www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS-ortung/tracker


Autor: seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine frage und zwar wollte ich einen GPS-Tracker selber bauen, da 
die handelsüblichen Versionen zu groß sind. Ich habe folgende Seite 
gefunden

http://www.elektor.de/elektronik-news/winzige-gps-... 
und

wollte euch mal fragen obs ähnliche module auf dem amrkt gibt und evtl. 
eine Bauanleitung bzw. Schaltplan?

Für eine antwort wäre ich sehr dankbar.hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen 
:)

grüße

Autor: Grolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal die Suchfunktion benutzen. Es gab hier schon viele ähnliche 
Projekte.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GPS-Module hat z.B. Sparkfun.com eine recht ansehnliche Auswahl.
Ich bin mal gespannt wie du den Tracker inkl. Akku noch kleiner bekommen 
möchtest. Viel Erfolg

Autor: seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, habe über die Suche leider nichts finden können! also was einen 
schalt-/Bauplan betrifft!
Welche Themen meinst du in der Suche?

kleiner wird man das nciht bekommen als in dem oben geposteten link! 
meine kleiner als die fertigen tracker bspw. auf ebay!

Autor: Sebastian Röder (sebbl2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grolle schrieb:
> Einfach mal die Suchfunktion benutzen. Es gab hier schon viele ähnliche
> Projekte.


leider keine schalt-/baupläne über die Suchfunktion gefunden.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ööm okay mal so ne Frage: Wieviel hast du denn schon mit 
C/Bascom/Assembler und Microcontrollern gemacht ? Und wieviel hast du 
schon gelötet. Dir muss klar sein, dass sowas schon obere Klasse zum 
Thema Microcontrollern ist. Da ist nix mit "Nachbauanleitung". Da ist 
nix mit rein diskretem Aufbau - man muss die Microcontroller 
programmieren und soweiter ...

seb schrieb:
> hallo, habe über die Suche leider nichts finden können!

Also ich Tippe da GPS Tracker ein und bekomme Projekte en masse:
http://www.mikrocontroller.net/search?query=gps+tr...

Der dritte Eintrag zum Beispiel ist ein Projekt (steht auch dabei). Da 
gibt's Schaltpläne ...

Ich hoffe für dich du kannst mit Microcontrollern umgehen ansonsten:

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Wenn Du es klein haben wilst, google mal gt-100. Ich habe den auch. 
Preiswerter und kleiner kannst Du den bestimmt nicht bauen.

Autor: Sebastian Röder (sebbl2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn schrieb:
> Hallo.
>
> Wenn Du es klein haben wilst, google mal gt-100. Ich habe den auch.
> Preiswerter und kleiner kannst Du den bestimmt nicht bauen.


hallo vielen dank aber das problem ist dass ich den standort von zuhause 
nicht abrufen kann wenn ich den tracker nicht da habe z.b wenn er an 
meinem fahrrad ist und dass geklaut wird bringt er mir leider nicht viel 
gibts einen in dieser größe wo ich den standort per sms oder i-net 
abfragen kann?

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Röder schrieb:
> z.b wenn er an
> meinem fahrrad ist und dass geklaut wird bringt er mir leider nicht viel
> gibts einen in dieser größe wo ich den standort per sms oder i-net
> abfragen kann?

Also eine GSM-Verbindung noch dazu. Zu kaufen gibt's sowas - da bin ich 
mir sicher. Wird in teureren Autos verbaut. Einziges Problem: Die Größe.

Ich will dir hier nicht die Lust am Basteln verderben aber du musst ein 
paar sehr viele Stufen kleiner anfangen. Ansonsten wirst du ein paar 
Hundert Euro anfangs in das Projekt investieren damit du es dann nach 3 
Wochen frustriert in die Ecke wirfst. Du musst klein anfangen und nicht 
gleich mit einem Projekt bei dem jeder gesunde Mensch mit normalen 
Arbeitszeiten locker ein Jahr lang hinentwickelt. Gerade wenn man bei 
Null anfängt dauert's sicherlich noch um einiges länger.

