www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Etwas um die Vegetarier abzuschrecken


Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zeit kocht gerade Tim Mälzer, schaut mal rein.
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

In das Erste.

Der special Effect ist der Meister im Hintergrund...

Autor: Hans L. (hansl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Olaf Schubert (der mit dem "Karo-Polunder"):

"Gerade für Vegetarier, die ja ausschließlich pflanzliche Nahrung zu 
sich nehmen, ist es sehr wichtig, öfter Fleisch zu essen, um den 
Vitaminmangel auszugleichen."


Gruß Hans L

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Vegetarier-Mutter ruft zum Abendbrot:
"Jungs, kommt rein -das Essen wird welk!"

;-)

MfG Paul

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weisheit eines ehemaligen Komilitonen:
> Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stand doch schon im "Kommunistischen Manifest"
von Marx/Engels:

Vegetarier aller Länder vereinigt euch!


Reinhard

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man Tiere nicht essen soll, warum sind die dann aus Fleisch ?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schonmal versucht, einen Gott abzunagen?

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Hast du schonmal versucht, einen Gott abzunagen?

Wie willst du was essen, was nicht existiert ?
Da kannst du ja gleich auf "Lichtnahrung" umsteigen.   :P

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:

> Wie willst du was essen, was nicht existiert ?
> Da kannst du ja gleich auf "Lichtnahrung" umsteigen.   :P

Nicht alles was hinkt taugt als Vergleich.
Licht existiert und der grössere Teil der Welt ernährt sich davon.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nicht alles was hinkt taugt als Vergleich.
> Licht existiert und die halbe Welt ernährt sich davon.

Soso, die halbe Welt kommt ohne echte Nahrung aus ?
Auf welchem Planteten lebst du ?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:
> Soso, die halbe Welt kommt ohne echte Nahrung aus ?
> Auf welchem Planteten lebst du ?

Hatte Infrarotfrikadellen an UV-Sößle zum Abendessen, bin pappsatt!
:-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:

> Soso, die halbe Welt kommt ohne echte Nahrung aus ?
> Auf welchem Planteten lebst du ?

Auf einem Planeten, dessen Hauptbewohner (nach Masse gerechnet) von 
Photosynthese leben.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Auf einem Planeten, dessen Hauptbewohner (nach Masse gerechnet) von
> Photosynthese leben.

Photosynthese und Lichtnahrung sind nicht das selbe.
Übrigens geht auch Photosynthese nicht mit Licht allein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:

> Übrigens geht auch Photosynthese nicht mit Licht allein.

Yep. Aber Leben braucht Energie - genau darum geht es. Wer futtert, 
bezieht sie aus chemischen Prozessen über die aufgenommene Nahrung. 
Pflanzen beziehen diese Energie aus dem Licht. Dass sie dafür 
zusätzliche Substanzen verwenden ändert daran nichts, zumal CO2 keine 
Mangelware ist.

Das wäre doch sowieso die bessere Alternative. Licht statt Fleisch, 
Mallorca statt Mälzer.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohforf Sake schrieb:
> Da kannst du ja gleich auf "Lichtnahrung" umsteigen.   :P

Willst du damit behaupten, Licht gäbe es nicht?

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vegetarier ist aus einem alten, vergessenem indianischen Dialekt und 
heißt soviel wie: "zu dumm zum jagen!"

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Pflanzen beziehen diese Energie aus dem Licht. Dass sie dafür
> zusätzliche Substanzen verwenden ändert daran nichts, zumal CO2 keine
> Mangelware ist.
Tatsächlich ist es so, dass das Pflanzenwachstum vorallem durch den CO2 
Gehalt begrenzt wird. Aus Pflanzensicht könnte es also gerne etwas mehr 
C02 geben (gab es ja auch mal vor ein paar Millarden Jahren), Sauerstoff 
ist dabei eher der "Abfall" ;)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sauerstoff ist dabei eher der "Abfall" ;)

Wenn es in der Atmosphäre außer Sauerstoff auch noch genügend Süßstoff
gäbe, wäre das für Diabetiker eine echte Erleichterung.

;-)
MfG Paul

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Tatsächlich ist es so, dass das Pflanzenwachstum vorallem durch den CO2
> Gehalt begrenzt wird.

Nein. Mineralien und Spurenelemente greifen da viel früher - sonst hätte 
die künstliche Düngung, die die fehlenden Stoffe zuführt, ziemlich wenig 
Effekt.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kuh ist groß und schwer,
denn sie ist Vegetarier.

