www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lötspitzen für Lötpistole


Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Leider sind beim Löten und Ablöten von bauteilen meine drei Lötspitzen 
meiner Lötpistole PWG 180/4 nach und nach dünner geworden und 
letzendlich zerbrochen.

Die Lötspitzen an der einsatzseite haben ca ein durchmesser von 4,1mm

Ich weiß es nicht genau :(

Kann mir jemand sagen wo es die zu kaufen gibt, was die kosten usw?

Und kann mir jemand sagen was ich falsch mache das die auf dauer immer 
zerbrechhen? Bzw auch immer dünner werden?

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lötpistole? Fehlt nur noch Lötfett und Salmiakstein ... :-(

Investiere statt in Lötpistolen-Spitzen in einen halbwegs brauchbaren 
Elektronik-Lötkolben. Jeder China-Krempel, z.B. ZD-931, ist besser als 
eine Lötpistole.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Und kann mir jemand sagen was ich falsch mache das die auf dauer immer
> zerbrechhen? Bzw auch immer dünner werden?

Das nennt sich Verschleiß, und das ist normal.

Lötpistolen sind nicht für Dauergebrauch gemacht und es werden keine 
veredelten Spitzen benutzt.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das problem ist ich brauch trotzdem wenigstens eine Lötspitze, weil die 
Lötpistole meinem Vater gehört und der bestimt nicht begeistert ist wenn 
alle seine drei Lötspitzen im eimer sind und er keine mehr hat.. :(

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh, ja aber die spitzen gehen mir ja schon nach kurzer zeit bzw vllt 
nach 2stunden arbeitszeit kaputt

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lötpistolen sind nicht für Dauergebrauch gemacht und es
> werden keine veredelten Spitzen benutzt.

Das kann man so verallgemeinert nicht sagen.

http://www.ersa-shop.com/ersa-multisprint-l%C3%B6t...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Kann mir jemand sagen wo es die zu kaufen gibt, was die kosten usw?

Schon mal gegurgelt? Oder EBäh?

Mf Spess

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> nach 2stunden arbeitszeit kaputt

Kauf Dir einen Lötkolben. Selbst der billigste ist besser als eine 
Lötpistole.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay? Hahaha darf ich nichT!
Wenn schon ein richtiger laden oder so...

Ja gegoglet hab ich schon... bis ich auf dieses forum stieß was mir ganz 
gut gefällt...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich PWG 180/4 in Google eingebe, zeigt der erste Treffer auch auf 
dieses Gerät.

Lustig ist, dass es eine "Gartengeräte GmbH" ist, die das Gerät 
verkauft.

Das "Lötpistolen-Zubehör-Set" für 3€ ist sicherlich nicht die Pistole 
selbst. Ich tippe hier auf die Lötspitze. Jedoch gibt das Angebot nicht 
mehr her. Zumindest solltest Du mal hier anfragen, ob das Deine gesuchte 
Spitze ist.

Wenn ja => kaufen, einbauen, Lötpistole einpacken und zurück zum Papa. 
Danach anständigen Ersa oder Weller Lötkolben (es reicht einer für 230V 
aus, Lötstation ist für Dich nicht notwendig).

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.leiloes.net/PISTOLA-DE-SOLDAR-PWG-1804-...

Ach du Scheisse was für ein Ramsch.

Und nicht mal billig zu produzieren durch den dicken Trafo.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EHm... Naja zumindestens ist es mein modellOb es die lötspitzen sind das 
weiß ich nicht...

Ja ich wollte es auch so machen xD ^^

Aber reicht nen einfacher Lötkolben? Ich hab hin und wieder auch mal 
Größeres vor...

Und ich löte vorallem auch viel ab, eig alle meine bauteile sind 
irgendwo ausgebaut...Und ich möchte ja schon das ich das auch weiterhin 
so machen kann ^^

Lg ~ Danke für die Shcnelle und Kompetente hilfe!

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ach du Scheisse was für ein Ramsch.

Auf dem Koffer steht "Parkside". Das ist eine Lidl-Eigenmarke.

> Und nicht mal billig zu produzieren durch den dicken Trafo.

http://www.discountfan.de/artikel/august-2007/lidl... 
zeigt eine Lidl-Lötpistole für 7,99 mit gleichem Handgriff. Statt neuer 
Spitzen würde ich eine neue Ramsch-Pistole kaufen, oder dem Papa 8 Euro 
in die Hand drücken, damit er sich einen schönen Tag machen kann.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab so ein Brateisen - ist uralt und die Spitzen bastel ich mir 
selbst aus 11,5 cm Kupferdraht mit 2mm Durchmesser.

Miß die Länge der abgelutschten Spitze und versuche herauszubekommen, 
was das für ein Metall ist. Dann kannst du den Widerstand berechnen, den 
die Spitze mal hatte, als sie noch neu war.

Die Ersatzspitzen biegst du dir dann aus einem passenden Stück 
Kupferdraht zurecht.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ich hab so ein Brateisen - ist uralt und die Spitzen bastel ich mir
> selbst aus 11,5 cm Kupferdraht mit 2mm Durchmesser.

Dann merkt es aber Papa...

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich glaub den würde es stören wenn ich selber was mache - ihm wärs 
nur wichtig das er wieder lÖtspitzen hatt, die nicht selber gemacht 
sind...


Wenn ich mir die neue Ramsch-Löpistole kaufe sind da auch die passenden 
lötspitzen?


