www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung von 60 Leds


Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin ich plane mir zurzeit eine Uhr, die wie folgt aussehen soll.

Es sind 69 LEDs im Kreis angeordnet, für jede Sekunde eine, entweder 
lass ich dann bei jeder Sekunde eine LED leuchten, oder lass alle schon 
vergangenen Sekunden mit Aufleuchten, aber das ist ja dann später eine 
Sache der Software.

In der Mitte sollen sich dann 4 solche LED-Anzeigen befinden:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=31587
Für jede zahl eine, jede Zahl bekommt ne platine mit nem Tiny2313 die 
Anzeige ansteuert und per UART mit dem Hauptcontroller verbunden ist.


Einziges Problem ist die 60 LEDs anzusteuern.
Hat da jemand ne Idee auser 8 8bit Schieberegister zu verwenden?



Gruss
David

Autor: S. T. (cmdrkeen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach eine 8*8 matrix draus

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David,

der MAX7219 ist eventuell eine Alternative. Der steuert allerdings "nur" 
64 LEDs an. Vorteil: nur 1 IC für alle LEDs (keine hässlichen 
Schieberegister-Gräber), Nachteil: manche finden ihn zu teuer.

Gruss Uwe

Autor: Simon Budig (nomis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Einziges Problem ist die 60 LEDs anzusteuern.
> Hat da jemand ne Idee auser 8 8bit Schieberegister zu verwenden?

Da bei einer Uhr ja vermutlich sowieso nur eine gleichzeitig angesteuert 
wird: Charlieplexing, dann kommt man mit 9 IO-Pins hin.

http://en.wikipedia.org/wiki/Charlieplexing

Viele Grüße,
        Simon

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe LED-Matrix.

Autor: Stefan P. (stevy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit nem I2C oder SPI Portexpander sowas mehrfach addressiert 
dürfte nicht allzuteuer sein nur hald mehr Schaltungsaufwand

stevy

Autor: Flo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch mal mit sowas angefangen, und dabei auch Schieberegister 
verwendet. Bild im Anhang
Würd ich das nochmal machen, dann wohl so wie im link: 
http://www.clock-it.net/led_clocks/index.html mit Charlieplexing.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK danke für die Antworten!

Ich glaub ich entscheif mich für ne 8*8 Matrix, da kann ich dann ja jede 
LED einzeln Ansteuern und bin so ziemlich flexibel, wenn ich wei gesagt 
die abgelaufene Sekunde/LED nicht ausmach sondern weiter leuchten lass 
bis eine Minute durch is und das ganze wieder von vorne beginnt.

Muss mir nurnoch nen gescheites Layout dazu überlegen


Gruss
David

Autor: David .. (david1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich den letzten Beitrag nichmehr editieren kann Post ich mal meinen 
Schaltplan für die Matrix.

Funktioniert das so? Hab mich hierdran orientiert:
http://www.mikrocontroller.net/articles/LED-Matrix

Aber in Eagle kann ich die LEDs im Schaltplan nich um 45° drehen.
Aber ich denke das Müsste so stimmem.


Gruss
David

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den ganzen LEDs musst du aber ordentlich Spaß gehabt haben?!^^

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus als ob in der ersten und zweiten Spalte die Kathoden der 
Leds nicht richtig verbunden sind. Und bei LED 17 ist eine Verbindung 
zwischen der ersten Zeile und der dritten Spalte, die gehört rauß. 
Ansonsten müsste das so passen.

Autor: David .. (david1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke für die fixe Antwort!

Aber ich erkenn irgendwie in den ersten zwei Spalten und dem Rest 
irgendwoe keinen Unterschied, liegt wohl an der späten Stunde, vlt 
köntest du mir ja bschen auf die Sprünge helfen? :)

Im Anhang die verbessserte Version, bzw nur den Fehler bei LED 17 
behoben.

Gruss
David

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Plan 1 fehlen an den Kathoden der Leds in den ersten beiden Spalten 
die grünen Punkte, wie auch immer die heißen. Im neuen Plan sind sie ja 
da, also hat sich das auch erledigt.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann is ja alles in Ordnung, kommt davon wenn man nich mit dem Plan 
den ich eingestellt hab arbeitest sondern schon in Eagle weiter 
gearbeitet hat.

Die Punkte heißen übrigens junction wenn ich nich irre ;)

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was, editieren geht leider nicht.

Transistoren für die Spalten und Zeilen fehlen noch, die Pins vom Mega16 
liefern nicht genügend Strom.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, mach ich auch noch rein, aber wenn doch eh nur eine LED gleichzeitig 
leuchtet und ich mit low cost LEDs abeite klappt das doch auch so.

Aber ich mach se trotzdem dran, wen ich wie gesagt mehrere gleichzeitig 
leuchten lassen will wird's sonst kritisch.

Gruss
David

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.