www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pspice Students und LTSpice IV - Unterschied


Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn der Unterschied von Pspice Students und LTspice ?
Ich hab beides und möchte mich da einarbeiten, aber ich weiß nicht mit 
was ich anfangen soll.

lg Marko

: Verschoben durch Admin
Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts da vielleicht keinen Unterschied?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide benutzen den selben Rechenkern: Spice.

Nun ist die LT Spice ne komplett kostenlose Oberfläche mit normalen 
Bauteilen und ansonsten nur LT-Bausteinen (Marketing).
PSpice Students ist eine Studentenversion eines komerziellen 
Herstellers, hier ist man in der Bauteilwahl flexibel (Bibliotheken).

Persönlich benutze ich als Gelegenheitsprogramm LT Spice.
Man kommt sehr schnell rein, die Bedienung ist einfach, das ganze 
Programm beschränkt sich auf Schaltplan und Simulation nichts 
zusätzliches.

Autor: Andreas N. (maikohar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spcie models kann man auch in LT-Spice einbinden (muss man ja auch fast 
immer bei PSpice machen).

Die Probe von PSpice ist deutlich leistungsfähiger.
Sachen wie "Measurements" oder Funktionen für Plotvariablen bietet LT 
SPice leider nicht an.

Nachtrag:
Was LT Spice noch fehlt sind die Monte Carlo und Worst Case Analysen.
Und parametrische Simulation habe ich auch noch nicht hinbekommen 
(glaube aber dass es über .spice Direktiven gehen kann)

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke euch allen, jetz weiß ich was ihr meint

lg Marko

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas N. schrieb:
> Die Probe von PSpice ist deutlich leistungsfähiger.
> Sachen wie "Measurements" oder Funktionen für Plotvariablen bietet LT
> SPice leider nicht an.

Funktionen für Plotvariablen gibt es ganz sicher!
Welche "measurements" fehlen dir?

> Nachtrag:
> Was LT Spice noch fehlt sind die Monte Carlo und Worst Case Analysen.

müsste ich nachrechechieren

> Und parametrische Simulation habe ich auch noch nicht hinbekommen
> (glaube aber dass es über .spice Direktiven gehen kann)

nö, keine spice direktiven
Wie üblich die parameter in "{R}" klammern und auf die Schematic
folgenden String platzieren ".step param R list 1k 10k"
oder ".step param R = 1k 10k 2k". Diese Syntax verstehen viele
Spicen :)

Auch 2-fach verschachtelt geht auf jeden Fall:
.step param C = 1nF 10nF
.step param R = 1k 10k
mündet in 4 Simulationen. Klicke auf einen Knoten und du bekommst
im Plotfenster die Kurven angezeigt. Um einzelne Sweeps mit
dem Marker durchzufahren, klicke im Plot auf V und betätige
Up-Down Tasten.

@all
Wie kommt ihr dazu zu behaupten, dass LTSpice/Pspice/Hspice/Winspice
ngspice .. xyzspice alle auf dem selben Code basieren. Ist
es nicht eher so, dass der beschreibende Dateiformat derselbe
ist, aber der C-Code zigmal umgeschrieben/erweitert wurde?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit:

Auch 2-fach verschachtelt geht auf jeden Fall:
.step param C list 1nF 10nF
.step param R list 1k 10k
mündet in 4 Simulationen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> nö, keine spice direktiven
> Wie üblich die parameter in "{R}" klammern und auf die Schematic
> folgenden String platzieren ".step param R list 1k 10k"

öhm... ",step param..." ist eine Spice Directive ;) ^

Daniel schrieb:
> @all
> Wie kommt ihr dazu zu behaupten, dass LTSpice/Pspice/Hspice/Winspice
> ngspice .. xyzspice alle auf dem selben Code basieren. Ist
> es nicht eher so, dass der beschreibende Dateiformat derselbe
> ist, aber der C-Code zigmal umgeschrieben/erweitert wurde?