Lg

Ausserdem hab ich kein Kupferdrht >.< und das is auchnoch teuer glaub 
ich

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Service (na ja, was man so Service ...) für Lidl macht Kompernaß 
http://www.kompernass.com Falls die noch die Spitzen als Ersatzteil 
haben kann ich mir vorstellen, dass die teurer sind als eine neue 
Pistole.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Ja ich glaub den würde es stören wenn ich selber was mache - ihm wärs
> nur wichtig das er wieder lÖtspitzen hatt, die nicht selber gemacht
> sind...

Wenn der bisher noch nicht gemerkt hat, daß die Spitzen sehr schnell 
verschleißen, dann wirds mit seinen Bratkünsten wohl nicht so weit her 
sein.

Selbst mit rudimentären Lötkenntnissen müßtest du ihm beibringen können, 
daß das bei solchem Material völlig normal ist und daß es bei der 
Lötpitze vor allem darauf ankommt, daß der Widerstand wenigstens 
näherungsweise stimmt.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...

lso kaufe ich ihm eine neue Pistole mit Spitzen? Und insgesammt kostet 
das nur 8€?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kupferdraht ist als Spitze auch denkbar ungeeignet,
Kupfer leitet den Strom doch besonderrs gut,
man will aber hohen Widerstand an der Spitze damit
es dort auch gut warm wird, möglichst wärmer als der
Draht im trafo, der auch aus Kupfer ist.

Bei Uhu Uhuhu, wenn er nicht sowieso wieder nur trollt,
 wird's wohl Schweissdraht gewesen sein, also Eisendraht,
der nur eine dünne Kupferschicht als Korrosionsschutz hatte
Aber so ein Draht ist natürlich auch nach 2 Stunden
Lötemn (oder 2 Minuten?) kaputt.

Richtige Lötspitzen, wie Ersadur vom verlinkten
Ersa-Lötkolen, halten jahrelang, ein ganzes
Bastlerleben lang, wenn man sie nicht durch Dummheit
selber ruiniert, durch "löten" von PVC, reinigen
per "Flussmittel" Salzsäure oder abfeilen.

Für verschiedene Tätigkeiten sollte man auch
verschiedene Lötkolben kaufen. Mit unter 10 EUR
muss so ein Lötkolben den man nur ganz selten mal
braucht auch nicht besonders teuer sein.

Ein kleiner für Elektronik,
ein dicker 150 Watt für dicke Kupferkabel,
und eventuell einer zum Entlöten (mit Vakuumpumpe).

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Für verschiedene Tätigkeiten sollte man auch
> verschiedene Lötkolben kaufen. Mit unter 10 EUR
> muss so ein Lötkolben den man nur ganz selten mal
> braucht auch nicht besonders teuer sein.
>
> Ein kleiner für Elektronik,
> ein dicker 150 Watt für dicke Kupferkabel,
> und eventuell einer zum Entlöten (mit Vakuumpumpe).

Und hilfreich ist dann noch ein 5€ Dimmer aus dem Baumarkt, damit man 
die Temperatur runterstellen (nicht regeln) kann. Das schont Werkzeug 
und Material.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schau dich einfach mal in den nahen Baumärkten um (Obi, Praktiker, 
Hornbach etc.). Mit etwas Glück findest du dort brauchbare Erstzspitzen 
oder gleich ein ganzes Lötgerät so wie deines und dein Daddy ist wieder 
beruhigt. ;)

Für Platinenlöten ist so ein Prügel aber eher ungeeignet, da solltest du 
lieber auf das was Hannes Jaeger oder MaWin sagte hören. So teuer ist 
brauchbares Lötzeugs nicht und für vieles andere ist meistens schnell 
Geld vorhanden. ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Bei Uhu Uhuhu, wenn er nicht sowieso wieder nur trollt,
>  wird's wohl Schweissdraht gewesen sein, also Eisendraht,
> der nur eine dünne Kupferschicht als Korrosionsschutz hatte

Sorry MaWin, aber das ist mal wieder der übliche Käse von dir...

In der Pistole steckt ein Trafo, der als Sekundärwicklung einen 
Kupferbügel mit 1,5 x 0,5 cm Querschnitt hat und die Originalspitze 
bestand definitiv aus Kupfer - war leicht festzustellen, indem am Ende 
gefeilt wurde, bis blankes, massives Kupfer zum Vorschein kam...

Daß die Spitzen nicht lange halten, ist völlig richtig - aber Lötspitzen 
aus massivem Kupfer zu machen, war zu Zeiten, als die Windeln für deinen 
werten Hintern noch lange nicht produziert waren, durchaus nicht selten.

Dafür ist Ersatz auch konkurrenzlos billig...

Und daß die Spitze von Pauls Daddys Brateisen nicht viel edler war, 
ergibt sich ja wohl aus seiner Schilderung...

Autor: Paulchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinen schwenker ok danke aber was meinst du mit "für viele andere 
sachen ist das geld meist schnell vorhanden" lol... Ich hab nichmal den 
kleinsten luxus, ich kireg gerade mal seit 3 monaten taschenlgeld und 
nichmal viel...

Da brauch man nochmal mindestens ein jahr um sich nochmal alles zu 
kaufen xD

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paulchen schrieb:
> Da brauch man nochmal mindestens ein jahr um sich nochmal alles zu
> kaufen xD

Geburtstag, Weihnachten, mal ne Woche gefolgt: Liebe 
Eltern/Tante/Onkel/Oma/Opa, ich wünsche mir einen Lötkolben mit bischen 
Zubehör.

Autor: Paulchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
xD gute idee... geburtag is zwar erst november aber ok ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.