www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik passender Thyristor gesucht


Autor: St. Sc. (bycar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen zusammen.

Da ich hier als aktiver Forennutzer neu bin hoffe ich mal das die Frage 
in der richtigen Kategorie gelandet ist.

Ich suche einen passenden Thyristortypen (wenn möglich einer der 
handelsüblichen Typen), der einen mittleren Anodenstrom von 1 bis 1,2 A 
verträgt.
Zusätzlich sollte der Haltestrom nicht allzuhoch sein (5 mA wäre 
optimal).

Kenn jemand da einen Thyristortypen?

Hintergrund:
Es soll eine Erregerstromregelung an einem großen Synchrongenerator 
gebaut werden. Dieser große Synchrongenerator wird durch eine 
Erregermaschine (Gleichstromgenerator) über Schleifringe erregt. Diese 
"Haupt"erregermaschine wird wiederum von einer "Hilfs"erregermaschine 
erregt. Diese ist zur Zeit manuell (über ein Labornetzteil 0-30V) 
fremderregt.
Die "Hilfs"erregermaschine soll dann soweit automatisch erregt werden, 
bis die vorher z.B. über Codierschalter eingegebene Klemmenspannung des 
Synchrongenerators erreicht ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Diese ist zur Zeit manuell (über ein Labornetzteil 0-30V)
>
> fremderregt.


Vermutlich 0-30V DC, max. 1.2 A? also Gleichstromerregung?

Da würde schon ein Transistor funktionieren, selbst ein Oldie wie 
2N3055.

Warum also einen Thyristor einsetzen?

Autor: St. Sc. (bycar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau so ist es.
Danke erstmal für eine zügige Reaktion.


Ich hatte mir für die Thyristoransteuerung nur folgendes gedacht:

- Istwert der Generatorspannung (verkette Spg) kommt zur Zeit über einen 
Spannungswandler 0-220 VAC. Den hatte ich vor mit nem Messwandler 
(AC->DC) in 0-10V VDC zu wandeln.
- Sollwert (in BCD wegen Codierschaltern) über DA-Wandler-IC in eine 
äquivalente Spannung wandeln, die sich dann mit dem Istwert vergleichen 
lässt.

--> Ansteuerung der Brücke über diesen Phase Control IC TCA785.


Ist jetzt nur für mich die Frage wie ich diese Ansteuerung mit 
Transistor realisiere.
...Hast du da eine Idee?

Autor: Frank Xy (flt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Hintergrund:
> Es soll eine Erregerstromregelung an einem großen Synchrongenerator
> gebaut werden. Dieser große Synchrongenerator wird durch eine
> Erregermaschine (Gleichstromgenerator) über Schleifringe erregt. Diese
> "Haupt"erregermaschine wird wiederum von einer "Hilfs"erregermaschine
> erregt. Diese ist zur Zeit manuell (über ein Labornetzteil 0-30V)
> fremderregt.
> Die "Hilfs"erregermaschine soll dann soweit automatisch erregt werden,
> bis die vorher z.B. über Codierschalter eingegebene Klemmenspannung des
> Synchrongenerators erreicht ist.

Hallo,

normalerweise wird der Hilfserreger bis zur Sättigung aufmagnetisiert 
und liefert die Versorgung des Haupterregers. Das heisst, dass der 
Regler seine Spannung vom Hilfserreger bekommt und den Erregerstrom des 
Haupterrergers regelt.

Eigene Basteleien an einer grossen Synchronmaschine halte ich für keine 
gute Idee. Das Teil läuft hoffentlich nicht am Netz parallel?

mfg

Frank

Autor: St. Sc. (bycar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Teil läuft hoffentlich nicht am Netz parallel?

Nein um Gotteswillen. Das ist alles Abgekoppelt vom öffentlichen 
Versorgungsnetz.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
>
>
> Ist jetzt nur für mich die Frage wie ich diese Ansteuerung mit
> Transistor realisiere.
> ...Hast du da eine Idee?


Also bei mir lief das gut mit schlichtem PI Regler im Regelkreis und 
2N3055 als Stellglied.
24V Festspannungsnetzteil Industrieware für den Lastkreis (es waren 
maximal 1.5 A nötig).