----

Neueste Studien beweißen, dass sich eine Kuh ausschließlich von Läusen 
und Ameisen ernährt, die sich im Graß verstecken. Wobei das grüne Gras 
nahezu unverdaut als Breimasse ausgeschieden wird.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein. Mineralien und Spurenelemente greifen da viel früher - sonst hätte
>die künstliche Düngung, die die fehlenden Stoffe zuführt, ziemlich wenig
>Effekt.

Kann man so nicht sagen. Es begrenzt immer der Faktor, der am wenigsten 
vom eigentlichen Bedarf vorhanden ist. Das kann bei manchen Pflanzen 
Stickstoff, bei anderen Licht, bei noch welchen Phosphor oder CO2 sein. 
Der alte Liebig war ein schlauer Kerl!

Autor: Tobias Hoffmann (obazda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das begrenzende Element ist doch Stickstoff, so weit ich mich erinnere. 
Die Dünger sind deshalb hauptsächlich eine Stickstoffquelle für die 
Pflanzen.
Allerdings ist mein BIO-LK schon eine weile her...

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Hoffmann schrieb:
> Das begrenzende Element ist doch Stickstoff
Auch... Ich wollte auch garnicht sagen das es "ausschließlich" das C02 
ist, sondern sagen das aus Pflanzensicht:
A. K. schrieb:
> Dass sie dafür zusätzliche Substanzen verwenden ändert daran
> nichts, zumal CO2 keine Mangelware ist.
CO2 sehr wohl "Mangelware" ist.
Laut Wikipedia:
>> Vor 500–600 Millionen Jahren stieg der Sauerstoffgehalt, bedingt durch
>> das erste massenhafte Auftreten von Landpflanzen, rapide an und
>> erreichte vor 350 Millionen Jahren erstmals das heutige Niveau.
Heutiger Gehalt etwa 21%, d.h. diese 21% waren mal C02, und da ist auch 
kein netter Bauer rumgegangen und hat die Bäume/Farne/Moose gedüngt ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurden natürlich schon CO2-Düngeexperimente in Gewächshäusern 
gemacht. Dabei stellte sich heraus, daß die Pflanzen zwar beschleunigt 
wachsen, daß das den Pflanzen aber nicht unbedingt gut bekommt.

Z.B. entsteht dabei viel minderwertiges Holz. Das Ganze nimmt eher die 
Form einer Vergiftung, als einer Düngung dur Zufuhr eines knappen 
Stoffes an.

Unsere Pflanzewelt hatte schließlich etliche 100 Millionen Jahre Zeit, 
sich optimal an die Atmosphäre - die ja im Wesentlichen innerhalb der 
Biosphäre überall gleich ist - anzupassen.

Die Böden sind da viel variabler und entsprechend haben sich Pflanzen an 
die örtlichen Bodenverhältnisse angepaßt. Dabei entstand ein breites 
Spektrum von Standort-Spezialisten, die es für unterschiedliche 
Luftzusammensetzungen nicht gibt.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Streng genommen, muß für effektive Landwirtschaft und stabile Ergebnisse 
von jedem Quadratmeter Acker ständig eine Bodenanalyse gemacht werden, 
um die Zusammensetzung neu zu bestimmen.

Was ich aus der Elektronikentwicklung kürzlich sah: Es gibt seit 
jüngerer Zeit Geräte auf den Düngemaschinen, die per GPS jeden Meter mit 
der zugehörigen Menge, die gerade gedüngt wird, erfassen, und zu einer 
Karte (Datenbank) zusammen fügen. Erntemengen werden ebenso erfaßt, und 
die Daten Jahr für Jahr fortgeführt.


Übrigens hab ich hier selbst eine Pflanze im Wasserglas stehen. Die 
bekommt nur abgestandenes Leitungswasser, keinerlei Düngung, und hat 
innerhalb eines Jahres das Volumen erheblich vergrößert. Auch wenn ich 
damit nie einen Preis auf einer Gartenschau gewinnen würde. Das CO2 aus 
der Luft reicht wohl. Ist einfach nur ein Test. Bei Efeu an hohen 
Hauswänden, wo die Wurzeln zum Boden verrottet sind, ist das teilweise 
wohl ähnlich.


Markus Müller schrieb:

>Neueste Studien beweißen, dass sich eine Kuh ausschließlich
>von Läusen und Ameisen ernährt, die sich im Graß verstecken.