Es ist nicht der Code gemeint in dem das jeweilige Programm geschrieben 
ist sondern gemeint ist der Simulationskern, der bei diesen Programmen 
auf Berklys Spice aufsetzt ;)

Autor: Andreas N. (maikohar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Andreas N. schrieb:
>> Die Probe von PSpice ist deutlich leistungsfähiger.
>> Sachen wie "Measurements" oder Funktionen für Plotvariablen bietet LT
>> SPice leider nicht an.
>
> Funktionen für Plotvariablen gibt es ganz sicher!
> Welche "measurements" fehlen dir?
>

Also Wurzel konnte ich bei LT-Spice Graphen noch nicht zeichnen, 
Evaluations wie "Lowpass_3dB" sind nicht als Funktion enthalten (ich hab 
sie nicht gefunden). Für eigene Evaluations habe ich auch keine 
Möglichkeit gefunden.

Mit "Measurements" meine ich die Tabelle, die Probe unter dem Grafen 
hat, in der für mich wichtige Werte nach jeder Simulation bereit stehen, 
ohne dass ich die Werte mit dem Cursor anfahren muss.
Dazu habe ich noch nichts in LT-Spice gefunden.

Für alles andere, vielen Dank.
Das hilft mir schon mal gut weiter.

Ein weiterer Punkt in dem Du mir vielleicht helfen kannst (hat mit Worst 
Case zu tun): ich kann ja Toleranzen angeben in LT-Spice, wie bekomme 
ich diese ausgewertet (zB als 2 Grafen, die mein Toleranzband 
beschreiben)?

Autor: Lalala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas N. schrieb:
> Also Wurzel konnte ich bei LT-Spice Graphen noch nicht zeichnen,
> Evaluations wie "Lowpass_3dB" sind nicht als Funktion enthalten (ich hab
> sie nicht gefunden). Für eigene Evaluations habe ich auch keine
> Möglichkeit gefunden.

Ein Rechtsklick auf ein Label wie V(n001) im Graphikfenster startet den 
Expression Editor. Gewünschte Formel eingeben, auf OK klicken, fertig. 
Die Wurzel ist sqrt(), also zum Beispiel
sqrt(V(n001))

eingeben.

Einen 3 dB Tiefpass musst du dir mit einer Formel basteln, 'omega' gibt 
es bei der AC-Analyse als Variable, also eine Formel der Form (für ein 
hier willkürlich gewähltes Tau von 1234):
V(n001) / sqrt(1 + pow(omega * 1234, 2))

Die Details findet man - tadaaa - im Handbuch, auch bekannt als 
eingebaute Hilfe.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas N. schrieb:
> Ein weiterer Punkt in dem Du mir vielleicht helfen kannst (hat mit Worst
> Case zu tun): ich kann ja Toleranzen angeben in LT-Spice, wie bekomme
> ich diese ausgewertet (zB als 2 Grafen, die mein Toleranzband
> beschreiben)?
Würde mich auch interessieren ob und wie das geht.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein einfaches Beispiel mit Toleranzanalyse gibt es unter Exanples.

C:\Programme\LTC\LTspiceIV\Examples\Educational\MonteCarlo.asc


Weiterführendes findet man in Beispielen in der LTspce Yahoo group
http://tech.groups.yahoo.com/group/LTspice/

Files > Tut > Monte-Carlo-Sululation V2.20 > ...
http://tech.groups.yahoo.com/group/LTspice/files/%...

Anmeldung für die LTspice group:
Am einfachsten ist es eine Yahoo-email Adresse aufzumachen und dann die 
LTspice group zu abonnieren.

Autor: Andreas N. (maikohar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WOW, danke! Das hat mir immer gefehlt in LT-Spice.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guter Tip, Danke.

Etwas Statistik von der Yahoo LTspice Groupe:

Group Information

    * Members: 23708
    * Category: Electrical
    * Founded: Sep 27, 2002
    * Language: English

Activity within 7 days:
132 New Members - 191 New Messages

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.