Ich kann dir aus Erfahrung nur den guten Ratschlag geben die Tutorials 
durchzumachen und mit einem kleinen Blinklicht anzufangen. Jeder von uns 
hier der halbwegs Ahnung hat hat so klein angefangen. Wenn du noch nie 
in deinem Leben in den Bergen wandern warst dann fängst du ja auch nicht 
gleich mit dem zweithöchsten Berg der Welt K2 an oder?

Viel Erfolg

Gruß

Autor: Martin Matysiak (kaktus621) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um Tracker geht, die sofort die Daten versenden, kann ich 
folgendes empfehlen:

http://www.enfora.com/index.cgi?CONTENT_ID=25&User...

Diese Geräte sind sehr handlich (es gibt Modelle entweder mit internem 
Akku oder mit internen Antennen). Einziges Problem ist die 
Stromversorgung (die Version mit Internem Akku hält auch nur ca. 4 
Stunden). Ist also eher was für den Einbau ins Auto, wo man eine 
ständige Stromquelle hat.

Konfiguriert wird das Gerät über einen speziellen AT Befehlssatz, da 
gibt es sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich will dir hier nicht die Lust am Basteln verderben aber du musst ein
> paar sehr viele Stufen kleiner anfangen.

( Die Idee wird wohl sein, eine Art Diebstahlschutz bzw. Verfolgung für 
ein Fahrrad zu entwickeln. )

Und selbst dann ist das ein Projekt, bei dem man sich erst mal fragen 
sollte:

Warum gibt es so etwas wohl nicht kommerziell zu kaufen?

Da die Fahrradbranche in den letzten Jahren boomt, handelt es sich dabei 
nicht um Nischenprodukt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein 
derartiges Produkt (eingelassen in eines der Rahmenrohre) ein absoluter 
Renner wäre.

Wenn es so etwas am freien Markt nicht gibt, dann hat das daher mit 
Sicherheit einen techologischen Grund, der nicht so leicht zu knacken 
ist. Schon gar nicht von uns Bastlern.
Wenn es hingegen so etwas gäbe, dann kannst du auch davon ausgehen, dass 
du es als Bastler nicht günstiger selbst fertigen kannst. Das ist 
genauso wie die digitalen Fahrradtachos. Keine Chance. Für unter 10 Euro 
kannst du so ein Teil nicht selber bauen. Zum Teil kriegst du die Dinger 
aber massiv unter 10 Euro in jedem Diskounter nachgeschmissen.


Summa summarum: Das ist ein Projekt, das von vorne herein zum Scheitern 
verurteilt ist. Auch wenn dir das nicht gefallen wird.

Autor: Grolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Wenn es so etwas am freien Markt nicht gibt, dann hat das daher mit
> Sicherheit einen techologischen Grund, der nicht so leicht zu knacken
> ist. Schon gar nicht von uns Bastlern.

Das klingt ja gerade so, als wären keine Erfindungen mehr möglich und 
als wäre alles, was möglich ist, schon optimal "vom Markt" entwickelt.

Das ist zu absolut ausgedrückt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grolle schrieb:
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Wenn es so etwas am freien Markt nicht gibt, dann hat das daher mit
>> Sicherheit einen techologischen Grund, der nicht so leicht zu knacken
>> ist. Schon gar nicht von uns Bastlern.
>
> Das klingt ja gerade so, als wären keine Erfindungen mehr möglich und
> als wäre alles, was möglich ist, schon optimal "vom Markt" entwickelt.

Das wollte ich damit nicht aussagen.

Wenn es aber nach 5 Jahren Fahrradboom, 10 Jahren GPS und Handy auf dem 
Klo, noch kein Ortungssystem gibt, welches in einen Fahrradrahmen 
eingebaut wird, dann kannst du davon ausgehen, dass es einen Grund dafür 
gibt.
Sei es die Stromversorung, seien es die notwendigen Antennen, seien es 
GSM/UMTS Probleme, was auch immer. Bei diesem Projekt gibt es eine 
technologische Hürde, die ein Anfänger nicht überspringen kann, wenn es 
die Profis in den Entwicklungslabors nicht können.