Du meinst die Ameisenbär-Kuh? ;-)

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Zur Zeit kocht gerade Tim Mälzer, schaut mal rein.
> Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
>
> In das Erste.
>
> Der special Effect ist der Meister im Hintergrund...

Leute, ich habe den Thread ins Leben gerufen, weil da ein Metzger life 
im TV eine Rinderhälfte ausgebeint hat, mehr nicht.
Gut, das könnte man noch steigern.

Ich denk immer gern an die Kinder, die so gerne ein Kaninchen wollen, 
und sich dann wundern, wenn es montags plötzlich weg ist (da sie es 
nämlich am Sonntag gegessen haben).

Um 18 Uhr werf ich den Grill an. Etwas mehr Hitze fällt heute nicht auf.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
>  weil da ein Metzger life
> im TV eine Rinderhälfte ausgebeint hat,
> Ich denk immer gern an die Kinder, die so gerne ein Kaninchen wollen,
> und sich dann wundern, wenn es montags plötzlich weg ist (da sie es
> nämlich am Sonntag gegessen haben).
Und wieso sollte sowas "die Vegetarier" abschrecken? Außer vielleicht 
deavon die Sendung zu sehen...)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:

>Ich denk immer gern an die Kinder, die so gerne ein Kaninchen
>wollen, und sich dann wundern, wenn es montags plötzlich weg
>ist (da sie es nämlich am Sonntag gegessen haben).

Mach dir nichts draus. Irgendwann werden die Kinder genau so wie wir. 
Das war schon immer so.

Bekommen in der Metzgerei gerne mal ne Scheibe Wurst gratis. Oder ein 
Würstchen vom Grill. Gottseidank sieht man nicht, was das früher mal 
war. Wenn man sich beeilt, und damit schnell zum Tierarzt rennt, kann 
man eventuell noch was retten... ;-)

Das ist wie mit dem Weihnachtsmann und dem Osterhasen: Irgendwann ist 
Realität, und dann gibt es die nicht mehr.

Wenn man das alles tatsächlich nicht möchte, da kann man durchaus sowohl 
für die Kinder als auch für sich selbst was tun. Ich erinnere mich immer 
gerne an eine Dönerbude hier am Ort, die vegetarischen Döner verkauft. 
Ist von Chinesen geführt, die es echt drauf haben. Statt Fleisch, ist da 
was aus Schafskäse drauf, schmeckt echt lecker...

Übrigens: Unsere Nachbarskinder (Großfamilie) mußten die Kaninchen für 
den Sonntagsbraten immer selbst schlachten, etwa ab 10 Jahren, und 
konnten das gut. Da war niemand irgendwie befindlich oder zimperlich.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Und wieso sollte sowas "die Vegetarier" abschrecken?

Weil Nicht-Vegetarier halt gern ihre Vorurteile pflegen. ;-)

(Was anderes ist der ganze Thread ja kaum, wenn man von der Diskussion
um die Photosynthese mal absieht.)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Was ich aus der Elektronikentwicklung kürzlich sah: Es gibt seit
> jüngerer Zeit Geräte auf den Düngemaschinen, die per GPS jeden Meter mit
> der zugehörigen Menge, die gerade gedüngt wird, erfassen, und zu einer
> Karte (Datenbank) zusammen fügen. Erntemengen werden ebenso erfaßt, und
> die Daten Jahr für Jahr fortgeführt.

Gibts schon einige

Gerry E. schrieb:
> Leute, ich habe den Thread ins Leben gerufen, weil da ein Metzger life
> im TV eine Rinderhälfte ausgebeint hat, mehr nicht.

Ja willst du denn die Kuh lieber mit Knochen essen?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Wilhelm Ferkes schrieb:

>>Was ich aus der Elektronikentwicklung kürzlich sah: Es gibt
>>seit jüngerer Zeit Geräte auf den Düngemaschinen, die per
>>GPS jeden Meter mit der zugehörigen Menge, die gerade gedüngt
>>wird, erfassen, und zu einer Karte (Datenbank) zusammen fügen.
>>Erntemengen werden ebenso erfaßt, und die Daten Jahr für Jahr
>>fortgeführt.

>Gibts schon einige

Aber wehe, es gibt mal Netzausfälle, sowohl bei GPS, als beim Internet, 
oder Energienetz.

Hatte heute mal wieder über 1 Stunde Internet-Ausfall.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.