www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Zeichenerklärung-Sicherungen


Autor: Martin Rigi (martininii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe nun schon das ganze Internet durchstöbert aber find nichts zu 
meinem Symbol wie im Anhang. Kann mir einer sagen, was das für eins 
Symbol ist?

Ich habe einen PA Verstärker gebraucht gekauft. Da ist mir gestern eine 
Sicherung kaputt gegangen. Habe die durch eine schwächere ersetzt und es 
funktioniert momentan noch alles, aber dabei will ich es nicht belassen. 
Ich will rausfinden ob der Vorbesitzer diese Sicherung schonmal 
getauscht hat und ob die evtl durch eine Stärkere ersetzt wurde.

Doch das normale Sicherungssymbol finde ich irgendwie nicht im Plan. 
Also das mit dem Viereck und dem geraden Strich. Stattdessen das 
seltsame andere Symbol. Kann das eine Glassicherung sein?

Bei dem Schaltplan handelt es sich um die beiden wie auch Anhang!

Wäre dankbar wenn mir einer helfen könnte,

Gruss Martin

: Verschoben durch Admin
Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht aus, als wäre es eine thermische, selbstrückstellende 
Sicherung.
Sowas, nur für etwas mehr (1,85 A statt 1,6 A) Strom:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=35213;PROVID=2402

Grüße,

Peter

Autor: Martin Rigi (martininii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha danke: Kannst du aus dem Plan für mein Gerät irgendwo eine Sicherung 
entdecken? Oder vieleicht habe ich noch einen weiteren Plan übersehen?

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mir sagst welche CA du hast und wo diese Sicherung zu finden ist 
schraube ich Montag Abend mal eine auf und schaue was da original 
verbaut ist.
Ich habe CA4 bis CA12 zum Nachschauen da.


Gruß
F

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube zwar nicht daß das im Jahr 2010 noch relevant ist, der 
Vollständigkeit halber frage ich aber dennoch:
Hast du eine CA mit oder ohne Luftleiteinsatz?
Anders gefragt: Blasen die zwei Lüfter auf der Rückseite einfach nach 
innen oder ist da so ein schräger Pappkarton dahinter?

Gruß
F

Autor: Martin Rigi (martininii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen! :-)

Ich habe eine CA9. Version von 1994.

Die lüfter blasen vorne raus ohne so ne Pappe. Siehe Bild!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oioioi, Bildformate.
Der Falk wird dich heimsuchen =)

Martin Rigi schrieb:
> Aha danke: Kannst du aus dem Plan für mein Gerät irgendwo eine Sicherung
Nein, nicht auf die Schnelle. Ich würde so eine Sicherung allerdings 
auch beim Netzteil-Part unterbringen. Der ist hier nirgends zu sehen.

Ansonsten: ja, das ist eine rückstellende Sicherung. Allerallermeistens 
thermisch.

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Rigi schrieb:
> Guten Morgen! :-)

Hallo Martin,

> Ich habe eine CA9. Version von 1994.
>
> Die lüfter blasen vorne raus ohne so ne Pappe. Siehe Bild!

Das ist schon richtig so. Die von mir angesprochene Pappe sitzt direkt 
an den Lüftern, das braune Dingens. Ist allerdings nicht schräg sondern 
rechtwinklig, das habe ich falsch in Erinnerung gehabt.
Es gab ganz am Anfang mal eine Charge denen diese Pappe fehlte und somit 
der Lüfter den ganzen Mief samt Feuchtigkeit von außen direkt auf die 
Leiterkarte blies.


Du schriebst aber oben du hättest eine Sicherung ersetzt. Wo in der 
Endstufen hast du denn etwas getauscht?

Gruß
F

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte ein Sicherungswiderstand sein.
Eine Kombination aus Widerstand und Sicherung welche bei Überstrom
auslöst und eine saubere Trennung garantiert.

Das erste ist ein Widerstand ist das Schaltzeichen in der
Amerikanischen Norm.
Der Schräge Balken mit 2 Parallelen könnte auf lieneares Verhalten 
bedeuten.

Die Schrägen Balken mit nur einen Seitenstrich wie man diese bei einen
VDR,PTC,NTC.. findet bedeuten im allgemeinen "nicht linear".

Autor: Martin Rigi (martininii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank Lorenzen,

die gewechselte Sicherung befindet sich da wo der Pfeil ist (Bild). Ich 
will nur raus finden wozu die dient und vorallem wie stark sie wirklich 
sein muss!

Ich habe wohl ein Modell ohne diese Pappe. Nichts zu sehen! Die Pappe 
ist aber ein Aktivkohlefilter, kann das sein?

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Rigi schrieb:
> Hallo Frank Lorenzen,
>
> die gewechselte Sicherung befindet sich da wo der Pfeil ist (Bild). Ich
> will nur raus finden wozu die dient und vorallem wie stark sie wirklich
> sein muss!

In den Modellen bei denen ich nachgeschaut habe (ab Baujahr 96) ist das 
Layout an der Stelle schon anders und eine selbstrückstellende Sicherung 
mit 1,85 A verbaut, also exakt wie in deinem  Schaltplan.
Ich kann dir also leider nicht mit genauen Daten dienen.
Aus dem Bauch heraus würde ich dort eine 2,5A Glasrohr-Feinsicherung 
Mittelträge einbauen.
Diese Sicherung sichert eine eigene Sekudärwicklung des Trafos (die 
violette/braune Leitung neben dem Sicherungshalter). Da hängen die 
Lüfter samt Steuerung und die Frontplatine dran (Leds, 
Clip-Überwachung).

> Ich habe wohl ein Modell ohne diese Pappe. Nichts zu sehen! Die Pappe
> ist aber ein Aktivkohlefilter, kann das sein?

Nein, die Pappe ist auf deinem Foto zu sehen. Direkt zwischen Lüfter und 
Platine ist hochkant eine braune Pappe eingebaut.
Außen am Lüfter gibt es ein Kunststoffteil (mit Crest Logo) zum 
Aufclipsen. Mit diesem Teil lässt sich ein Filter (so was ähnliches wie 
in der Dunstabzugshaube) befestigen.
Dein Modell sieht nicht aus als gäbe es diesen Filter schon.


Gruß
F

Autor: Martin Rigi (martininii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man anstatt einer glassicherung so eine selbst rückstellende 
Sicherung einlöten? Gibts da auch verschiedene Sorten? Wie lang braucht 
denn eine  selbst rückstellende Sicherung bis sie sich wieder 
reaktiviert hat? Ich habe irgendwo gelesen das die ersten Modell 
probleme hatten, bis zum Totalausfall... Vermutlich könnte diese 
Sicherung der Grund sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.