www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TV Diode wer kennt sich mit den HV Dioden aus?


Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen !
Hab da mal aus den den TV-Dioden nen Brückengleichrichter gebastelt. Am 
Netz getestet(230V). Sage und schreibe 15V kommen noch raus !! an 
einzelnen Dioden liegen 30-40V an. Ich habe einige von diesen Dioden. Im 
Prinzip immer das Selbe . Ich vermute, das die Schwellenspng. 230V immer 
noch zu niedrig ist um die Dioden durchzuschalten. Wer kennt sich aus ?

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind Selengleichrichtersäulen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Selengleichrichter
Diese Stäbe waren mal dafür gedacht, ungefähr 15KV gleichzurichten, also 
sind da einige Hundert Platten in Reihe geschaltet. Also addieren ich 
auch die Flussspannungen, erstaunlich, das da überhaubt was rauskommt.
mfG Ingo

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo schrieb:
> erstaunlich, das da überhaupt was rauskommt

Ja eben. Entweder oder. Aber hab´s getestet. an den 15 V kann man keine 
zB.12v Lampe betreiben - null Ströme ! Ingo, was meinst Du, ab wann (V) 
kommt da was durch ?

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem zitierten Artikel ist die Rede von einer maximalen Sperrspannung 
pro Platte von 15-30V , um günstigsten Falle sind also 500 Scheibchen 
drin. Wenn jede bei 50mV beginnt zu leiten, wären das 25V gesamt, dann 
sind die Dinger sehr hochohmig (da sind normalerweise etwa 50-100µA 
Strom für die Nachbeschleunigung von einer S/W-Bildröhre 
durchgeflossen), dadurch ist die Ausgangsspannung sehr Lastabhängig. 
also mit 1n4007 bist du da viel besser bedient

Autor: Andreas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Gleichrichter haben nur 1-2 mA Nennstrom. Eine 12V-Glühbirne 
kannst du damit sicher nicht betreiben.

Warum verwendest du eigentlich derartig antike Technologie? Wir sind 
bereits im 21. Jahrhundert, da gibt's Silizium-Hochspannungsdioden für 
wenig Geld:
http://de.farnell.com/nte-electronics/nte517/power...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.