www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC1343 / LPC1114 Flashspeicher zur Datensicherung nutzen


Autor: M.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein Feld des Flashspeichers benutzen um dort wichtige Daten 
welche im Programm erzeugt werden abzulegen.

Oder einfacher, ich möchte einen Teil des Flashspeichers als interes 
EEPROM nutzen.

Kann mir hierzu jemand Hilfestellung geben?

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vgl. LPC13xx User Manual, Abschnitt Flash Memory Programming, 
Unterabschnitt IAP. Auf stm.com gibt es eine EEPROM-emulation 
Application-Note für deren Cortex-M3. Die darin verwendetet 
Vorgehensweise liefert mglw. etwas Inspiration.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.H. schrieb:
> Hallo,
>
> ich möchte ein Feld des Flashspeichers benutzen um dort wichtige Daten
> welche im Programm erzeugt werden abzulegen.
>
> Oder einfacher, ich möchte einen Teil des Flashspeichers als internes
> EEPROM nutzen.
>
> Kann mir hierzu jemand Hilfestellung geben?

Hallo, soweit ich weiss (nicht sicher) hat das interne Flash immer noch 
eine ECC Funktion (ECC = Error Correcting Code). Falls dem so ist, dann 
kann nur in groesseren Bloecken z.B. 256 byte geschrieben werden. Sollen 
also Byte oder Word Variable geschrieben werden, ist es entweder 
gewaltige Platzverschwendung oder lange und haeufige Reprogrammierzyklen 
weil dazu dann immer die sagen wir mal 256 ins RAM gelesen, Flash 
gesloescht, RAM mit den neuen Daten versehen und wieder in Flash 
geschrieben.
Versteh mich nicht falsch, das geht schon, ist aber nicht immer 
effektiv. Wenn da einmal pro Tag oder pro Schicht was reingeschrieben 
werden soll, kein Problem. Wenn ein Data Logger immer die Moeglichkeit 
hat 256 Bytes abzuwarten und dann zu schreiben, kein Problem, wenn es 
aber Byte-weisse geschehen soll, dann ist das trickreich.
Auf der Seite http://www.lpc2000.com gibt es einen Application Notes 
Bereich, ist zwar nicht sehr umfangreich, doch die EEPROM Application 
Note ist dort drauf.

Gruss, Robert

Autor: Erwin Reuss (er-tronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den ganzen Streß mit dem internen Flash-Speicher zu umgehen, sehe ich 
bei allen LPC13xx, 17xx Projekten ein externes I2C-EEPROM vor. Ein 
24LC16 kostet bei Reichelt keine 50 Cent, ein wenig Programmcode, 
fertig.

Erwin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.