

Bau dir Schieberegisterketten aus 595 auf, an den Ausgängen was du auch 
immer als Verstärker für die Relaisansteuerung bevorzugst und du bst im 
Geschäft.

Du kannst dir jeweils kleine Platinen machen, auf denen zb 2 Stück 595 + 
zugehörige Relaisansteurung + die jeweiligen Relais sitzen. Jeder der 
Platinen hat einen 2 Stück Steckverbindungen. Auf der einen Seite kommt 
das Schiebesignal vom µC herein, auf der anderen Seite geht es wieder 
raus (zur nächsten Platine). Ab und an, kommt noch eine kleine 
Zwischenplatine rein, die per Schmitt-Trigger die Signale wieder 
auffrischt.

Dann stöpselst du dir die benötigte Relaisanzahl durch Kaskadieren 
derartiger Platinen zusammen.

Davor noch eine Hauptplatine, die sich mit dem PC unterhält und die 
entsprechende Ansteuerung der Schieberegister macht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von den Relais kann ich dann 16 für meine Spannungsversorgung
> (Y-Richtung) und 16 Relais in X-Richtung (um zu steuern welche
> Relaisreihe an Masse angeschlossen ist) verwenden.

Weiter oben war aber noch von 100 Relais die Rede.
Jetzt sind es pötzlich nur noch 32, die in einer Matrix schalten.

Also: zurücklehnen.
Was solls denn eigentlich werden?

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Schieberegistern z.b. TPIC6C595 sollte das ganz wesentlich einfacher 
zu realisieren sein. Direkte Relais-Ansteuerung möglich und externe 
Freilaufdiode ist auch nicht mehr nötig

Autor: Sven Kunze (sven7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl heinz  (ganzschön schnell ;-))

ich will paar mal am Tag paar Zellen messen, momentan sind 100 geplant, 
da würden mir 10*10 Relais zum steuern der 100 Relais ausreichen, aber 
das ganze wird vielleicht noch ausgebaut, deswegen 16x16 damit man das 
auf bis zu 256 steuerbare Relais ausweiten kann...

Das mit dem Schieberegister ist eine gute Idee, da schick ich eine 1 
rein und die wird mit dem Takt durchgeschoben. Das einzige Problem ist, 
wenn ich mal ein Relais außerhalb der Reihe ansprechen will, muss ich 
die 1 bis dahin durchschieben, was ja eigentlich mit dem µC kein Problem 
sein sollte.

aber wäre die Variante von mir den auch möglich? oder war ich da auf mal 
wieder auf dem Holzweg?

Autor: Sven Kunze (sven7)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so würde das, was ich mit der 16 x 16 Matrix meine aussehen, hab hier 
natürlich nur 4x4 dargestellt, aber man sieht ja wo es hinführen soll...

Das was ich vorher mit dem 3-8 Decodern geschrieben hab ist wirklich 
bisschen umständlich, dafür gibts ja 4 zu 16er...

Die Ansteuerung sollte ja dann mit einem PIC ohne weiteres möglich sein, 
oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.