www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Orcad Layout


Autor: Felice Dalice (flexbex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi hab ne frage ich soll für die Uni ne Platine mit Orcad Layout Routen. 
Ich habe alles mit THT gemacht damit ich die nachher auch selber bauen 
kann. Wie ist das ich habe 4 Layer davon habe ich die mittleren zur 
Spannungsversorgung gemacht. da ich aber 4 verschiedene Spannungen 
habe(5V 10V -10V 0V und vom Netzteil sogar 20V) wollte ich die 
Versorgungslayer auch routable haben und nicht als ganze 
Kupferlayer(Plane).

die frage kann ich an ein THT Bauelement direkt aus einem innerem Layer 
gehen oder muss ich immer mit nem Via nach außen und dann zum BE.

Als Vorgabe gilt kostengünstig also wenn es ne technologie gibt mit der 
man das könnte aber wahnsinnig teuer  ist fällts flach für mich

lg
Felix

: Verschoben durch Moderator
Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felice Dalice schrieb:
> die frage kann ich an ein THT Bauelement direkt aus einem innerem Layer
geht.
> gehen oder muss ich immer mit nem Via nach außen und dann zum BE.
nö.

aber was haben VIER lagen bei THT mit kostengünstig zu tun???
so viel hexenwerk kann da gar nicht drauf sein, wenn es alles in THT 
gibt.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann ich an ein THT Bauelement direkt aus einem innerem Layer gehen
Ungeachtet der Sinnhaftigkeit von 4 Lagen bei THT lautet die Antwort: 
Ja.

Eigentlich ist jede der Cu-Lagen gleich wertig. Ein THT-Bauteil kann 
also auf jeder Lage direkt kontaktiert werden: oben, unten und in den 
Zwischenlagen.

Autor: Felice Dalice (flexbex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja die anderen machen alles mit smd und wir sollten halt 4 lagig 
Routen. bei meinem Schaltplan würde sogar 1 Lagig reichen. Ich freu mich 
halt ne Platine fertig geroutet und sogar 4 lagig umsonst zu bekommen.
Muß ich da noch was bei den Pin Einstellungen beachten oder wenn ich 
direkt auf den Pin Route aus einem inneren layer ist der halt 
angeschlossen.

Autor: Felice Dalice (flexbex)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also kann ich das dann so machen. Also auch von den Größen her mein ich.

lg
Felix

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felice Dalice schrieb:
> Also auch von den Größen her mein ich.
kann dir nur dein hersteller sagen.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die frage kann ich an ein THT Bauelement direkt aus einem innerem Layer
>gehen oder muss ich immer mit nem Via nach außen und dann zum BE.

Durchmetallisiert können Pads von BE mit allen Lagen eines ML werden
sofern das im Layout so vorgesehen wird. Wenn man das nicht will
macht man einfach in die betreffende Lage und Stelle anstatt eines
Pads eine freie Fläche, quasi ein Negativpad ohne Bohrung.
Bei Vias kann man das noch differenzieren in Blind und Buried.

http://de.wikipedia.org/wiki/Durchkontaktierung

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht!

Frage:
Warum muß das mit aller Gewalt 4-lagig sein, wenn Du selbst sagst, es 
würde auch einlagig gehen?! Einlagig ist doch viel einfacher und v.a. 
auch billiger für die Uni, da Ihr 4-lagig wohl nicht mehr selbst machen 
könnt. Also, unsere Institutswerkstatt kann max. 2-lagig, dafür aber mit 
allen Schikanen :-)

Naja, soviel zur Praxisrelevanz der heutigen Ingenieursausbilung!

Autor: Felice Dalice (flexbex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja das mit den 4 Lagig ist glaub ich hier nicht so das Problem die 
sind hier echt gut ausgestattet. Obwohl ich das mit den Platinen nicht 
so genau weiss. Zumindest gibt es hier einen Automatischen Bestücker und 
ne menge mehr. Ist übrigens die Fh- Stralsund um kurz Werbung in eigener 
Sache zu machen.
aber zurück zum eigentlichen Problem jetzt wo ich drüber Nachdenke 
könnte es natürlich sein das wir die 2 Inneren Lagen zur Schirmung als 
pwr und Gnd Lage auslegen sollen. Also dann würds aber eigentlich nur 
Sinn machen wenn ich die als komplette Fläche auslege und nur die meißt 
genutzte Spannung drauf gebe.
Aber es ist mir klar das es übertrieben ist es 4 Lagig auszulegen. Und 
solange es mir klar ist reichts doch weil dann werd ich's spärter bei 
der Arbeit nicht so machen aber wenn ich später doch 4 Lagen brauche 
weiss ich auch wie's geht.
@ Mike Hammer weisst du auch was ich da einstellen muss weil bisher hab 
ich einfach die Pads im Layout manager erstellt und dann beim Routen bin 
ich dann aus der entsprechenden Lage ran gegangen. also so wie auf dem 
Bild oben

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen R. schrieb:
> Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht!

Er bekommt etwas Platz auf einem 4-Lagigen Nutzen. Ist das so schwer zu 
verstehen?

@flexbex:
Ich würde die Signallagen komplett außen machen. Das ist speziell bei 
der Inbetriebnahme zum Messen sinnvoll, auch gerade wenn Fehler drin 
sind. Die Innenlagen aufzukratzen ist nicht spaßig.
Mach die Leiterbahnen etwas breiter, solange du nichts 
Impedanzkritisches hast. Die 100µ Bahnen sind recht schnell abgerissen 
wenn man mit dem Brateisen rangeht.

Autor: Felice Dalice (flexbex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das mit der Leiterbahngröße hab ich mir auch schon gedacht. Aber wie 
ist das mit den unterschiedlichen Spnnungen die ich habe(also 5 V und 0 
V brauche ich am meisten zur Versorgung der Be ich habe aber noch 10V 
und -10 für OPV's)
Sollte ich ggf eine komplette Schicht 5V und eine 0V also GND machen und 
10V und -10V draußen verlegen. das hätte den Vorteil ich hätte die 
Innerenschichten zur Schirmung wenn ich's richtig verstanden habe.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felice Dalice schrieb:
> Sollte ich ggf eine komplette Schicht 5V und eine 0V also GND machen und
> 10V und -10V draußen verlegen.

Falls du nicht gerade in einer Ecke der Platine nur ±10 V brauchst
und in der anderen 5 V für die Versorgung, würde ich das so machen,
wie du das eben genannt hast.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@ Mike Hammer weisst du auch was ich da einstellen muss weil bisher hab
>ich einfach die Pads im Layout manager erstellt und dann beim Routen bin
>ich dann aus der entsprechenden Lage ran gegangen. also so wie auf dem
>Bild oben

Früher hab ich mal mit Orcad SDT3 und PCB2 gearbeitet, aber mit
Orcad Capture oder Orcad Layo kenn ich mich leider nicht aus
und das meiste von der Dos-Plattform ist auch schon vergessen.
Das Problem dürfte jedoch füe alle CAD-Programme relevant sein.
Ich würde das mal testen in dem man mal ein 4 Lagen-Board macht
wo nur ein THT-Bauteil platziert ist. Wenn es keine Netzliste mit 
entsprechenden Verbindungen gibt dürften auf den Innenlagen im
Bereich der Bauteilpads doch automatisch keine Verbindungen zu einem 
Powerpolygon geben, so die Theorie.  Praktisch müssten im Polygon
anstelle der Pads nur etwas größere Löcher geben. Andererseits
spricht ja auch nichts dagegen auf den Powerplanes Pads zu platzieren
die dann vom Polygon ausgespart werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.