www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messen des Versorgungsstrom eines Mikrocontrollers


Autor: FL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche gerade die Stromaufnahme eines Microcontrollers von 
Freescale (im Stop-Mode; ähnlich sleep) mit einem Oszi zu bestimmen. 
Allerdings komme ich zu keinem wirklichen Ergebnis. Weiß jemand, wie ich 
den Strom, der in den Mikrocontroller fließt, bestimmen kann? Aus dem 
Datenblatt geht zu dem hervor, dass es sich (wenn alles klappt), um 
einen Strom im µA-Bereich handelt. Kann ich diesen Wert mit dem Oszi 
noch ermitteln, da das Signal minimal schwankt?

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist Dein Meßaufbau?
Ein Oszilloskop misst Spannungen und keine Ströme.
Du benötigst also einen Shunt

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Shunt einbauen, der auch mA kann. zB 1k Ohm. Denn erst nach dem 
Starten kann man den Sleepmode anwaehlen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  FL (Gast)

>Freescale (im Stop-Mode; ähnlich sleep) mit einem Oszi zu bestimmen.

Keine sinnvolle Idee. Das misst man mit dem Multimeter, siehe [[Sleep 
Mode]].

>einen Strom im µA-Bereich handelt. Kann ich diesen Wert mit dem Oszi
>noch ermitteln, da das Signal minimal schwankt?

Mit einem Shunt von 1 kOhm in der VCC Leitung. Macht bei 1uA = 1mV. Das 
ist praktisch nur noch Rauschen. 10k könnten gehen, aber dann hat der uC 
Probleme im Normalbetrieb. Also eine normale Diode ala 4148 parallel 
schalten.

MfG
Falk

Autor: FL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ein Oszilloskop nur Spannungen misst, weiß ich. Mein Problem 
ist,dass ich nicht weiß, wo ich den Shunt einbauen muss bzw. hab ich 
nicht so viele Möglichkeiten z.B. Leiterbahnen auf der Platine zu 
unterbrechen, weil der Controller auf einem Demoboard (SMD-Ausführung). 
Kann ich den Shunt einfach an den VDD des Mikrocontrollers hängen? Und 
dann an beiden seiten die spannungen messen und voneinander abziehen und 
dann durch den widerstandswert teilen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  FL (Gast)

>Kann ich den Shunt einfach an den VDD des Mikrocontrollers hängen?

Ja. Aber das Netzteil für das Board muss potentialfrei sein, die meisten 
Labornetzteile sind das. Sonst gibt es Probleme mit der Masse am Oszi.

>dann an beiden seiten die spannungen messen und voneinander abziehen

Theoretisch ja, aber bei den kleinen Spannungen holt man sich da fix 
große Fehler rein. Besser direkt mit einem Kanal messen.

MFG
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FL schrieb:

> unterbrechen, weil der Controller auf einem Demoboard (SMD-Ausführung).

Dein Demoboard wird ja nicht sein eigenes Kraftwerk mithaben, sondern 
über ein paar Drähte mit einem Netzteil verbunden sein.

In die Zuleitung den Shunt Widerstand rein und die Spannung über dem 
Widerstand den Spannungsabfall messen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.