www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Minimale Breite von Leiterbahnen


Autor: Rama lama Ding dong (hurlibuz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen. Meine Frage ist ziemlich simpel und trotzdem finde ich 
keine klare Antwort.
Ich bin im Altium am Layouten, auf einem Print der ziemlich klein wird. 
Nun weis ich nicht genau wie schmal ich die Leiterbahnen ziehen darf das 
die Qualität immer noch stimmt. Maximal werden 5V angelegt. Kann mir 
jemand einen Erfahrungswert sagen??  Vielen Dank schon mal !!

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand der mit Altium ziemlich kleine Leiterplatten konstruiert sollte 
doch in etwa wissen welche Leiterbahnbreiten er braucht.

Aber egal: in etwa gilt die Faustformel: Leiterbahnbreite = Spannung/10

=> 5V/10 = 0,5mm

Autor: Jens C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom?

Autor: adfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal bei deinem Leiterplattenhersteller nach.

ich würde aber mal sagen: 0.15mm sollte jeder können.
Und 0.3mm Bohrloch.

Kleiner kostet dann Geld.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohrer schrieb:
> Aber egal: in etwa gilt die Faustformel: Leiterbahnbreite = Spannung/10

Hallo,

jemand, der überhaupt irgendetwas elektrisches konstruiert, sollte 
wissen, dass die Leiterbahnbreite mit der Spannung überhaupt nichts zu 
tun hat, sondern vom Strom abhängt und den Möglichkeiten des Herstellers 
und ev. sonstigen Anforderungen wie Impedanz.

Für Rama: wenn nur Logik angeschlossen ist, können die Leitungen so dünn 
sein wie der Hersteller zulässt, 0,2 mm ist sicher, 0,15 i.A. auch noch.

Gruss Reinhard

Autor: Jens C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb meine Frage.....Strom?

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Post war auch nicht ernst zu nehmen...
Zum festhalten: 
http://www.multipcb.de/ger/sites/leiterplatte/stro...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohrer schrieb:
> Mein Post war auch nicht ernst zu nehmen...

Nenn dich um in Dünnbrettbohrer...

Autor: Rama lama Ding dong (hurlibuz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Leute,, besten Dank für die raschen Antworten. Den Strom kenn ich 
nich,, wird aber nicht so hoch sein. Wenige mA.  Nahm 0.15mm dicke 
Bahnen und hoffe nun :)

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0.15mm sind ~6mil, das sollte shcon gehen. zumindestens so lange da kein 
Strom fließen will. Und wenn doch, sind das ganz schnell 0mil 
Leiterbahnen ;-)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike S. schrieb:
> das sollte shcon gehen. zumindestens so lange da kein
>
> Strom fließen will.

warum? Laut Tabelle von multiPCB können da 400mA fließen, ohne das sich 
die Bahnen merklich erwärmen. Bei 1 A kannst du allerdings schon Eier 
drauf braten, brennen aber immer noch nicht durch.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rama lama Ding dong schrieb:
> Liebe Leute,, besten Dank für die raschen Antworten. Den Strom kenn ich
> nich,, wird aber nicht so hoch sein. Wenige mA.  Nahm 0.15mm dicke
> Bahnen und hoffe nun :)

Keine Ahnung von Layout aber mit einer Layout-Software für mehrere 
Tausend Euro arbeiten? Naja, wenn das mal gut geht...

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohrer schrieb:
> Aber egal: in etwa gilt die Faustformel: Leiterbahnbreite = Spannung/10

Aha, also wenn ich eine Platine route, auf die ein Relais für 230V~ 
kommen soll, dann muss ich die Bahnen 23mm breit machen. Oder eigentlich 
sogar 32,5mm, denn der Scheitelwert der Netzspannung ist ja 325V.
Da könnte man aber gewisse Probleme bekommen, wenn das Relais ein 
5,08mm-Raster hat...
Wichtig sind breite Bahnen eigentlich nur bei starken Strömen. Bei 
Strömen über ca. 10 Ampere lötet man im Hobby-Bereich aber eher Drähte 
(z.B. 1,5mm²) auf die Leiterbahnen, anstatt sie irrsinning breit zu 
machen.

Aber zurück zum Thema:
Die dünnsten Leiterbahnen, die ich verwende, sind 10 mil bzw. 0,25mm. 
Das liegt aber daran, dass ich meine Platinen mit der (von vielen 
verhassten) Tonertransfer-Methode herstelle.
Professionelle Hersteller haben wohl auch mit deutlich geringeren 
Breiten keine Probleme.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die absolute Minimalbreite für Leiterbahnen ist die doppelte Dicke der 
Kupferschicht.

Warum?

Weil die in Hobbykreisen gängigen Ätzverfahren ungerichtet ätzen, also 
z.B. direkt unter dem Fotolack in Richtung Leiterbahnmitte; die 
Leiterbahnkante wird also eine 45°-Rampe, wenn man optimal geätzt hat 
und bei der Minimalbreite ist der Querschnitt der Leiterbahn ein 
rechtwinkliges Dreieck.

Wenn man nicht so gut geätzt hat - passiert gerne mit 
Persulfatätzmitteln - kann leicht die Spitze des Dreiecks mit weggeätzt 
werden, weil man länger ätzen muß, als für die am schnellsten 
durchgeätzten Stellen notwendig ist.

Autor: Wieso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altium ist doch diese schweineteure Layoutsoftware, wo der Typ 
gelangweilt dovorhockt und die Software offenbar alles alleine 
macht....zumindest im Prospekt und da muß man also doch noch die 
Leiterbahnbreite wissen ???

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu:

Rechteckige Leiterbahnen (im Querschnitt) bekommen auch die besten 
Profis nicht hin, die LBs sehen immer Trapezförmig aus.

Gruss Uwe

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe N. schrieb:
> die LBs sehen immer Trapezförmig aus

Man scheint aber mit gewissen Sprühätzverfahren unter 45° Flankenwinkel 
(gemessen zur Senkrechten) kommen zu können.

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Man scheint aber mit gewissen Sprühätzverfahren unter 45° Flankenwinkel ...

du meinst "über" ? ;-)

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> ...(gemessen zur Senkrechten)...

ahja - übersehen, ja so stimmt es. Erscheint mir trotzdem gerade etwas 
"exotisch" ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.