www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Logikanalysator


Autor: Thomas K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem Logik-Analysator für den
Hobbybereich, und da wollte ich euch einfach mal fragen.

Was mir wichtig wäre, dass der Logikanalysator die Protokolle auch 
direkt in "Daten" umsetzen kann. Dabei wären Protokolle wie SPI, CAN, 
IIC und natürlich RS232..(oder halt asynchrone Bussysteme) wichtig.

Ein Freund von mir hat mir einen Logikanalysator von der Firma Deditec 
empfohlen, allerdings finde ich nichts über diesen Logikanaly. im Forum. 
Vielleicht könntet Ihr das ja mal bewerten, will ja auch kein quatsch 
kaufen.
Die von mir erwähnten Protokolle werden laut meinem Freund unterstützt, 
das fänd ich schonmal gut.
Die Einsteiger-Version kostet so etwa 200 €, was ich auch in Ordnung 
finde. Wäre schön wenn ihr mir vielleicht etwas dazu sagen könntet.

Viele Grüße, Thomas

PS: hier gibt es einige Varianten mit Infos: 
http://deditec.de/de/logikanalysatoren/prod.html

Autor: chrisb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

vielleicht reicht Dir ja auch schon das "open workbench" Projekt :

http://www.seeedstudio.com/depot/preorder-open-wor...

Ich bin auch auf der Suche und von diesem recht angetan.

Gruß
Chris

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Einsteiger-Version kostet so etwa 200 €, was ich auch in Ordnung
> finde. Wäre schön wenn ihr mir vielleicht etwas dazu sagen könntet.
Mit 4k Speichertiefe ist man recht schnell am Limit...
Bei 1Mhz Abtastfrequenz ist da schon nach 4ms Schluss (und offenbar gibt 
es da keine Datenreduktion).

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chrisb schrieb:
> Hallo Thomas,
>
> vielleicht reicht Dir ja auch schon das "open workbench" Projekt :
>
> 
http://www.seeedstudio.com/depot/preorder-open-wor...
>
> Ich bin auch auf der Suche und von diesem recht angetan.
>
> Gruß
> Chris

der taugt auch nicht viel mehr, 24k max sampletiefe

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sump logic analyzer auf digilent spartan 3 board - geht prima
http://www.sump.org/projects/analyzer/

Autor: Tobias Korrmann (kurzschluss81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mit dem Logicport von Intronix sehr sehr gute erfahrung 
gemacht
der kann alle der von dir aufgeführten Protokolle analysieren und 
verstehen
kostet aber auch rund 400 € mit versand und Merchensteuer usw.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Korrmann schrieb:
> Also ich habe mit dem Logicport von Intronix sehr sehr gute erfahrung
> gemacht
> der kann alle der von dir aufgeführten Protokolle analysieren und
> verstehen
> kostet aber auch rund 400 € mit versand und Merchensteuer usw.

... und ist jeden einzelnen davon wert.

fchk

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen TavelLogic TL2136 von Acute.
Der kostet leider knapp 'nen kEuro. 
URL:http://www.acute.com.tw/product/la.php
36 Kanäle, 18MBits per Kanal Speichertiefe.
Kann die üblichen seriellen Protokolle: I²C, Seriell, CAN, SPI etc.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier den Po.Scope, der eigentlich soweit brauchbar ist. CAN 
kann er nicht direkt interpretieren.
Ich setze ihn für I2C-Analyse ein.
Ich hatte auf meinem alten Läppi Probleme mit Aussetzern bei der 
USB-Übertragung, die ich durch eine andere Schnittstelle beheben konnte.
Ich habe letztens mal ein serielles Signal über eine Funkstrecke 
übertragen. Dabei werden die Signale etwas "verschliffen" und da 
scheiterte dann auch die Dekodierung, wo ein UART noch alles prima 
verstand (Abtastzeitpunkt...).
Kostet irgendetwas bei 100 Euro.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten schrieb:
> Ich habe einen TavelLogic TL2136 von Acute.
> 36 Kanäle, 18MBits per Kanal Speichertiefe.

ist das so ?

Autor: Thomas Horn (flaretom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich benutze seit einiger Zeit den hier: 
http://www.tech-tools.com/dv_dv3400.htm. CAN kann der zwar nicht 
auswerten, aber I2C,RS232,SPI. Das wichtigste aber, der hat eine 
Hardwarekompression. Man kann also über längere Zeit mitschneiden und 
nur wenn sich an den Leitungen was tut, verbraucht er Speicher.
Das Teil kostet leider auch etwas über 1k€.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.