www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Ansteuerung AD5290


Autor: Rudolf Schulz (rudirudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

wie es schon im Betreff steht habe ich Probleme das digipot ad5290 
(100k)anzusteuern.
das pot. wird von einem FPGA angesteurt. dieser bekommt die Daten über 
RS232.

es passiert nun folgendes:
der Widerstandswert ändert sich nicht linear mit dem byte was ich 
schicke.
sprich:

schicke in eine (byte) 0 --> 150ohm
                       1 --> 50kohm
                       2 --> 50kohm
                       3 --> 25kohm
                       ....

und so läuft das durch bis 255,
ich kann kein muster darin erkennen warum welcher Ohm-wert bei welchen 
byte eingestellt wird. zumal das auch nicht der formel (seite 15) im 
datasheet entspricht.
sende zb. wieder eine 0, wird auch wider 150 ohm eingestellt.
oder sende dann eine 3, wird 25 kohm eingestellt

ich bitte um eure hilfe

den source code (vhdl) lege in den anhang. falls nochmehr gebraucht wird 
z.b. oszibilder der steuerdaten -- einfach schreiben

danke

Autor: Rudolf Schulz (rudirudolf)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huch , hab die datei vergessen
sorry

Autor: Rudolf Schulz (rudirudolf)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal zur Vervollständigung mal ein oszi bild angehangen, um die 
signale die vom fpga kommen zu zeigen.

gesendet 5 (byte)

blau: clk
grün: cs
gelb: daten

Autor: Dete Kosschlovsski (dete)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten abend,

da hier der ad5290 besprochen wird, habe ich zu dem schaltkreis mal ne 
frage
speziell zum pin SDO.
SDO ist ein open drain ausgang und der benötigt einen pull up widerstand 
gegen Vdd.
im datenblatt steht 2.2kOhm gegen Vdd bei 5V

Nun meine frage,
Muß ich den widerstand doppelt so groß wählen wenn ich den IC mit Vdd = 
10 V betreibe? und 4 x so groß wenn ich 20 V gegen gnd benutze?
Oder bleibt der Widerstand bei 2,2kOhm bei jeder Vdd?
Es ist doch so, dass, wenn der Fet (dessen drain der pin SDO 
angeschloßen ist) intern durchgeschalten wird sich doch auch der Strom 
verdoppelt bzw vervierfacht (bei 20V)

--> Zerstörung durch zu hohen strom und/oder unnötige thermische 
Belastung.

Oder muß ich den SDO mit 2,2kOhm immer und nur gegen 5V, unabhängig von 
der angeschloßen Vdd, betreiben?

Ich nutze den SDO Anschluß nicht.

hoffe es jemand licht in mein dunkel bringen

 gruß Dete

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rudolf:

Ich kann zwar kein vhdl lesen, aber hier mal ein paar Gedanken:

- Taktfrequenz? Der Chip verträgt maximal 4MHz
- MSB first auf der Datenleitung? sonst kommen nur komische Sachen raus

_.-=: MFG :=-._

Autor: Rudolf Schulz (rudirudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten morgen,

Entschuldigung, (ich Dussel) die Information hab ich voll vergessen.

ich sende die Daten mit 14400 Hz an den IC.

<- MSB first auf der Datenleitung? sonst kommen nur komische Sachen raus
>

diese Sache ist mir heute morgen auch in den Sinn gekommen.

schick ich eine 0 =  00000000 dann bleibt es 00000000
                1 =  00000001  -->   10000000  = 128
                2 =  00000010  -->   01000000  = 64
                3 =  00000011  -->   11000000  = 192
                ....
                   ....

ich werd mich gleich dran setzen

Danke

Autor: Rudolf Schulz (rudirudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so,

Erkenntnis:

man muß sich daran halten was im datenblatt steht.
wenn MSB zuerst auf die datenleitung soll, dann muß das auch so sein

also, es kommen jetzt keine soderbaren daten mehr, alles IO

vielen dank für den hinweis Markus

Autor: Dete Kosschlovsski (dete)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schönen guten Morgen

Hat niemand eine Antwort auf meine SDO Frage?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.