www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Modul DLP-USB245M


Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab da ein kleines Problem mit der Baudrate des Fifo USB Modules
von DLP Design. Und zwar ist in dem Datenblatt von einer Maximalen
Datenrate bis 1MByte pro Sekunde die rede ich muss für meine Anwendung
130000 Zeichen pro Sekunde übertragen d.h. eine Baudrate von  130000*8
= 1000000 Bd bzw. Bit/s . Ich habe aber mit dem mitgeliefertem Testtool
dlptest20m.exe nur 30000 Zeichen pro Sekunde geschaft, wobei ich laufend
Zeichen ins Modul geschoben hab sobald der TXE Pin low war, Ich hab auch
schon Beide Treiber D2xx und VCP probiert, was kann ich noch tun um die
Baudrate zu steigern?
Falls es jemand geschaft hat auf die angegebenen 1MByte/s zu kommen
wäre ich sehr dankbar für einen Tipp. Das Modul hängt übrigens an einem
Motorolla 68302 am Adress Datenbus mit vorgeschalteter Logik

also vielen Dank für eure Hilfe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

also ich hab mit dem VCP unter Windows Nettodurchsatzraten von 6MBit
erreicht ohne irgendwelche besonderen Maßnahmen zu ergreifen.
Terminalprogramm war PComm Terminal Emulator von www.moxa.com

Matthias

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was war das für ein Betriebsystem XP?
Und Was für ein USB2.0 ?

Wie hast du das Modul angesteuert? Über die Ports eine µC´s oder am
Adressdatenbus und noch ne letzte Frage hast du vieleicht was an dem
1ms Timeout gedreht oder benutzt du die Send Immediate (SI/WU)Leitung?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

War ein XP. 1ms Timeout in den VCP Einstellungen. Nix an der SI
Leitung. Einfach immer ein Byte geschrieben sobald TXE aktiv war.

Matthias

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst mal vielen dank fuer deine bisherige Hilfe, find ich echt nett.
;)
Könntest du mir noch sagen ob es USB 2.0 war oder USB1?
Wo kann man die 1ms Timeout einstellen und wie hast du die Baudrate
gemessen?
Also ich hab 10ms lang einfach Zeichen in das Modul geschrieben und
gezählt was ankommt dann eben mal 100 und somit hab ich dann die
Zeichenanzahl pro Sekunde

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch heut ne EMAIL an FTDI geschickt die meinten ich soll nur
grosse Blöcke verschicken keine Bytes, was meinen die damit? Ich kann
doch immer nur ein Byte reinladen und nicht gleich einen ganzen Block,
die haben Auserdem gesagt man soll den  latency timer mal verstellen,
hat jemand ne Ahnung was dass ist?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

den Timeout kann man irgendwo im Gerätemanager von Windows umstellen.
Die letzte Messung erfolgte an einem Board mit USB2.0. Der FTDI war
dabei aber an einen USB1.1 Hub angeschlossen.

Ich habe zum messen die Schnittstelle im Terminalprogramm geöffnet, die
ankommenden Zeichen in eine Datei schreiben lassen und dann 10s
gesendet. Danach Größe der Datei /10 und ich hatte die
Datenübertragungsrate.

Mit den Blöcken meint FTDI das du nicht ein Byte schicken sollst und
dann auf eine Antwort warten.

Matthias

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

also ich hab heute mal 1ms latency Time eingestellt und folgendes
Programm verwendet:

while (1)
{
   TXE überprüfen ob aktiv;
   falls ja Byte über Pointer auf Modul schreiben;
}

und komme bei 10 Sekunden Dateiaufzeichnung nur auf eine Dateigröße von
ca 40 KB das heist ich hab nur ne übertragungsrate von
(40000/10)*8 -> 32kBit/s
was Meilenweit von der Maxiamlen Datenrate mit 8 MBit/s entfernt ist
Hat irgend einer eine Ahnung was ich noch ändern muss?
Ich benutze den VCP Treiber an einem USB 2.0 Kanal und ein
Terminalprogramm von MOXA. Der verwendete Prozessor ist ein Motorola
68302.

ich bin für jede Hilfe dankbar

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade noch herausgefunden dass die SEND /Wakup leitung auf
High gelegt werden muss damit hat sich die Datenrate ein wenig erhöht.
Aber auf was für pegel müssen die Restlichen nicht benutzten Leitungen
gelegt werden?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

PWEN/ ist bei mir offen und SI/WU hängt auf USBVcc

Matthias

Autor: Martin Schaup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

also ich bin jetzt einen Schritt weiter und hab 4MBit/s aber nur wenn
ich meinen 8 Bit Prozessor einen 15 Mhz Quarz spendiere ansonsten ist
die Datenrate erheblich langsamer.
Ein weiteres Problem war das Terminalprogramm von MOXA man muss dort
nicht auf Capturen klicken sondern auf Recíeve File damit wird direkt,
ohne Graphische Aufarbeitung, in eine Datei geschrieben.
Also nur wennn der Prozessor und der PC möglichst schnell ist sind
solche Baudraten möglich.

Mich würde noch interessieren was ihr für Prozessoren bzw Taktraten
benützt, ich glaube mein Motorale ist da ein bisschen überfordert.
Und welche einstellungen verwendet ihr in dem Terminalprogramm für das
hohe Datenaufkommen.

Danke für eure Hilfe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich capture ganz normal mit gleichzeitiger Ausgabe des
Terminalprogramms auf den Bildschirm. Sollte wohl mal ohne die Ausgabe
testen. Evtl. reichts dann auch für die vollen 8MBit/s. Als Controller
hängt ein Mega8 mit 8MHz am FTDI.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.