www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schottky Diode als Schutzdiode fuer Solarpanel


Autor: Heinrich Geymueller (heinzer81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich moechte eine Schutzdiode fuer ein Solarpanel auslegen, damit kein 
Strom von der Batterie zurueck ins Panel fliessen kann.

Ich habe ein Beispiel, wo eine LN5822 genommen wurde. Ist diese eine 
Schottky Diode? Warum brauche ich eine Schottky Diode?

Generell ist es doch so. Ich nehme die Maximalspannung die an der 
Batterie anfallen kann und definiere somit die Sperrspannung, die ich 
brauche. Dann schau ich auf den maximalen Strom, den das Panel leifern 
kann. Ist hier maximal ein 20Wp panel. Bei einer 12V Batterie also etwa 
1.5A.
Ausserdem suche ich vielleicht eine Diode mit einem reingen 
Spannungsabfall in Durchlassrichtung. denn ich schalte sie in Serie zum 
Panel.
Habe ich nun irgendwas vergessen?

Eine normale Diode haette doch einen geringeren Spannungsabfall in 
Durchllassrichtung. Warum also eine Schottky Diode?

Gruss
Heinrich

Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchlass-Spannung Si-Diode ca 0,6V
Durchlass-Spannung Schottky ca 0,35V

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm schottky... das stimmt schon.
da hast du den gerignsten - möglichen verlust.

SB540 oder SB560 wären für dich wohl okay.

denk im zweifel auch an die Bypass-dioden

gruss klaus

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es nicht sinnvoller die Panelspannung zyklisch mit der 
Batterie(akku)spannung zu vergleichen und bei einem einstellbarem 
Kriterium das Panel per Relais abzuschalten?Kann denn überhaupt bei zu 
niedriger Panelspannung  von der Batterie(Akku)ein Strom zum Panel 
fliessen?

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günther,

die Antwort ist "NEE"

kleine Erklärung:
ich bin vor 10 Jahren aus einer grossen Stadt in einen Wald gezogen.
es war dann ende mit dauerstrom und "NO Problemo"

ein Relais ... wie du es vorschlägst  ... benötigt ständig strom.
... und das ist ja das, was wir ernten wollen.

bistabile relais benötigen eigentlich keinen strom (ausser beim 
umschalten), sind aber SAUTEUER

mosfet sind eigentlich auch relais benötigen aber auch ne ANSTEUERUNG.

das, was du meinst, ist vielleicht eine aktive abschaltung....  aber
meine erfahrung sagt "nein" // zumidest im wald// .
.. da man ja nach der gewitterwolke noch strom haben will

gruss klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.