www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DS1302


Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat vielleicht schonmal jemand von euch den DS1302 zum laufen bekommen.
Ich versuche es jetzt schon geraume Zeit, doch irgendwie weigert er sich
...
Ich nehme mal an, dass es vielleicht am Timing liegt. Aber das Einfügen
von delays an allen möglichen Stellen hat nichts gebracht, weshalb ich
sie wieder entfernt haben.
Der Code ist für einen ATMega8 bei 8MHz geschrieben worden.

Vielleicht hat ja jemand etwas produktives beizusteuern.

Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe zwar immer noch nicht die Lösung gefunden, nur falls irgendwann
jemand mit dem selben Problem nochmal über den Thread stolpert:
Habe bei den avrfreaks ein Projekt gefunden, dessen Code funktioniert
(project_165).
Ist zwar noch mehr Spaghetti-Programmierung als in meinem Fall,
funktioniert aber im Gegensatz dazu.

Autor: Direx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch doch mal die Suche-Funktion:
http://www.mikrocontroller.net/forum/forum.php?act...

bringt über 20 Treffer, z.B.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-25924.html
dort bietet martin sylla - martins |at| mpx.com.au an, code zu mailen.
Direx

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde dir die DS1307 mit I2C empfehlen. Datenrichtung umschalten ist
nicht ganz unproblematisch.
Ausserdem mußt du die Daten irgenwo anzeigen. Dein Code hat auch mit
dem Datenblatt-Timing nicht viel gemeinsam und ist kaum
nachvollziehbar. Würde das Programm besser strukturieren.

Also:
1 Funktion die die Pins initialisiert
1 Funktion die das serielle Handling zum Befehlschreiben übernimmt.
1 Funktion die das serielle Einlesen der Daten übernimmt.
1 Funktion die das serielle Schreiben der Daten übernimmt.

1 Includedatei die ein LCD Display Handling übernimmt

Wenn jede Funktion sicher arbeitet (Logiktester verwenden) dann
kann man schauen, ob die Uhr irgendwie reagiert.


SG Josef

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Direx

Forensuche hatte ich natürlich bemüht, hatte nur nach dem ersten
Posting (ging ja in Richtung Assembler) abgebrochen.
Sonst hätte ich auch nicht gefragt.

@Josef
DS1307 habe ich bestellt. Spielt aber hierfür keine Rolle. Inwiefern
mein Programm unstrukturiert ist verstehe ich nicht (ok, die *.h-Datei
fehlt, die hat aber für die Funktionsweise keinen Belang). Die
Timing-Probleme hatte ich bereits erwähnt.
Zu diesem Programm gehören noch zig andere Dateien aufgeteilt auf C-
und H-Dateien, nur was soll ich die alle hier veröffentlichen.

Was verstehst du unter einem Logiktester?

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Logiktester siehst du ganz genau, was deine Daten und Clock
-Pins tun. Mit Cursoren kannst du das Timing genau überprüfen.
Was ich übersah: Deine Strukturierung ist doch nicht schlecht, aber
sehr schwer zu durchschauen.

SG Josef

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.