www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DR. T Sequencer


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab oder es gibt ja auch noch für den Amiga oder den ST das Programm 
DR.T Keyboard controled Sequencer. Ein recht einfacher aber brauchbarer 
Pattern Sequencer. Kennt jemand eine brauchbare Umsetzung oder zumindest 
ein ähnliches Programm was auf dem PC läuft ?

Gruß aus Berlin

Ingo

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit UAE läuft wahrscheinlich auch das alte Original auf dem PC.
http://www.amigaemulator.org/
Ich hab damit schon die verrücktesten Sachen erfolgreich zum Laufen 
gebracht.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut...ABER..wie bekomme ich denn jetzt die Amiga-Diskette am PC zu 
laufen.
Soweit ich weis, sind doch die Amiga Disketten auf ein 880 K-Format.
Ein weiteres Problem ist glaube ich, das der Sequencer auf den Amiga nur 
läuft, wenn er von der Disk gebootet wird.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Laabs schrieb:
> gut...ABER..wie bekomme ich denn jetzt die Amiga-Diskette am PC zu
> laufen.
> Soweit ich weis, sind doch die Amiga Disketten auf ein 880 K-Format.
> Ein weiteres Problem ist glaube ich, das der Sequencer auf den Amiga nur
> läuft, wenn er von der Disk gebootet wird.

Amiga-Disketten kann man mit Nullmodemkabel auf den PC übertragen,
oder mit Dos2Dos (das programm liest und schreibt DD-Disketten mit FAT12 
Dateisystem im Amiga).
WinUAE benutzt dann Disketten-Image-Dateien als virtuelle Disketten.
Nutülich kann der Emulator noch mehr, wie Virtuelle Festplatten, CDs 
(CD32 geht auch).
Lebenswichtig ist ausserdem ein Kickstart-Image, das kann aus 
rechtlichen Gründen nicht mit UAE mitgeliefert werden.
Natürlich gibts den ganzen Kram irgendwo zum runterladen, zusammen mit 
12000 Spielen und 3000 Programmen.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:
> Amiga-Disketten kann man mit Nullmodemkabel auf den PC übertragen,
> oder mit Dos2Dos (das programm liest und schreibt DD-Disketten mit FAT12
> Dateisystem im Amiga).

Kannst Du mir in etwa kurz beschreiben wie das funktioniert ?

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.