www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Simple Ausschaltverzögerung 25ms


Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab leider nur sehr wenig Platz - zu wenig für einen NE555 oder uC. 
Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich eine Ausschaltverzögerung von 
25ms umsetzen kann?

Bzw wie kann ich in diesem Fall die benötigte Kapazität ausrechnen, um 
das mit einem C umzusetzen?

Das Relais wird mit 6V betrieben.


Gruß

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt lehnst du dich zurück und liest deine Frage noch einmal.

Danach studierst du mal diese Fragestellung hier

Ich habe zuwenig Platz für ein Germin Navi.
Kann mir jemand sagen wie ich trotzdem sicher ans Ziel komme?
Mein Auto wird mir Diesel betrieben

Um diese Frage beantworten zu können:
Welche Informationen fehlen dir?

Dann liest du deine Fragestellung noch einmal durch und fragst dich, 
welche Informationen dort noch fehlen könnten?

Autor: billy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist die Entladekurve des Kondensators relevant. Diese ist bereits 
nach einem tau nur noch 63% der Spannung. tau bestimmt man über tau=R*C 
also bräuchte man noch den Widerstand.
Aber ob da dein Platz ausreichend ist bezweifel ich.

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nach einem tau nur noch 63% der Spannung.

schon falsch....nach einem tau ist er um 63% entladen, heißt also, hat 
nur noch 37% der Spannung...

Rudi

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Netiquette

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche nur einen Anhaltspunkt, nachdem ich suchen kann. Alles 
Andere kann ich selbst ausrechnen. Ich weiß nur eben nicht, wonach ich 
genau suchen soll. Google gibt mir zu dem Thema 21344 verschiedene 
Lösungswege.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Falk mit Netiquette meint ist folgendes, zitiert aus dem 
Artikel:
>    * Besonders für Anfänger gilt: Gerade am Anfang ist es immer gut zu
>      sagen, was man erreichen will und nicht so sehr Annahmen darüber
>      zu treffen, wie man es erreichen könnte und dann das "Wie" zu
>      hinterfragen. Oft ist der Denkfehler nämlich schon im Ansatz und
>      man kann besser helfen, wenn man das Ziel des Fragenden kennt.

>    * Das Problem in Zahlen fassen! Nicht einfach schreiben "so schnell
>      wie möglich", "so stromsparend wie möglich" etc, sondern mal ein
>      paar Zahlen nennen. X MHz, Y ms, Z µA etc. Wenn man keine exate
>      Vorstellung davon hat, sollte wenigstens eine Größenordnung
>      angegeben werden (1..5 MHz, <1mA etc.)

>    * Klare Fragen formulieren und nicht davon ausgehen, dass eine
>      diffuse Zustandsbeschreibung als Frage interpretiert wird.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir Google 21344 verschiedene Lösungswege liefert, warum fragst du 
dann noch hier? Willst du auch noch einen 21345. Lösungsweg haben?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Speziellen Fall wäre daher interessant:
Wie sieht die Schaltung jetzt aus?
Was ist das für ein Relais?
Wie, konkret, wird das Relais zur Zeit angesteuert?

Das R-C Glied, welches dir offenbar vorschwebt, muss so dimensioniert 
werden, dass nach der Zeit x die Schwelle erreicht ist, ab der das 
Relais anzieht. Ich mag mich irren, aber das wird wohl von Relais zu 
Relais verschieden sein. Ich denke mal, da wird man um einen 
Schmitt-Trigger nicht herum kommen, bei dem man die Schaltschwelle genau 
einstellen kann.

Und tja. Wenn du für einen 555 schon keinen Platz hast, dann wirds IMHO 
schwierig, das zu realisiern. Eventuell kann man die Schmitt-Trigger 
Funktionalität in die vorhandene Ansteuerung integrieren. Aber dazu muss 
man die erst einmal kennen.

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC-Glied, das ist es, wonach ich gesucht habe. Ich weiß nur oft nicht, 
wie man den ganzen Krempel nennt.

Gesucht, gefunden: Beitrag "Nochmal Einschaltverzögerung: RC-Glied berechnen+Schaltplan"

Danke Karl-Heinz.


PS: Hab gerade das NE555 Datenblatt offen und seh, dass man den mit bis 
zu 16V betreiben kann, verdammt. Hätt ich doch mal vorher geguckt und 
nicht stur angenommen, der liefe mit nur 5V (was einen zusätzlichen 
Stepdown bedeutet hätte, für den mir der Platz fehlt).

Eines noch zu meinem Eingangspost: Ja, der ist kurz und etwas zu knapp. 
Die Schaltung ist es auch - Taster, Batterie, Relais. Ich hätts 
präzisieren sollen, aber es war 12:59 und um 13:00 wäre meine 
Mittagspause samt Internet dahin. Asche über mein Haupt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.