www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Rechteckgenerator


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, möchte einen Rechteckgenerator f=0,1-100Hz, Phasenverschiebung 
und einstellbarem Dutycycle bauen. Kann mir jemand dabei helfen? Ein 
Blockschaltbild wäre sehr hilfreich!

Autor: fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Phasenverschiebung

?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fred schrieb:
> Tom schrieb:
>> Phasenverschiebung
>
> ?

Wahrscheinlich meint er ein Dual-Rechteckgenerator. Schaltungsvorschläge 
habe ich jedenfalls keine.

Iwan

Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Dual-Rechteckgenerator

?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikroprozessor deiner Wahl?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> ?

Cool, old school! Koennte man einen Digitalteil anflanschen (zur Anzeige 
von Phase und Frequenz).

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sollten mehrere Rechteckgeneratoren werden, die dann Leds schalten
Sollte eine einstellbare "Lichtorgel" werden.
Möchte dies ohne Microcontroller realisieren.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir da niemand helfen?
Ohne Mikrocontroller deshalb, weil ich schon seit Jahre nichts mehr 
damit gemacht habe und auch "noch" kein Programmiergerät habe.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach dem was die Lichtorgel könne soll (Anzahl der Kanäle, Dimmen, 
etc) lohnt es sich vielleicht doch mal wieder sich mit µC's zu 
beschäftigen. Die Programmierhardware hält sich in Grenzen (teilweise 
reichen da schon ein paar Widerstände - besser ist aber ein fertiges 
Board mit ISP oder ein ISP-Adapter).

Je nach verwendetem Prozessor kann man sowohl mehrere Analogeingänge 
nutzen als auch reichlich LEDs ansteuern). Mit PWM kann man die LEDs 
dann auch noch dimmen.

Der Aufwand so etwas ohne µC zu realisieren ist sicherlich grösser.

Autor: Mann ohne Namen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist Dutycycle?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann ohne Namen schrieb:
> Was ist Dutycycle?

PWM hat normalerweise eine feste Frequenz und ist nur im Sonderfall von 
Duty cycle (Tastgrad)=50% ein normales Rechtecksignal. Der Tastgrad gibt 
an, wie viel Prozent der Periode die Leitung "H" ist - den Rest der Zeit 
ist sie dann "L". Will man jetzt ein LED "dimmen" wählt man eine kurze 
"H"-Dauer für dunkel, und je größer der Tastgrad wird, desto heller 
"sehen" wir das LED.

http://de.wikipedia.org/wiki/Duty_cycle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.