www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltplan erklärung


Autor: Hilfe:D (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend meine Damen und Herren,

ich habe ein kleines Problem und zwar habe ich mit dem angehängten 
Schaltplan ein Verständniss Problem.
Irgendwie verwirrt er mich total.

Für alle die es noch nicht eratten haben. Das ist ein Schaltplan für 
einen Lichtsucher also ein Roboter der hinter einer Taschenlampe oder 
einem aufgemalten Hintergrund nachfährt.
Und für alle  dies noch nicht bemerkt haben ich bin noch ein Schüler! :D


So nun zum eigentlichen Problem!
Ich muss leider diesen Schaltplan erklären aber ich komme gerade einfach 
nicht weiter. Hab eine totale blockade.
Also könnte sich vielleicht jemand erbarmen und mir den Schaltplan 
erklären?
Und nein das ist keine Hausaufgabe und nein ich muss es nicht morgen 
wissen.
Aber ich habe mich heute Abend damit nochmal beschäftigt.

Vielen dank für eure Mühe

Mit vielen Grüßen

Hilfe:D

: Verschoben durch Admin
Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie das gezeichnet ist, kann es eigentlich nicht gehen - die Motoren 
müßten im Kollektorzweig der BD679 untergebracht sein. So sind es 
Emitterfolger an einem LDR, das wäre doch eher ungewöhnlich. So machen 
auch die Darlington-Modelle keinen wirklichen Sinn.
Kann es sein, daß der Schaltplan evtl. nicht korrekt ist?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Seite wo mehr Licht ist, ist der LDR niederohmiger.
Dort gibt es dann mehr Spannung für den Motor. Da der Strom durch den 
LDR sehr klein ist, wird die Spannung mit dem Darlington-Transistor 
gepuffert.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, das funktioniert so wies gezeichnet ist :-) Macht man(tm) zwar 
normalerweise(tm) anders(tm), aber es geht(tm) trotzdem(tm).

Details mit einer recht ausführlichen Erklärung gibts bei Tante Gugl 
[1], z.B. da [2].

HTH

[1] http://www.google.de/search?hl=de&q=sp%C3%BCrhund+...
[2] http://www.technik-schulprojekte.de/dateien/Der_Sp...

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltungstechnik ist, wenn's trotzdem funktioniert - damit kann ich 
mich nicht abfinden!

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja eigentlich 2mal die gleiche schaltung. Die LDOs steuern die 
Basisströme der Transistoren. die Potis sind zur 
geschwindigkeitsregelung und zum Toleranzausgleich da, sonst hätte das 
din immer Liks- oder Rechtsdrall.Je heller, Je größer der Basisstrom, je 
größer die motorspannung je größer die drehzahl-> modell lenkt zum 
langsamer drehenden motor. das ganze halt zweimal. es sucht sich halt 
das licht. vertauscht man die motoranschlüsse (also dass der rechte ldo 
den linken motor steuert)  , fährt er ins dukle (oder ich hab nen 
denkfehler)

Philipp

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> fährt er ins dukle (oder ich hab nen
> denkfehler)

Er fährt ins Dunkle, bleibt dann aber stehen. Nur beleuchtete LDRs 
steuern den jeweiligen Transistor auf.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der linke LDR steuert den rechten Motor an und umgekehrt, deswegen dreht
sich der Wauwau immer in Richtung der Lichtquelle. Da LDRs i.Allg.
ziemlich empfindlich sind und die Richtungswechsel nicht zu hektisch
sein sollen, braucht man nicht unbedingt eine Spannungsverstärkung. Ich
schätze, dass die Schaltung mit den Emitterfolgern schon ganz ordentlich
funktionieren wird.

Autor: Hilfe:D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die Schnellen Antworten habe leider gestern abend nicht 
mehr vorbeigeschaut.

Und für alle ungläubigen der WAu Wau funktioniert in der Tat :D
ich habe nur leider einen Motor falsch angeschloßen so das die Motoren 
in die Gegengesetzterichtung fahren aber damit kann man leben (ich darf 
ihn nicht mehr ausbessern hatten eine begrenzte Zeit)
Gut ich glaube ich habe das jetzt auch verstanden vielen Dank
für eure Anntworten nochmal und einen frohen Vater Tag :D aber nicht so 
viel saufen :D


MFG

Hilfe:D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.