www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Tiefpass charakterisieren


Autor: motte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich soll einen Signalgenerator charakterisieren. Der besteht aus DAC 
(digital analog converter) mit anschließendem tiefpass, der das Signal 
glättet und am Ende hängt noch ein Verstärker dran.

so....also meine Aufgabe ist jetzt rauszufinden, welche ordnung der TP 
besitzt und die Parameterbestimmung.

Mein Betreuer meinte aber dass es sich wahrscheinlich um einen RC TP 
handelt.

den Wiederstand bekomm ich raus, indem ich DC Spannung erzeuge und am 
ende den strom messe.

aber ich weiß leider nicht wie ich auf die Kapazität kommen soll...

habt ihr vllt gute Ideen?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> welche ordnung der TP besitzt und die Parameterbestimmung.
Miss die Spannung bei verschiedenen Frequenzen vor dem TP und nach dem 
TP.

> den Wiederstand bekomm ich raus, indem ich DC Spannung erzeuge und am
> ende den strom messe.
Und dabei einfach geflissentlich irgendwelche Innenwiderstände des DACs 
ignorierst...

Autor: motte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

erstmal danke für deine schnelle Antwort

das Problem ist ja dass der TP im Signalgenerator drin ist...das 
bedeuted, dass ich nur das Signal was aus dem Generator kommt am Oszi 
messen kann.

trotzdem hab ich gerade herausgefunden, dass der Sinus tatsächlich bei 
ca 50MHz auch endlich mal gedämpft wird...
Also hab ich vllt doch die Möglichkeit, meine Parameter durch ein Bode 
Diagramm heraus zu finden...

Was mich noch intressieren würde:
Kann ich vllt. irgendwie meine Parameter auch durch eine Impulsantwort 
herausfinden?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tiefpass wird auf eine Frequenz ausgelegt sein, die knapp unterhalb 
der Samplefrequenz des DDS Generators liegt.
Das bedeutet, du kannst nur einen kleinen Teil der Frequenzen erzeugen, 
die im Bereich der nennenswerten Dämpfung liegen.

Vielleicht könnte man irgendwas mit einem schnellen Rechteck und der 
Sprungantwort machen.

Was ist denn das für ein Signalgenerator? Üblicherweise ist da kein RC 
Tiefpass drin, sondern entweder aktive Filter oder LC Filter (Pi, T 
Filter), die ein viel viel steileres Abfallen des Frequenzganges nach 
der Grenzfrequenz haben.

Autor: motte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Simon,

danke für deine Antwort!

Was du sagst ist sehr richtig...bei der Grenzfrequenz 80MHz ist die 
Grenze erreicht...also kann ich mein Spektrum nur bis zur Grenzfrequenz 
aufnehmen...

NI PXI-5422 so heißt mein Signalgenerator!
Ich hab die Info über den RC tiefpass nur von meinem Betreuer...
habe aber gerade das data sheet gefunden:
Output filter ...................................................... 
Software enabled seven-pole elliptical analog filter
available on Main Output Path

hmm, also scheinbar doch irgendwie ein anderer Filter


was mich weiterhin intressieren würde ist, wie ich es hinbekomm mit den 
schnellen rechteck oder einen sprung meinen signalgenerator zu 
charakterisieren...?

Autor: rob_chelby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
biste dir mit 80MHz Grenzfrequenz sicher? dann schau doch mal bei 160MHz 
nach Ua/Ue, dann weißte die Oktavdämpfung und kannst die Filterordnung 
bestimmen. Und wenns wirklich ein RC sein sollte, dann wird die Ordnung 
nicht sonderlich hoch sein.

Autor: motte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo rob,

das problem ist, dass der signalgenerator nicht höher als bis zur 
grenzfrequenz gehen kann...also mehr wie 80MHz ist leider nicht drin...

was mich weiterhin intressieren würde:
Weiß jemand wie ich mit einem Impuls meinen Signalgenerator 
charakterisieren kann????

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.