www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe bei Projektarbeit


Autor: R. Schubert (mika21)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich benötige mal wieder Hilfe.
Ich möchte für unsere Projektarbeit einen kleinen Regler bauen.
Die Eingangsspannung soll bei 24V (PWM) betragen.
Der Regler soll die Spannung in einen Konstanten Strom in Höhe von 350mA 
wandeln (LED Treiber).
Ich habe schon ein wenig gesucht, allerdings habe ich noch nicht das 
richtige Bauteil gefunden.
Die Firma Infineon bietet fertige Treiber (z.Bsp. BCR405) an, allerdings 
nicht für 350mA.
Ich kann mir vorstellen, dass ich den Regler mit einem LM3404 
Step-Down)aufbaue. Wenn die Spannung am eingang schon PWM getaktet ist, 
muss ich die Spannung dennoch auf den Dim Eingang legen? Falls ich das 
müsste, würde ein einfacher Vorwiderstand reichen um den sehr kleinen 
Eingangsstrom am DIM Eingang umzusetzen?

Vielen Dank und Gruß... Mika

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
national hat genau so einen baustein, wie du ihn suchst.
allerdings ist es iirc nicht der lm3404.

nachdem das ganze sehr wahrscheinlich ein kommerzielles projekt ist, 
frage ich mich allerdings schon, warum du deine arbeit kostenlos von 
anderen machen lässt...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.national.com/analog/led/triac_dimming
ach sry, ich vermute, ich hatte die serie dieser teile im auge...

also, sicher kannst du das mit einem lm3404 machen.
die pwm musst du halt mit einem dicken C puffern. die pwm kannst du mit 
einer diode entkoppelt abgreifen, aufbereiten (spannungen!) und dem 
dim-eingang anlegen.
wie groß dein C sein muss, hängt zum einen von der frequenz und dem 
minimalen duty-cycle der pwm ab, zum anderen von der minimalen 
eingangsspannung des reglers.
da musst du eine optimierung betreiben, die effizienz über der 
eingangsspannung und größe des kondensators einbezieht.

nachtrag: ich habs doch gewusst... lm3406, seite 9 im datenblatt. das 
sollte so ziemlich genau das sein, was du suchst.

Autor: R. Schubert (mika21)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Micha,

erstmal Danke für deine Antwort!!
Kommerziell wird es nicht, es soll nur eine kleine Projektarbeit in 
unser Fh werden. Außerdem wenn man in der "Bauteilkunde" von so vielen 
diversen Herstellern absolut fremd ist, dachte ich mir Hilfe in diesm 
Forum zu holen.

Der LM3445 hat ne Input Range von 80V bis 270V AC. Vcc Max beträgt 14V.

Ich habe ja schon eine getaktete PWM Spannung in Höhe von 24V (OSRAM 
Netzteil mit 1-10V Dim Eingang).

Naja... Ich suche weiter! Evtl bau ich es mit Bipo's auf.

Gruß... Mika

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Schubert schrieb:
> Kommerziell wird es nicht, es soll nur eine kleine Projektarbeit in
> unser Fh werden. Außerdem wenn man in der "Bauteilkunde" von so vielen
Wusste ich doch, dass irgendwer irgendwann mal Geld damit verdient ^^

> Der LM3445 hat ne Input Range von 80V bis 270V AC. Vcc Max beträgt 14V.
ja den hatte ich im Sinn... nur nicht mehr, dass der für AC und 
Phasenschnitt gedacht ist.

> Naja... Ich suche weiter! Evtl bau ich es mit Bipo's auf.
Hast du meinen Beitrag denn ganz gelesen?
V.a. das hier:
> nachtrag: ich habs doch gewusst... LM3406, seite 9 im datenblatt. das
> sollte so ziemlich genau das sein, was du suchst.

Autor: R. Schubert (mika21)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen,

den LM3406 habe ich in deinem Post gesehen. Nur dieser ist doch gleich 
funktionell wie der LM3404 oder 3402 (alle Step-Down).
Kann ich denn die getaktete PWM Spannung direkt auf den LM geben, die 
Spule und Ron berechnen und fertig?

Danke und Gruß... Raik

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Schubert schrieb:
> den LM3406 habe ich in deinem Post gesehen. Nur dieser ist doch gleich
> funktionell wie der LM3404 oder 3402 (alle Step-Down).
nein!
> Kann ich denn die getaktete PWM Spannung direkt auf den LM geben, die
> Spule und Ron berechnen und fertig?
seite 9 im datenblatt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.