Die Bemühungen von uns Amateuren in allen Ehren. Aber es gibt Bereiche 
in denen wir nicht gewinnen können, wenn es die Profis auch nicht 
können. Soviel Realismus muss sein.

Autor: Grolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Technik schreitet aber voran, und die Fähigkeiten und Vernetzung der 
Bastler auch. Industrieentwicklung muss mehr Parameter berücksichtigen 
als ein individueller Bastler, der eben auch mal frickeln kann, was bei 
einem Fertigprodukt schlecht aussehen würde.

Ich wüsste z.B. nicht, warum man so ein Gerät, für dessen Komponenten es 
inzwischen kleine Modulbausteine gibt, nicht unter einem Sattel oder in 
einer Lampe oder noch woanders verstecken könnte, mit Akkus im 
Sattelrohr, gespeist entweder aus einem Nabendynamo oder regelmäßig 
geladen in der Garage, wenn man eine hat.

Der Trick liegt darin, die Vorrichtung zu verstecken, damit der Dieb sie 
nicht entdeckt, und ggf. die Scharfschaltung richtig zu beherrschen.

Ein Problem liegt natürlich im Stromhaushalt. Wenn man so ein Gerät zum 
Abfragen aufwecken will, muss es ständig an sein. Dann ist der Akku 
schnell leer. Aber was spricht dagegen, ein GPS- + GPRS-Modul durch 
einen AVR regelmäßig aufzuwecken, die Position zu checken und (bei 
Änderung) per SMS zu versenden? Dann kann er doch eine ganze Weile 
mitteilen, wo er gerade ist.

Ich halte das jedenfalls für durchaus realisierbar.

Außerdem muss man bedenken, dass technologische Hürden manchmal mit Geld 
genommen werden können. Wer würde eine Fahrrad-Alarmanlage für 300 € 
kaufen? Wohl nur wenige, also lohnt die Produktion im Markt nicht. Aber 
ein Bastler, der das ausgeben will/kann, oder z.B. einer mit Cop-Geist, 
der aus moralisch-ideologischen Gründen kein Fußbreit den Dieben 
überlassen will und dafür den erforderlichen Aufwand zu treiben bereit 
ist,  kann eben die Entscheidung für seine ökologische Nische treffen 
und investieren, wie er lustig ist. Es gibt sicher noch andere denkbare 
Szenarios.

Und sowieso ist es ein Vorteil einer Alarmanlage für so ein kleines 
Objekt wie ein Fahrrad, dass sie eben nicht als Massenprodukt vorliegt, 
weil sie sonst viel zu schnell in den einschlägigen Kreisen bekannt wäre 
und damit auch zu schnell erkannt würde.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Grolle schrieb:

> Ich halte das jedenfalls für durchaus realisierbar.

Prima.
Dann hat Sebastian ja jemanden, der ihm das baut :-)

Autor: Grolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Prima.
> Dann hat Sebastian ja jemanden, der ihm das baut :-)

Was soll so eine patzige Antwort?

Bauen muss er das vermutlich selbst. Dafür hat er hier die Suchfunktion 
und zahlreiche Projekte, auf denen er aufbauen kann. Die Einarbeitung 
ist ein anderes Problem als das der Machbarkeit.

Autor: Dieter Engelhardt (netdieter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts das Teil schon fertig:
http://electronicx.de/product_info.php?info=p41_Mi...

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder hier:
http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o2_en.htm

(Den TK201 findet man auch bei zahlreichen anderen Anbietern)

oder hier gibts auch sehr kleine Geräte:
www.dealextreme.com

(Suche nach "Tracker")

Autor: Paul M. (paul_m65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tracker gibt es heutzutage schon kostenlos, sogar mit GSM-Modul:
 http://heise.de/-2059199

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm sind aber schwer zu finden. Evt mit GSM-Peilsender?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.