www.mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Den Ingenieur geben


Autor: Schauspieler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin ein arbeitsloser Schauspieler und habe mich als Scherz mit 
gefälschten Unterlagen als Ingenieur von einer namhaften Elektronikfirma 
einstellen lassen.
Die Idee dazu hatte ich aus dem Film Tootsie mit Dustin Hoffmann.
Ha, ihr hättet beim Vorstellungsgespräch dabei sein sollen, Mann, was 
war ich gut!

Jetzt sitze ich in der Entwicklungsabteilung und
leider habe ich nur eine sehr begrenzte Ahnung von der Materie,
ich kann so gerade mal einen Multivibrator mit zwei Transistoren 
zusammenlöten. Bis jetzt ist es die ersten Wochen gut gegangen,
aber ich komme schwer ins Schwimmen...
Habt ihr nicht Lust, meine Arbeit zu machen, mal sehen wann es 
auffliegt?!

: Verschoben durch Admin
Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit dir überhaupt jemand helfen kann:

Was musst/sollst du den dort machen?

Thema, Gebiet, Branche ,...

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh.. was soll denn das ziel des ganzen sein?

Ich verstehe deinen Anreiz als Schauspieler, zu zeigen wie lange man was 
praesentieren kann, was man nicht ist. Find ich auch witzig.

Aber was waere denn der politische mehrwert der Aktion, damit sich Ings 
daran beteiligen indem sie dich inhaltlich supporten?

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das stimmt: Krass. Der Hauptmann von Köpenick, Reloaded.

Was ist der Zweck der Aktion?

Macht man sich mit sowas strafbar (selbst als Helferling)?

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
didadu schrieb:
> Wenn das stimmt: Krass. Der Hauptmann von Köpenick, Reloaded.
>
> Was ist der Zweck der Aktion?
>
> Macht man sich mit sowas strafbar (selbst als Helferling)?

Ja. Da er in irgendeiner Form Zeugnisse vorlegen musste, ist das auf 
jeden Fall schonmal Urkundenfälschung. Ein Betrugsdelikt erscheint mir 
auch nicht sehr abwegig, denn sowohl die Täuschungsabsicht als auch die 
materielle Schädigung des Arbeitgebers liegen vor.

Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass die geschilderte Situation den 
Tatsachen entspricht. Ist wohl eher einer der berühmten Forentrolle.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst uns also weismachen, Du seist in der Entwicklungsabteilung 
eingestellt worden, ohne von deren Leiter in ein Fachgespräch verwickelt 
worden zu sein.  Troll Dich.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, was solls.
Spaß muss sein!!!! :)

Viel Glück bei Deiner Nummer!

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Helfer kommt noch die Weitergabe von Betriebsgeheimnissen 
hinzu.

Autor: S. T. (cmdrkeen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich dachte solch ein verhalten ist an der tagesordnung. und 
schauspieler muss man dafür gar nicht sein.

solange täuschen bis es auffliegt.

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was viel schlimmer ist: ich hatte in meiner Zeit als leitender 
Angerstellter ausreichend viele Ings, die auch nicht mehr konnten als 
zwei Transistoren zusammenzukokeln, wie vom Troll beschrieben und 
trotzdem ordnungsgemäße Zeugnisse und Diplome vorweisen konnten. :-((
Die haben sich auch keine Dattel gemacht, wie sie durchs Leben kommen.
Also: Keine Panik!

Autor: Hörmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klassische TTV
Täuschen Tarnen und Verpiselen

Autor: thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist leider richtig.

"Schauspieler" hätte sich im Management sicher länger
halten können mit dem Dreschen leerer Phrasen.

Autor: Der Pfarrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hierzu sei verwiesen auf

Heinrich Böll: Ws wird etwas geschehen

z.B. hier: http://www.as.ysu.edu/~laviehme/Courses/other/Eswird.pdf

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nanu, ist das Heise Forum heute geschlossen?
Sonst sind doch solche Postings Freitags immer dort zu finden..

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haettest Du mal besser den Facharzt gegeben. - Der verdient mehr.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann fang doch am Besten wie Herr Postel mit den Memoiren schon mal an. 
1 Jahr im Knast hast Du bestimmt Zeit dazu.

