www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen Lackieren


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte meine Leiterplatten bestückungsseitig schwarz lackieren.
Normalerweise nehme ich immer PLASTIK 70, diesmal sollte es aber nicht 
transparent sein sondern mattschwarz. Kennt eines sowas was die gleichen 
Eigenschaften wie PLASTIK 70 hat nur in schwarz?

Autor: Guter Rat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinen schwarz lackieren, sogar mattschwarz?

Da kann es ganz böse Überraschungen geben,
bei schwarzem Lack kann die Farbe auf Kohlenstoffpigmenten,
z.B. Graphit, beruhen. Kohlenstoff leitet aber auch,
(Kohleschicht-Widerstand).
Sind hochohmige Komponenten in der Schaltung vorhanden,
dann bitte erhöhte Vorsicht.
Erst mal eine Schicht Klarlack, Plastik 70 z.B. dann den
schwarzen Lack.
Es können dann immer noch kapazitiv bedingte Effekte auftreten.

Ich spreche hier aus gemachten Erfahrungen.

Weniger empfindliche Baugruppen kann man natürlich lackieren,
aber man sollte "schwarze Farbe", "Kohlenstoff", "evtl. leitfähig"
im Gedächtnis behalten.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum habe ich ja geschrieben die gleichen Eigenschaften wie PLASTIK 70.

Autor: Roman I. (itzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest sie mit einer (selbstklebenden) Kunststofffolie überziehen. 
Diese kannst Du mit klarem Lack (z.B. Plastik70) noch zusätzlich 
versiegeln.

Ich habe das mal mit transparentem Etikettenpapier gemacht (erster, 
stümperhafter Bestückungsdruck). Das ergebnis war überraschend gut - war 
kaum zu erkennen, dass es sich um eine Folie handelte.

Ansonsten käme mir da noch folgende Idee:
Kunststoffpulver vom Pulverbeschichten - gibts in allen RAL-Farben. Ich 
habe mal Probebleche ohne diese Sprühpistole beschichtet. Einfach 
bestäuben und in ein Backrohr legen. 30 min. bei ~ 180-200 °C. Das 
Ergebnis war auch gut.

Eine handvoll Pulver könntest Du bei jeder x-beliebigen Firma schnorren, 
denn ein 25-kg-Karton wär wohl zuviel für Dich.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lackier doch aufs plastik70 einfach ne schicht drauf.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß Kohlenstoff in normalen schwarzen Lacken als Pigment verwendet wird, 
ist ein Gerücht. Üblicherweise werden organische Farbstoffe zugesetzt. 
Kohlenstoff/Graphit nimmt man nur, wenn die Lackschicht leitfähig sein 
soll.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daß Kohlenstoff in normalen schwarzen Lacken als Pigment verwendet wird,
>ist ein Gerücht. Üblicherweise werden organische Farbstoffe zugesetzt.
>Kohlenstoff/Graphit nimmt man nur, wenn die Lackschicht leitfähig sein
>soll.

So pauschal würde ich das nicht sehen, C-Pulver ist billig, warum sollte 
man es also nicht nehmen? Es ist zwar richtig, daß viele Pigmente 
inzwischen durch organisches Zeugs ersetzt wird, aber das Schwarz von C 
musste erstmal hinbekommen mit organischem Zeugs.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> warum sollte man es also nicht nehmen?

Z.B. weil es leitfähig ist und man damit leicht Kriechstrombrücken bauen 
kann.

Schwarze Lacke wurden übrigens schon seit Urzeiten aus Asphalt gemacht - 
da ist nicht die Spur von elementarem Kohlenstoff drin und das Zeug ist 
bombig schwarz.

Oder sieh dir die ganze Palette von Autolacken an - da wird garantiert 
kein Graphitstaub verarbeitet.

Ich kenne nur einen Graphitlack und das ist der von Kontaktchemie. Den 
benutzt man allerdings gerade wegen seiner Leitfähigkeit und nicht wegen 
der Farbe.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kenne nur einen Graphitlack und das ist der von Kontaktchemie. Den
> benutzt man allerdings gerade wegen seiner Leitfähigkeit und nicht wegen
> der Farbe.
Und der ist nach dem Trocknen nicht sonderlich abriebsfest und zudem nur 
grau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.