www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Jtag Programmer - Mini LA


Autor: Chris __ (_chris_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen, ich möchte einen USB/Standalone Jtag Programmer sowie ein
minimalen LA (typ http://www.ikalogic.com/scanalogic_home.php) machen.
Anforderungen:

 - USB/Standalone Jtag Programmer/Debugger
 - Datalogger
 - Led
 - Simulierte Festplatte für Firmware/Datalogger
 - 2 Kanal 12 Msps max mit Kompression
 - 4 Kanal 3 Msps (t.b.d)
 - 2 Kanal Analog Logger
 - Capsense Taster
 - 28 Pin PIC CPU
 - OPENOCD Support
 - Optional RTC Quarz für die Logger Configuration
 - USB low speed wenn ohne externem Quarz (Logger) ansonsten Full-Speed

Die HW sollte es ermöglichen.
Für mich hat Jtag JAM STAPL Player sowie 2 Kanal LA mit 4Msps ohne 
Kompression Vorrang. Zusätzlich hätte ich gerne noch eine Zusatzplatine,
oder auch auf derselben Platine 4x Optocoupler, so daß isolierte 
Rs485/Rs232/Lin/I2C/SPI/2-Kanal_LA Anwendungen auch möglich wären.

Ich möchte hier diese Diskussion eröffnen, um Hauptsächlich über die
Pegel zu sprechen, welche Notwendig sind, sowie ob jemand eine nette
LA SW , welche verwendet werden kann oder vielleicht ob jemand an der
SW-Seite was mitmachen möchte.

Gruß
Chris

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte hier diese Diskussion eröffnen,

Schliess ich dann gleich mal wieder.
Die Eierlegendewollmilchsau haben schon ein paar mehr
probiert und sind damit voll aufs Maul gefallen.

Autor: Chris __ (_chris_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, so schwer ist es auch wieder nicht.
AN wegen uC als USB-Festplatte gibt es, auch einen Bootloader welcher
selbes benutzt um die FW zu updaten. Das zu erweitern/abzuändern,
daß er ein SPI Flash benutzt sollte nicht schwierig sein.
Den JAM STAPL Player gibt es auch C Implementationen für 
Mikrocontroller,
die halt portiert werden muß. Auch machbar.
Damit geht dann das erste, Standalone Jtag.
Der Mikrocontroller hat zwei mal SPI in Hardware und bei einer SPI
kann man die Pins durch eine HW-Cross-Switch zuweisen, gleich wie bei
den Silabs Microcontrollern. Also zwischen LA und SPI Speicher die
Pinzuordnung der SPI-HW abändern.
Wenn ich nun die SPI im Mastermodus verwende kann ich maximal 12Msps auf
zwei Kanälen in HW samplen, und die Kompression dann noch nebenbei in
SW machen. Nehmen wir mal 8Mbit Nutzdaten auf USB an,
dürfte machbar sein. Das wären dann 4Mbit/Sec bei 2 Kanälen, welche 
einfach
vom SPI abgeholt und in den USB Speicher geschaufelt werden muß.
Einen minimalen DMA hat er auch, aber weil ich später Kompression machen 
will ist der DMA zum USB eigentlich Nutzlos. Man kann das auch 
Vereinfachen und zuerst dann nur 2Mbit/sec auf 2 Kanälen machen, und 
später dann die Kompression dazumachen, bzw auch schneller werden, 
offizielle PID anfordern
und dann die Firmware verbessern.
Als Logger würde ich einfach nur  ein JBC File downloaden, welches
die daten mit VMAP sowie VECTOR einliest und dann speichert.
File sowie Timingroutinen sind in STAPL bereits vorhanden.
Später, wenn man nur den Logger braucht, kann man das Quarz weglassen,
und eventuell ein Uhrenquarz hinzufügen, muß aber auch nicht sein.
Der integrierte 32.25 Khz Osc ist sehr genau (8Mhz div 256),
was man aber hinzufügen könnte ist ein low power CAP für die Nanowatt
Technologie sowie ein Ladeschaltung oder dergleichen für die Batterie.
Wichtig dabei ist nur, das genze Potenzial an HW für mögliche 
Anwendungen
vorzusehen, und bei der Entwicklung im Hinterkopf zu behalten, damit
man entsprechende Hooks/Vorkehrungen schon einplant und sich nicht den
Weg verbaut. Es muß ja nicht beim ersten Release alles schon 
funktionieren,
nur sollte das Projekt von vorne herein so geplant sein, daß es nachher
funktionieren kann und daß man die SW ausbauen kann und nicht mehrmals
neuschreiben muß oder sich mit unnötigen Altlasten herumplagen muß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.