www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lipo mit Nabendynamo laden


Autor: Christian V. (aureusphoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
ich bin leider blutiger Anfänger beim konzipieren eigener Schaltungen. 
Bisher habe ich nur so zu Spaß ein paar Bausätze zusammen gelötet.

Deshalb bräuchte ich bei meinem Vorhaben etwas Hilfe. Wäre cool wenn ihr 
mir helfen könntet. Und zwar habe ich folgendes vor:

Ich möchte mir demnächst ein paar ordentlich helle LED's ans Fahrrad 
basteln und diese möglichst unabhängig versorgen. Da ich die 
Scheinwerfer auch im Stand benutzen können möchte und auch während der 
Fahrt mich nicht so fühlen möchte als ob ich Grad 10% Steigung fahren 
würde, hatte ich überlegt einen LiPo dazwischen zu schalten der genug 
Energie für ca. 1-2h Licht bietet.

Nun ist die frage wie ich das umsetze. Ein Nabendynamo bietet ja keine 
sonderlich stabile und schon gar keine Gleichspannung. Selbst mit 
Gleichrichter, Glättung und Spannungsregler würde die Spannung zwischen 
Stand und Fahrt stark schwanken.

Habt ihr eine Idee wie ich unter diesen Bedingungen eine Sinnvolle 
Akku-Ladung zustande bekomme?

Ich hatte bereits an einen Schwellenwertschalter gedacht. Dies hätte 
auch den Vorteil, das der Akku nur dann lädt, wenn ich ohnehin schnell 
unterwegs bin (also meist bergab).


Auf was muss ich denn noch beim laden von LiPo's achten? Insbesondere 
unter der Prämisse das ja teils auch zur gleichen Zeit entladen wird. 
Wie gesagt, ich bin Anfänger. Tut mir leid falls einige fragen 
vielleicht komisch klingen.

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe!
Grüße

: Verschoben durch Admin
Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian V. schrieb:
> Ich möchte mir demnächst ein paar ordentlich helle LED's ans Fahrrad
> basteln und diese möglichst unabhängig versorgen. Da ich die
> Scheinwerfer auch im Stand benutzen können möchte und auch während der
> Fahrt mich nicht so fühlen möchte als ob ich Grad 10% Steigung fahren
> würde, hatte ich überlegt einen LiPo dazwischen zu schalten der genug
> Energie für ca. 1-2h Licht bietet.

"ein paar ordentliche LEDs" ->
>= Cree 3,7V 1A LEDs.
2h -> C = 2h * 1A = 2Ah. Das ist z.B. in einer Laptop 18650 Zelle drin.

Christian V. schrieb:
> Auf was muss ich denn noch beim laden von LiPo's achten?
Forumssuche. Google Suche. Wikipedia. 4,2V, I = 0,5C.

> Insbesondere
> unter der Prämisse das ja teils auch zur gleichen Zeit entladen wird.
Das macht keinen Unterschied.
> Wie gesagt, ich bin Anfänger. Tut mir leid falls einige fragen
> vielleicht komisch klingen.

Dynamo = ~ Konstantstromquelle. Also Schaltregler mit MPP. Power-Zener 
um die Spannug auf z.B. 80V zu begrenzen.
Wichtig ist eine Unterspannungsabschaltung.



Präventiv: Wenn du weder das Wissen hast noch Einsatz (z.B. durch 
Benutzen der Suche) zeigst oder bereit bist Geld aus zu geben kann (und 
möchte) dir hier keiner helfen.

Autor: Christian V. (aureusphoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Sorge, ich hab die Suchfunktion schon benutzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.