Der Regler waren 2-3 simple LM 741 OPV.

Also nichts Aufwendiges.

Autor: Frank Xy (flt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Ist jetzt nur für mich die Frage wie ich diese Ansteuerung mit
> Transistor realisiere.
> ...Hast du da eine Idee?

Wie wäre es mit einem Nachbau des Tirill-Regler-Prinzips?
Ist quasi eine kombinierte Pulsweiten/Pulsfrequenzmodulation. Ein 
Widerstand im Feldstromkreis des Haupterregers wird periodisch 
überbrückt und wieder freigegeben. Da könnte man sicher was nettes mit 
einem PowerMosfet bauen.

Autor: St. Sc. (bycar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:

> Also bei mir lief das gut mit schlichtem PI Regler im Regelkreis und
> 2N3055 als Stellglied.
> 24V Festspannungsnetzteil Industrieware für den Lastkreis (es waren
> maximal 1.5 A nötig).
>
> Der Regler waren 2-3 simple LM 741 OPV.
>
> Also nichts Aufwendiges.


Das klingt ja schon mal vielversprechend.

So wie du das beschreibst, gehe ich mal davon aus, dass der 2N3055 als 
"simpler" Schalter wie er beim klassischen Tiefsetzsteller 
(Buck-Converter) im Betrieb war.
...Kann das sein?

Zur Ansteuerung der Basis müsste dann ja eine Zweipunktregler - eben ein 
Schmitt-Trigger mit OPVs - genutzt werden.

Der Schmitt-Trigger bekommt dann als Signal die Abweichung vom Sollwert 
(Subtrahierschaltung mit OPV ?).

Wenn die Schaltschwellen des Schmitt-Triggers dann noch einstellbar 
sind, kann man ja dann auch die Empfindlichkeit einstellen, d.h. wie 
stark die Ist-Spannung von der Soll-Spannung abweichen darf.

Liege ich da richtig mit meinen Annahmen bzw. Gedankenspielen?

PS: Danke für die bisherigen Anregungen!!!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Andrew Taylor schrieb:
>
>> Also bei mir lief das gut mit schlichtem PI Regler im Regelkreis und
>> 2N3055 als Stellglied.
>> 24V Festspannungsnetzteil Industrieware für den Lastkreis (es waren
>> maximal 1.5 A nötig).
>>
>> Der Regler waren 2-3 simple LM 741 OPV.
>>
>> Also nichts Aufwendiges.
>
>
> Das klingt ja schon mal vielversprechend.

na ja, es funktioniert halt ohne Gemuhe und Getue.

>
> So wie du das beschreibst, gehe ich mal davon aus, dass der 2N3055 als
> "simpler" Schalter wie er beim klassischen Tiefsetzsteller
> (Buck-Converter) im Betrieb war.
> ...Kann das sein?


Nein, ich shcreibe deutlich Linearbetrieb. Also kein Schalter.

>
> Zur Ansteuerung der Basis müsste dann ja eine Zweipunktregler - eben ein
> Schmitt-Trigger mit OPVs - genutzt werden.

dann würde ich schreiben "schaltender PDPI regler".

Ich setzte aber einen simpel PI linear ein.

>
> Liege ich da richtig mit meinen Annahmen bzw. Gedankenspielen?

TOTAL daneben wäre immer noch...

>
> PS: Danke für die bisherigen Anregungen!!!

Gern geschehen. Ich befürchte aber das ich dich mehr verwirrt habe.
Oder wir schlicht aneinander vorbeireden...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Andrew, über eine kleine Skizze hätte sich Stefan bestimmt gefreut.
Der 2n3055 wurde bestimmt nicht direkt vom 741 angesteuert.

Autor: St. Sc. (bycar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinst du etwa eine Schaltung dieser Art?

Sämtliche Regelungsstrukturen die auf das U_ref einwirken habe ich mal 
weggelassen.

Edit:
>Na Andrew, über eine kleine Skizze hätte sich Stefan bestimmt gefreut.
>Der 2n3055 wurde bestimmt nicht direkt vom 741 angesteuert.

Ja das wäre toll.
Aneinander vorbeireden kann man ja.
Aber Bilder/Zeichnungen sagen mehr als 1000 Wort ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.