Autor: Schauspieler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hc Zimmerer schrieb:
> Du willst uns also weismachen, Du seist in der Entwicklungsabteilung
> eingestellt worden, ohne von deren Leiter in ein Fachgespräch verwickelt
> worden zu sein.

Tja, der Abteilungsleiter ist beim Vorstellungsgespräch nur kurz 
reingeschneit, meinte das ich gut wäre, würde er aus meinen Zeugnissen 
sehen.
Der Personalchef und seine Mätresse haben dann zwei Stunden lang meine 
Sozialkompetenzen abgeklopft...
Ich habe mich übrigens, wie ich später erfahren habe, gegen mehrere 
andere Bewerber durchgesetzt!

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich ne Super aktion. Echt. Du nimmer einem RICHTIGEN Ingenieur die 
Stelle mit deinen gefälschten Unterlagen weg. Und dann verlangst du noch 
hier im Forum dass wir deine Arbeit machen? Und zualledem findest du es 
noch Lustig? Ich weiß echt nicht was daran Lusti sein soll. Ich hoffe du 
bekommst eine dicke Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Grüße
Chris

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Heise-Forum offline?

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr witzig!

 - ich finde das auch lustig und ich kenne auch genug Ings die ihren 
Titel nicht verdienen und/oder den ganzen Tag nur dummes Zeug reden und 
nichts wirklich verstehen.

Heutzutage, wo man durchaus sehr viel googeln kann aund auch eine Menge 
delegieren kann, kann man als guter Organisator auch einen guten Ing. 
spielen - halte ich absolut für möglich.

Letztlich geht es in dem Job nur darum Probleme zu lösen - und das wir 
alle irgendwas nicht wissen oder können, ist auch völlig klar und somit 
kein Problem - holt man sich eben Hilfe.

Und nebenbei - wer lötet heute noch? Die Platine bestelle ich einfach 
bei einem Dienstleister und fertig.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Schauspielern ist ja kein Problem, aber die Urkundenfälschung für 
die Bewerbung sehe ich irgendwie problematischer an.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thisamplifierisloud schrieb:
> "Schauspieler" hätte sich im Management sicher länger
> halten können mit dem Dreschen leerer Phrasen.


Richtige Schauspieler gehen in den Bundestag oder wenn das nicht klappt 
Landtag. Damit bekommen die deutlich mehr und brauchen keine 
Kompetenzen.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. schrieb:
> Was viel schlimmer ist: ich hatte in meiner Zeit als leitender
> Angerstellter ausreichend viele Ings, die auch nicht mehr konnten als
> zwei Transistoren zusammenzukokeln, wie vom Troll beschrieben und
> trotzdem ordnungsgemäße Zeugnisse und Diplome vorweisen konnten. :-((
> Die haben sich auch keine Dattel gemacht, wie sie durchs Leben kommen.

Das hört man ja immer wieder - aber ich kann mir das ehrlich gesagt 
nicht wirklich vorstellen. Sind die Leute so fachfremd eingesetzt, dass 
das Wissen nicht nötig ist?
Oder hattest Du vielleicht einfach nur zu wenig Einblick in ihre Arbeit?
Wie schmuggeln die sich sonst durch?

Ich hatte bisher eigentlich immer mit fähigen Leuten zu tun - allerdings 
war ich bisher immer in der Forschung tätig.

Chris D. (glaubt auch an einen Troll)

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Auf Fachfragen darft du nicht grob falsch antworten - sonst fliegst du 
auf.

Also auf die "Testfrage" ob man für einen Tiefpass nun besser einen 
Kondensator oder eine Spule nimmt: "Am bessten beides und doppelt oder 
dreifach oder wir machen das besser digital..."

Oder direkt zurückfragen: Mit oder ohne fading?

Ich würde wetten von 100 E-Technikern wissen 99 nicht was fading ist - 
und/oder was man dagegen machen kann...

Nach meiner Erfahrung scheitern die meissten Leute in dem Job an genau 
zwei Sachen:

-Mathematik
-Sie können sich nicht verkaufen

(Die Wahrscheinlichkeit für einen Troll ist auf jeden Fall hoch...)

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@IGBT: Manche wissen auch nicht, was Punch-Through ist.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.