www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relay schalten mit PIC und Transistor


Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hab schon einige Beiträge hier zum Thema Transistor als schalter 
gelesen, bin aber jetzt sehr unsicher WAS zu beachten ist.

Im Grunde möchte ich mit einem PIC ein Relay schalten, damit dann eine 
normale 230V Glühbirne leuchtet. Allerdings schaltet das Relay nicht, 
wenn der PIC Ausgang direkt mit dem Relay verbunden ist. Hab durch 
einige Postings gesehn, dass man einen Transistor als Schalter verwenden 
kann, aber irgendwo stand, dass man bei Spulen Aufpassen muss.

Geht es jetzt eine Spule mit einem Transistor zu schalten, wenn ja mit 
welchen Transistor und wie (also Dimensionierung & co)?

Bin leider nen Neuankömmlich, aber lernwillig xD.

Hab es mit der Spule probiert:
SONGLE Relay 5V DC SPDT Power Relay SRD-05VDC-SL-C

Thx

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh habe gerade was gefunden, hier bei der "eleganten Lösung"
http://www.sprut.de/electronic/pic/grund/ioports.h...

Nur mal eine Frage, WIE werden die Größen Dimensioniert??

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in deutscher Übersetzung heißt ein spulen-getriebenes Schaltelement 
übrigens RELAIS (in Einzahl und auch Mehrzahl), und nicht RELAY.

Oder benennst du das steuernde Halbleiter-Bauteil auch Trän-Sister oder 
doch eher Tran-Sistor?

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh in das Tutorial:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit...

Mehr braucht es nicht.

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen dem "Relay", das war nunmal Englisch, aber ist doch egal, mache 
schreiben auch lieber Resistor anstatt Widerstand ^^.

Aber ich werde mir mal das Tut vornehmen und durchkauen, danke ^^

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo GAAST,

ich hab zwar nix mit PIC am Hut aber ich verstehe deine Fragestellung.
Theoretisch kannst du das rela(wie auch immer) direkt über den PIC 
steuern.
Leider reicht der maximal zulässige Strom an den Ausgängen der 
Microcontroller nicht für die meisten Rela**

Deswegen nimmt man einen Transistor.

Du wirst also einen Widerstand nehmen (ein paar kiloohm 4k7evt.)
diesen Widerstand wirst du an den Ausgang deines PIC anlöten.
am anderen Ende deines Widerstandes wirst du einen NPN Transistor mit 
seiner Basis anlöten. (Transistor ? .. Wald und Wiese BC 546 oder so)
Den Emitter wirst du auf Masse legen.
den Kollector wirst du an eins der Enden der Relaisspule klemmen.
Das andere Ende der Relaisspule wirst du an 5Volt klemmen.

Nun ist alles perfekt und es wird funktionieren!
****************  unbeding weiterlesen **************

Es funktioniert tatsächlich so!  .. allerdings nur 1 einziges mal.

Da wir die kleine Diode vergessen haben, die verhindert , dass 1000Volt 
in deine Schaltung hineinschiessen.

Also mach noch eine kleine Diode parallel zu deiner Rela** spule.
und bitte in der richtigen richtung (sie soll sperren)

gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.