www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Planung und Aufbau einer Richtfunkstrecke


Autor: wireless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte eine Richtfunkstrecke aufbauen.
Zur privaten Nutzung.

Die Entfernung zwischen beiden Gebäuden beträgt ca 300 Meter.
Leider besteht keine echte Sichtverbindung, denn es stehen viele Bäume 
und sonstiger Bewuchs im Weg.

Mit verschiedenen Funk-Gerätschaften habe ich bereits probiert:
863 MHz Funkkopfhörer, Dect Telefon, Analoger ISM Videolink und 2,4 GHz 
Wlan in verschiedenen Ausführungen.


Zuerst habe ich das Zeug in den oberen Stockwerken beider Gebäude auf 
die Fensterbank gestellt.
Durch die Baumkronen zu funken ist aber aussichtslos.

Man muss genau die Höhe erwischen, wo die Baumkronen noch so dicht sind, 
aber auch der Bewuchs durch Büsche und Sträucher nicht mehr so stört.
Am Besten müsste man den Kram so in 3-4 m höhe installieren.

Zum Testen habe ich dann einfach mal die Fenster im Erdgeschoss 
genommen, auch wenn ich da noch teilweise im Bereich des Bodenbewuchses 
bin.

863 MHz Funkkopfhörer: Schafft die Verbindung, Musik verständlich, 
allerdings schon Rauschen vorhanden.

Dect Telefon: Funktioniert ohne Probleme am Fenster auf der anderen 
Seite.

Analoger ISM Videolink: Funktioniert nicht. Man sieht zwar, dass "da was 
ist" aber die Übertragungsqualität ist völlig unbrauchbar.

2,4 GHz Wlan Linksys WRT54GL "out of the Box", mit Stummelantennen und 
unter Einhaltung der gesetzlich erlaubten 100 mW EIRP:
Verbindung kommt gerade so zustande. 1 Mbit/s Wlan-Verbindung, effektive 
Datenübertragungsrate ca 100 kbit/s.

Mit 12 dB Panel Antenne und ca 1 W EIRP läuft die Verbindung deutlich 
stabiler und schneller. (FTP Durchsatz ca 5-7 mbit/s)


Im 5 GHz Wlan Band ist ja bis zu 1 W EIRP erlaubt.
Allerdings ist im 5 GHz Band ja auch die Dämpfung etwas höher.
Wie sich die Dämpfung durch Bäume und Bewuchs auf 5 GHz auswirkt weiß 
ich nicht.
Und wie das Reflexionsverhalten von 5 GHz gegenüber 2,4 GHz ist, weiß 
ich auch nicht.
Ich denke mal, bei der Verbindung dürfte auch viel über Reflexionen 
laufen.

Wie seht ihr die Chancen, dass das auf 5 GHz läuft, und zwar unter 
Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben?
Also max 1 W EIRP und TCP/DFS.

Welche Geräte würdet ihr empfehlen?
Viele Geräte halten die Vorgaben nämlich nicht ein.
Auch die bei Freifunk beliebten MikroTik oder Ubiquiti Kisten erfüllen 
die Vorgaben teilweise nicht.

Autor: wireless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste also im Bereich der Baumstämme funken wo die Baumkronen noch 
nicht so stören, aber hoch genug dass die Büsche und Sträucher nicht 
mehr so stören.

Oder man müsste irgendwie "um die Ecke" funken und das Waldstück 
umgehen.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns um WLAN geht, nimm eine Cantenna (Dosenantenne), das ist der beste 
Kompromiss aus Preis/Leistung.
Wenn das immer noch nicht ausreicht, brauchst du 2 Satellitenschüsseln 
mit WLAN-Feed - damit gehen einge km Reichweite, mit Sichtverbindung 
natürlich.
Alternative : Bäume umsägen :P

wireless schrieb:
> Oder man müsste irgendwie "um die Ecke" funken und das Waldstück
> umgehen.

Das geht, mit einem Passiv-Repeater - einfach 2 Schüsseln mit Kabel 
verbinden, keine Elektronik.

Autor: wireless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja mit mit genug "Power" kommt man schon durch.

200 mW Wlan Kiste und 25 dB Antenne oder so.
Und dann damit 40 W EIRP machen.

Aber legal ist das eben nicht mehr.
Wollte schon gerne im legalen Bereich bleiben wenns irgendwie geht.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Kabel ziehen ? Bei hinreichend Bewuchs muss das gar nicht so 
auffallen.

Autor: Roland Fischer (r_fischer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Nano Staion 5 von Ubiquity, 5 GHz, Linux usw. .
FUNKtioniert auch über mehrere Kilometer, ich habe hier auch keine 
sicht.

Soll keine Schleichwerbung sein, war auch auf der Suche und bin durch
Zufall auf die Dinger gestoßen.

Roland

Autor: wireless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Kabel ist mir ehrlich schon durch den Kopf gegangen!

Dachte schon daran, einfach ne Telefonleitung, oder einfach billigen 
verdrillten "Klingeldraht" in ner Nacht und Nebenalktion zu ziehen.

Und dann z.B. SDSL da drüber machen. Gibt ja bestimmt SDSL 
Standleitungmodems.

Die Leitung kann man zur not ja noch bisschen verbuddeln, einfach so ein 
paar cm unter die Erde, damit sie nicht auffällt.

Problem ist nur, es muss eine öffentliche Straße überwunden werden.

Ok, am Baumstamm hochlegen, und dann die Straße in 5m Höhe oder so 
überqueren, aber das sieht man dann.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Kabel und der Straße, kannst die Straße ja mal ablaufen, vlt gibts 
da irgendwo "Unterführungen" für Regenwasser oder so, und auch wenns nur 
en kleines abwasserohr ist ;)

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wireless schrieb:

> Und dann z.B. SDSL da drüber machen. Gibt ja bestimmt SDSL
> Standleitungmodems.

Gibt es z.B. bei Reichelt, auch wenn die dort ziemlich teuer (400€) 
sind.

Ohforf Sake schrieb:

> Das geht, mit einem Passiv-Repeater - einfach 2 Schüsseln mit Kabel
> verbinden, keine Elektronik.

Echt? Von sowas höre ich hier jetzt zum ersten Mal. Gibts da schon 
Erfahrungen?

Edit: Gute WLAN-Antennen gibts auch bei Wimo, www.wimo.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.