www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAG Problem


Autor: Jochen Harter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Schaltung mit einem AT mega32L aufgebaut und benutze zum
Programmieren des FLASH und zum Debuggen den JTAG ICE Emulator von
Atmel.Ich habe mein Device an den Emulator angesteckt und habe ihn über
das AVR Studio 3.9x programmiert. Die Übertragung funktionierte
hervorragend und ich dachte, das Ding läuft!

Beim Nachmessen der Spannungen in meiner Schaltung stelle ich fest,
dass der externe Resonator kein Signal liefert.Also dachte ich, es
könnte vielleicht an der falschen Wahl der Fuses liegen! Alles war aber
dort meines Erachtens richtig eingestellt.Der JTAG war enabled, die
Brown Out Detection und die Settings für einen externen Resonator auch.
Also kam ich auf die Schnapsidee, man könnte ja mal die Registerkarten
durchschauen, ob es da noch was zum Einstellen gibt.Unter Auto fand ich
dann "Write Fuses". Ich dachte mir, dass die Fuses vielleicht noch
nicht geschrieben worden sind und deshalb der Resonator nicht
funktioniert.
Ich führte "Write Fuses" aus und das war das letzte Mal, dass ich auf
mein Device Zugriff hatte! Wenn ich es jetzt programmieren will kommt
immer eine Fehlermeldung, die ich nicht verstehe. Diese habe ich als
Dateianhang drangehängt, damit ihr euch näher ein Bild machen könnt.
Wie erlange ich wieder die Verbindung zu meinem AT mega 32? Was hab ich
falsch gemacht. Ich hoffe, ich muss ihn nicht mehr auslöten, weil er im
A.... ist!

Es wäre cool von Euch, wenn Ihr mir weiterhelfen könnt!!!!!

Grüsse Jochen

Autor: Klack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externen Takt anlegen und Fuses neu brennen.

klaxk

Autor: Klack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe vergessen 1-4Mhz an Xtal 1
klack

Autor: Jochen Harter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Klack

Danke für deine Hilfe!
Wenn ich jetzt einen Oszillator an xtal1 und xtal2 anlege, habe ich
dann wieder über den JTAGEmulator Zugriff, damit ich die Fuses wieder
Programmieren kann, oder kommt immer noch die oben beschriebene
Fehlermeldung!!

Autor: Klack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das oszilatorsignal nur an xtal1 anlegen dann die fuses neu brennen.
Eventuel auch einen ISP Programmer nehmen und die JTAG wieder
freigeben.
klack

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.