www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Elektor Lipo-Balancer


Autor: Nachbars Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eben die aktuelle Elektor gelesen.
Wie ist das mit dem Balancieren von Lipo-Akkus.

Elektor schreibt hier:
Man muss LiPo-Akkus übrigens nicht nach jeder Landung Balancieren. [...]

Ich dachte immer der Akku kommt während der Ladung an den Balancer...
Danach erschließt sich mir der Sinn nicht ganz - dann habe ich eine 
Zelle ja schon überladen...

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt absolut, der Balancer sollte während der Ladung verwendet werden.

Autor: Ich stehe auf LaTeX! (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das sein dass da noch mehr nicht passt?

Bild 2:
Elektor behauptet:
Wenn die obere Zelle zufällig eine etwas höhere Spannung als die
untere aufweisen sollte, fließt so lange ein Ladestrom für die untere 
Zelle durch R2, bis die Zellen perfekt ausbalanciert sind.

Warum sollte bei dem Bild der Ladestrom durch R2 fließen?
Ich kapiers nicht.

Ach ja, Sorry wegen dem schlecht gemalten Bild. Mein EAGLE ist kaputt 
:-(
Da ist keine Bauteilbibliothek mehr im Browser eingetragen

Autor: Jan F. (fenki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, mit dem Aufbau des Balancers habe ich mich noch nicht so 
grossartig beschäftigt. Jedoch habe ich auch einige im Einsatz zum Laden 
meiner LiPos.

Grundsätzlich ist es so wie frankman sagt: Der Balancer sollte während 
dem Laden zum Einsatz kommen, um die Überladung einer einzelnen Zelle zu 
verhindern. Hierfür wird die Zellenspannung regelmässig verglichen und 
in Bedarfsfall die Zelle, die die höchste Spannung aufweist, weniger 
schnell geladen.
Wenn eine Zelle die maximale Spannung erreicht hat, unterbricht der 
Balancer den Ladevorgang und gleicht die Zellen durch Entladung fertig 
an, soweit dies noch erforderlich ist.
Bei stark unterschiedlichen Zellen kann es sein, dass auch nach dem 
Ladevorgang der Balancer noch arbeitet, in dem er die Zellen langsam 
entlädt, bis alle auf dem Niveau der schwächsten Zelle sind.

Dies bezieht sich auf die Mikrocontroller gesteuerten Balancer, welche 
im Modellbau normalerweise zum Einsatz kommen.
Was denn da alles an Schaltplänen rum geister, gibt es einiges an 
verschiedenen anderen Ansätzen, soweit ich gesehen habe. Da ich aber 
auch schon live dabei war, wie ein unbalancerter Lipo den Flieger in der 
Luft zerfetzt hat, habe ich auf einen solchen Eigenbau verzichtet... 
Soll mich feige nennen, wer will ;-)

Bei Akkus, welche nicht sehr belastet werden (Entladung um 1C bis 2C), 
ist ein balanciertes Laden nicht zwingend bei jedem Mal erforderlich.
Bei hoch belasteten Akkus (Antriebsakkus) empfiehlt es sich jedoch, um 
die Lebensdauer der Packs zu erhöhen.
Vor allem bei Packs mit 3 oder mehr Zellen bekommen nur die äusseren 
Zellen etwas frische Luft ab, die inneren erwärmen sich stärker, was das 
Entladeverhalten beeinflusst und somit den Akku aus der Balance bringt.

Ein nachträgliches Balancieren kann gemacht werden. Allerdings würde ich 
dafür den Akku auf maximal 60-70% laden, um die Überladung einer Zelle 
zu verhindern...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das dann mal gefixt!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man muss LiPo-Akkus übrigens nicht nach jeder Landung Balancieren. [...]
> Ich dachte immer der Akku kommt während der Ladung an den Balancer...

Es gibt unterschiedliche Balancer.

Manche Akkus haben gar keinen :-(

Manche haben Balance, die aber nur wenig Strom vertragn, die balancieren 
nach dem Laden.

Und manche haben Balancer die den ganzen Ladestrom vertragen, die 
balancieren beim Laden.

Mane balancen, in dem sie volle Akkuzellen nicht weiter laden lassen, 
andere in dem sie volle so weit entladen bis sie nicht voller sind als 
die anderen, und andere transportieren wirklich die Ladung von einer 
volleren Zelle in eine leerere.

Alle Balancer sind besser als gar kein Balancer.

Da Unbalancen nur geringfügig eintreten (durch unterschiediche 
Ladegswirkungsgrade, Innenwiderstände, Selbstentladungen) reichen auch 
Balancer, die nur langsam, zwischen den Ladevorgängen, angleichen. Alle 
anderen Konstruktionen sind rausgeworfenes Geld und -was bei Akkus was 
noch problematischer ist- unnötiger Platzbedarf vor allem durch 
Kühlprobleme.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@LaTeX

>> Warum sollte bei dem Bild der Ladestrom durch R2 fließen

der Ausgleichsstrom ließt durch R3
R1 und R2 sind doch nur ein Spannungsteiler U/2

Gruss Ralf

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Nachbars Lumpi

Auch während des Betriebes (Stromentnahme), sollte der LiPo-Akku immer 
überwacht werden, um eine Tiefladung einer einzelnen Zelle zu vermeiden 
...
Kann den Akku nachhaltig schädigen oder sogar zerstören.

LiPos sind nicht ohne ... können noch Stunden nach einem fehlerhaften 
Laden oder entladen in Flammen auf gehen ...

Gruss Ralf

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Schaltplan hat Fehler!
Habe ihn berichtigt!

Autor: Nachbars Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Dein Schaltplan hat Fehler!
> Habe ihn berichtigt!

Naja es ist nicht mein Schaltplan sondern der von Elektor...

(Elektor 5-2010 Seite 39)

Autor: Nachbars Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf Greinert schrieb:
> @LaTeX
>
>>> Warum sollte bei dem Bild der Ladestrom durch R2 fließen
>
> der Ausgleichsstrom ließt durch R3
> R1 und R2 sind doch nur ein Spannungsteiler U/2
>
> Gruss Ralf

Das steht in der (Elektor 5-2010 Seite 39) aber anders.
Ein mal mit Profis arbeiten :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.