www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich suche eine SPS (CAN-Bus, analog, LAN)


Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich denke, daß ich mit uCs soweit klar komme.

Jetzt denken wir darüber nach, für ein Projekt eine (mehrere) 
professionelle SPSs einzusetzen, weil die weit weg 10 Jahre problemlos 
laufen sollen...

Die SPS soll wohl Daten von einem Verbrennungsmotor über den CAN-Bus 
bekommen, aber auch eigene Sensoren (analog) und Schalteingänge 
verarbeiten und dann Schaltausgänge bedienen. (Blockheizkraftwerk 550PS)
Eine Fernwartung über das Internet ist unbedingt nötig, evtl. auch 
SMS-Versand bei Fehlern.

Im Studium haben wir mal eine SPS programmiert und ich denke, daß der 
Kram so wirr war, daß ich es schnell vergessen habe.

Was für Geräte sehe ich mir an ?

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Rüter schrieb:
> Jetzt denken wir darüber nach, für ein Projekt eine (mehrere)
> professionelle SPSs einzusetzen, weil die weit weg 10 Jahre problemlos
> laufen sollen...

Das kann ein Mikrocontroller, wie z.B. der Atmega8 mit aktiviertem 
WatchDog, auch ohne Probleme.
Von daher brauchst du für 10 Jahre stabilen Betrieb nicht unbedingt eine 
SPS, in Satelliten z.B. wird ja auch keine SPS verbaut ;)

Autor: gqweeertzui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte mit jeder S7 von Siemens möglich sein.
Zum CAN Bus kann ich jetzt direkt nichts sagen, aber es gibt 
Anschaltbaugruppen, von daher ist es möglich.
Analogwerte+Ein- und Ausgänge sind überhaupt kein Problem, wofür ist ne 
SPS sonst da?
zur Fernwartung ist die Frage was du da drunter verstehst. Soll ein 
End-User Interface vorhanden sein oder reicht es über LAN/Internet mit 
der Programmiersoftware auf der Steuerung Online zu gehen, was überhaupt 
kein Problem ist. dafür gibt es mittlerweile CPUs die direkt über 
Netzwerkschnittstelle Programmiert werden können, oder Man kann für die 
Netzwerkanbindung Programmieradapter verwenden z.B. von Helmholz.

Autor: gqweeertzui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja auch für den SPS Versand gibt es Module.

Autor: Bastelmensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeViewCl...

SMS-Versand über GSM und Netzwerkschnittstelle für Fernwartung per 
Internet öder ähnlichem sind im Basisgerät (neben ein Paar Ein- und 
Ausgängen) drin, alles was du an Ein-/Ausgängen brauchst kannst du per 
E/A-Scheiben relativ günstig erweitern (einfach anstecken).

Ob es allerdings Erweiterungsscheiben direkt für CAN gibt weiß ich aus 
dem Stehgreif nicht, für RS232, RS454 und Konsorten gibts allerdings.

Der Support / Vertrieb ist aber sehr fähig und hilft bei solchen 
Problemen eigentlich schnell und zum Teil auch mit kompletten Lösungen 
weiter.

Notfalls also einfach mal anrufen...

Autor: gqweeertzui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...SMS...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt denken wir darüber nach, für ein Projekt eine (mehrere)
>professionelle SPSs einzusetzen, weil die weit weg 10 Jahre problemlos
>laufen sollen...

Naja.

>Die SPS soll wohl Daten von einem Verbrennungsmotor über den CAN-Bus
>bekommen, aber auch eigene Sensoren (analog) und Schalteingänge
>verarbeiten und dann Schaltausgänge bedienen. (Blockheizkraftwerk 550PS)
>Eine Fernwartung über das Internet ist unbedingt nötig, evtl. auch
>SMS-Versand bei Fehlern.

Wieviel tausend Euro bist du bereit für Hard und Software auszugeben?
Ohne mehrmonatigen Lehrgang wird das auch nichts.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir wissen, daß es etwas kostet.

Die Steuerung läuft hier quasi auf einem uC und ich weiß, welche 
Funktionen benötigt werden.
Der Aufwand, die vorhandene Steuerung an diese spezielle Aufgabe 
anzupassen ist immer riesengroß.
Gewünscht wird darum ein professionelles System mit erprobtem 
Betriebssystem, das autark in der Prärie (Rußland oder so) hängt und 
funktioniert. Wir schalten uns dann über LAN auf und können Parameter 
sehen/ändern oder notfalls eine neue Software laden.

Autor: Bastelmensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Rüter schrieb:
> Wir schalten uns dann über LAN auf und können Parameter
> sehen/ändern oder notfalls eine neue Software laden.

