www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA328 analoge frequenz ausgeben


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahrscheinlich ist das für viele eine einfache frage, aber ich müsste 
einen ATMEGA328 auf einem arduino board ne frequenz von 10HZ auf einem 
digitalen ausgang ausgeben und bin mir nicht sicher, ob ich das richtig 
mache:


digitalWrite(ledPin2, HIGH);
   for(int fadeValue = 0 ; fadeValue <= 255; fadeValue +=5)
   {
     analogWrite(analogOutPin, fadeValue);
     delay(0.5);
   }

  for(int fadeValue = 255 ; fadeValue >= 0; fadeValue -=5)
  {
    analogWrite(analogOutPin, fadeValue);
    delay(0.5);

Autor: Benedikt K. (pille1990)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sieht mir ja stark nach pwm aus...
dafür kannst du im atmega einen timer im pwm modus verwenden. wie das 
geht steht im 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu... 
tutorial.
da die pwm dann nebenbei im timer läuft, kannst du mit dem controller 
auch noch andere sachen machen.

gruß
pille

Autor: Martin Gerken (mager)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Code erzeugt einen Sägezahn mit Hilfe einer im Hintergrund benutzten 
PWM-Funktion. Geht eher nicht so!
Welche Signalform soll das Signal haben? Rechteck? Sinus?
Was passiert mit dem Signal?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fals nur Rechteck und sonst nichts zu tun:

Endlosschleife
{
  Ausgang auf 1 setzen
  100 ms warten
  Ausgang auf 0 setzen
  100 ms warten
}

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waeren dann 5Hz ...

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gefordert ist eigentlich ne sinus spannung. soll eine LED ansteuern, bzw 
ist da ein transistor im schalterbetrieb eingebaut. die sinusspannung 
liegt dann an der basis an und steuert

ob das mit der PWM klappt weiß ich nicht. habe gelesen, dass das nur 
gewisse pins sind und hier soll der ausgang = pin 13 sein

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
daniel schrieb:
> gefordert ist eigentlich ne sinus spannung. soll eine LED ansteuern, bzw
> ist da ein transistor im schalterbetrieb eingebaut. die sinusspannung
> liegt dann an der basis an und steuert

Wozu denn das?? Bzw. Warum dann Sinus???? Ich denke mal Du willst die 
LED dimmen. Das geht mit reiner PWM (AN/AUS). Die (scheinbare) 
Helligkeit der LED ergibt sich durch die Trägheit des Auges. Schau dir 
in diesem Fall mal http://www.mikrocontroller.net/articles/LED-Fading 
an!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.