www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mehrere PICs an ICSP


Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe eine Schaltung wo 3 PICs vorhanden sind. Diese will ich im 
Nachhinein über ICSP programmieren können. ICSP hat ja folgende 
Leitungen:

+5V
GND
Vpp / Programmierspannung 12..15V
Clock
Data

Ansich bräuchte ich ja pro PIC eine 1x5 Steckleiste, um den ICSP-Adapter 
draufstecken zu können. Da ich noch einen Drehschalter habe, habe ich 
mir gedacht, ob das nicht geht, wenn ich nur eine Steckleiste habe und 
mit dem Drehschalter den PIC auswähle, indem ich einfach die Vpp-Leitung 
an nur ein PIC weitergebe. Doch was passiert dabei mit den beiden PICs, 
die auch den Clock und die Daten abbekommen, allerdings kein Vpp haben?

Oder kann man das noch anders lösen?

MFG

Michael S.

Autor: Tajas R. (tony)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundsätzlich müsste das funktionieren. allerdings musste du auf einige 
punkte achten:
1) der schalter muss sauber schließen. (je nach dem wie alt der ist -> 
reinigen)
2) die gesamtkapazität an den clock und datenleitungen darf nicht zu 
groß werden, sonst gibts probleme.
3) an den clock und datenleitungen sollte im idealfall keine andere 
peripherie hängen, sonst kann die auch wieder stören.
4) Unbedingt darauf achten, dass LV-Proogramming deaktiviert ist, sonst 
könnten die anderen pics vll doch auch die daten annehmen.
5) die daten und clockpins der anderen pics dürfen im normalen 
programmablauf nie auf output stehen! (standardmäßig sind sie inputs und 
das ist gut)

Solange die anderen pics kein vpp bekommen ist denen herzlich egal, was 
an den daten und clock pins los ist. müsste also klappen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin nicht ganz sicher, aber wird zum Programmieren nicht auch noch die 
Reset-Leitung (MCLR) gebraucht? Dann sind beim Programmieren die anderen 
PICs immer im Reset und die GPIOs folglich Tristate, also kein Problem.

Du verlierst die entsprechenden Pins aber sowieso als GPIOs, weil ja die 
beiden anderen Prozessoren dranhängen.
Es sei denn, du verwendest sie so geschickt, dass die Programmierpins 
gleichzeitig im Normalbetrieb für die Interprozessorkommunikation 
benutzt werden.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh entschuldigung, VPP=MCLR.

Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok alles klar. Das man die Pins trotzdem als Ausgänge benutzen kann, 
könnte man mit Widerständen erreichen, die man davorschaltet. Dann kann 
man quasi keinen Kurzschluss bauen, sollte DATA auf 1 aber das Ausgang 
eines PICs auf 0 sein.


OK danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.