Bastelmensch schrieb:
> https://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeViewCl...
>
> SMS-Versand über GSM und Netzwerkschnittstelle für Fernwartung

Mit dem oben genannten Gerät alles möglich, Softwareupdate (FTP) und 
Visualisierung (z.B. einfach im Browser) über LAN sowie SMS-Versand per 
GMS. Man kann auch SMS zur Anlage hinschicken und die Anlage per 
SMS-Steuern.

Autor: gqweeertzui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als CPU käme z.B. diese hier in Frage. Netzwerk is schon an Board
SIMATIC S7-300 CPU 315-2 PN/DP
Can Bus bietet Siemens selber nicht an gibt aber z.B. hier 
http://www.helmholz.de/prod,17_23,3532856030342120... 
ne möglichkeit zum anschluss, gibt aber auch noch von anderen 
Herstellern DP/CAN Koppler.

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Steuerungen von Bernecker und Rainer (B&R, 
www.br-automation.com) an. Im Vergleich zur S7 kannst Du die auch in C 
Programmieren, was eventuel bei einer vorhandenen µC Application von 
Vorteil ist. CAN wird direkt unterstützt, d.h. es gibt keine 
Fehlerzuweisungen von einem Lieferanten zum anderen. Webserver, VNC, FTP 
und Programmierung über Ethernet funzen problemlos.

cu
Georg

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Zum Thema Langlebigkeit, wir bei uns auf Arbeit haben nur eine Steuerung 
die bis jetzt 20Jahre! ohne Störung defekt oder Austausch durchlief.

Das ist eine Bernecker & Rainer!(B&R)

und wir haben ca. 50 Steuerungen von 3 Herstellern.

Aber die S7 Reihe von Siemens läuft bis jetzt auch sehr Problemlos, aber 
nur ca. 9 Jahre im Einsatz bis jetzt.

Gruß Stefan

Autor: Stromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einen BHKW würde ich ein DSE7510 einsetzen, drin enthalten:

-Synchronisation
-CAN-Bus (DEUTZ, MAN, VOLVOPENTA, SCANIA, MTU .....)
-Leistungsregler
-Überwachung von Motor, Generator und Netz
-SMS
-Fernzugriff
-RS-232 / RS-485
-MODBUS


und das schöne ist, das Panel kostet um die 1600€ und die Software kost 
nix.

Für den Schaltschrank brauchst nur noch:
-3 oder 4 Stromwandler
-12 Sicherungen
-paar Relais
-den passenden Leistungsschalter
-kleinkram wie Notaus, Klemmen usw.

Kein programmieren! nur die Parameter einstellen, fertig.

Mein BHKW (Deutz) hat den vorgänger dran, läuft über 20000 Std ohne 
Probleme.

Aus Erfahrung kann ich sagen das die DSE einfacher, in der 
Konfiguration, als DEIF oder Woodward ist.

Autor: Penninger Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wahrscheinlich kommt es auchdrauf an, ob Standadrfunktionen 
ausreichen, oder ob eine gewisse Erweiterungsmöglichkeit (auch in der 
Zukunft, die man jetzt noch nicht genau kennen mag, bzw. Kundenwünsche) 
gegeben sein soll. Bei reinen Standardfunktionen würd ich eventuell ein 
Modul wie das oben beschriebene DSE7510 einsetzen. Wenn mehr 
Funktionalität und Flexibilität gewährleistet werden soll, bietet sich 
wirklich B&R an (ich arbeit seit Jahren mit B&R und bin besonders mit 
Support und Flexibilität sehr zufrieden). Es gibt auch die Serie X67 von 
B&R, die man frei im Feld positionieren kann. Auch eine Mobilsteuerung 
von IFM ist sicher eine gute Möglichkeit. Die werden häufig bei mobilen 
Arbeitsmaschinen eingesetzt und sind sehr robust, was auch wertvoll sein 
kann (Vibrationen..).

Die gewünschte Funktionalität wie SMS, FTP, E - Mail.... bieten die 
meisten an.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sollte mit jeder S7 von Siemens möglich sein."

Aber ne S7-200 willste dir bestimmt nich antun.

Autor: zoggl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Can bus der motorsteurung die gleichen pegel wie der Can der 
SPS?
da bin ich mir nicht sicher, so weit ich informiert bin liegt automotiv 
bei 5V und der CAN in Automation höher.
weiß jemand mehr darüber?
B&R kann ich wirklich nur empfehlen, ist alles dabei und du erreichst 
auch immer jemanden der dir schnell und effizient helfen kann.

sg zoggl

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was das Herz begehrt. :-)

http://www.epis-automation.com/messen-steuern-und-...

CAN-Bus
Analog
Modular
Display
Industrietauglich
Sehr guter Support
Deutsches Produkt
Im Vergleich zu Siemens sehr günstig

Kann ich nur empfehlen.

Gruß,
Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.