www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Muss man eine Platine erden ?


Autor: N. N. (drnicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzliche Frage:

Meine Platine verfügt über zahlreiche Polygonflächen, die allesamt mit 
GND verbunden sind.

Die Spannungsversorgung erfolgt aus einem Einbau-Netzteil. Von der 
Sekundärseite gehen natürlich 2 Kabel zur Schaltung, 5V und GND.

Auf der Primärseite habe ich den Erdleiter des Steckers (gelb-grün) mit 
dem Erdungsanschluss des Netzteils verbunden - o.k.?

Ich möchte jetzt zusätzlich das Gehäuse mit dem Erdleiter verbinden - 
sinnvoll ?

Kann/muss/soll man auch die GND-Polygone der Platine mit dem Erdeleiter 
verbinden ?

(Bitte nicht schlagen, bin kein E-Techniker, könnte aber im Falle eines 
Stromschlages reanimieren :-))

Autor: A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicolas Nickisch schrieb:
> Ich möchte jetzt zusätzlich das Gehäuse mit dem Erdleiter verbinden -
> sinnvoll ?

Muss sogar wenn du ein leitendes Gehäuse hast, weil es dann ein 
Schutzklasse 1 Gerät ist.

Die Leiterplatte erden mach ich nie, ausser bei manchen Anwendungen wie 
Netzwerk da sollte man es auf bestimmte Weise nach Datenblatt tuen.

Aber der PE-Anscchluss (primärseitig) am Netzteil muss aufjedenfall 
angeschlossen sein.

Die 5V Spannung am Netzteil ausgang zwischen + und GND stellt keine 
Gefahr dar (Funktionskleinsspannung war das mein ich).

In der aktuellen Elektor mein ich hab ich nen Artikel zu den 3 
Schutzklassen gesehen.

Autor: A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: N. N. (drnicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank. Der Artikel taucht ja häufiger dort auf.
Ich vermisse aber Aussagen ob man die Platine eben erden soll.
Auf der einen Zeichnung habe ich den Eindruck, als sei die Platine mit 
dem Gehäuse verbunden.

Meine Schaltung ist eben über USB auch mit dem PC verbunden.

Autor: A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann haste aufjedenfall das Gehäuse der USB-Buchse geerdet, da dass ja 
über den Schirm mit dem PC-Gehäuse verbunden ist. D.H. wenn du die 
"Befestigungspins" der USB-Buchse mit deinem GND-Polygon verbindest, 
hast du die Platine geerdet.

Wenn man das so betrachtet, hab ich meine Platine auch immer geerdet 
wenn ich da ne USB-Buchse drauf hab, und das hat bis jetzt eigentlich 
immer funktioniert.

Also sollte es eigentlich nicht falsch sein GND mit PE zu verbinden.

Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler :-) ?

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auf der Primärseite habe ich den Erdleiter des Steckers (gelb-grün)
 > mit dem Erdungsanschluss des Netzteils verbunden - o.k.?

Ja.

 > Ich möchte jetzt zusätzlich das Gehäuse mit dem Erdleiter verbinden -

Warum? Die Verbindung besteht doch schon herstellerseitig, bzw. du hast 
sie mit dem gelb-grünen Schutzleiter bereits hergestellt.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde immer erstmal versuchen Klasse 2 zu erreichen, wenn mein Gerät 
einen 230V Stecker haben soll.

Gehäuse aus Plastik und einen zweipoligen Stecker dran und gut ist, dann 
brauch man sich um Erdung und so weiter keine Gedanken machen

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. schrieb:
> Dann haste aufjedenfall das Gehäuse der USB-Buchse geerdet, da dass ja
> über den Schirm mit dem PC-Gehäuse verbunden ist. D.H. wenn du die
> "Befestigungspins" der USB-Buchse mit deinem GND-Polygon verbindest,
> hast du die Platine geerdet.

Soweit ich mich erinnere, sagt die USB-Norm, dass man Device-seitig die 
Schirmung nicht fest aufklemmen soll. Allerdings dürfte das GND von der 
USB-Versorgungsspannung auch irgendwo geerdet sein.

Bei einem solchen Aufbau muss man immer an Masseschleifen denken. Ich 
würde da GND eher hochohmig oder kapazitiv erden.

... ... schrieb:
> Gehäuse aus Plastik und einen zweipoligen Stecker dran und gut ist, dann
> brauch man sich um Erdung und so weiter keine Gedanken machen

Ein bisschen mehr als einfach Platikgehäuse außenrum muss man schon 
beachten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.