www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dumme Frage zum Amplitudengang


Autor: eMIL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,

ist es bei einem Amplitudengang egal, mit welcher Spannungsform (Sinus, 
Rechteck, pulsierende Gleichspannung,...) beispielsweise ein RC Tiefpass 
angesprochen wird?

Also mal angenommen ich habe eine pulsierende Gleichspannung von 2,5V 
Peak, und ich stelle mir für ein RC Tiefpass die Übertragsfunktion, bzw. 
den Amplitudengang auf, kann ich dann aus den Ergebnissen des Bode 
Diagramms genausso schlau werden, wie wenn ich einen Sinus am Eingang 
habe?

Danke für etwaige Hilfe :)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Amplitudengang ist als U (f) definiert. Ein nichtsinusfömiges Signal 
besteht aber aus vielen Frequenzen, das Messergebnis wird also nicht 
stimmen.

Verwendet man z.B. als Messsignal ein Terzrauschen, erhält man als 
Frequenzgang einen "abgerundeten" Amplitudengang, bei dem scharfe 
Resonanzspitzen unterdrückt oder abgeschwächt werden.

Autor: eMIL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf welche Art und Weise wird dann das Frequenzverhalten eines 
Tiefpasses bei nicht sinusförmiger Erregung berechnet?

Autor: hulg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vereinfacht:
Amplitudengang = Ausgangsspektrum / Eingangsspektrum

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf welche Art und Weise wird dann das Frequenzverhalten eines
>Tiefpasses bei nicht sinusförmiger Erregung berechnet?

Geht nicht. Der Frequenzgang bleibt immer gleich.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>auf welche Weise wird das Frequenzverhalten des Tiefpasses...

Das Frequenzverhalten des Tiefpasses ist eindeutig als Phasengang und 
als Frequenzgang definiert, bereits für den Sinus alleine, also 
unabhängig vom Signal.

Falls ein Frequenzgemisch über den TP geleitet wird, muss man eben die 
Signalkomponenten getrennt beobachten oder recht komplexe Rechnungen 
durchführen.

z.B. die Laplace-transformierte Zeitfunktion des Signals mit dem 
(komplexen) Frequenzgang multiplizieren und das Ergebnis in den 
Zeitbereich rücktransformieren.

Autor: limE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eMIL schrieb:
> ist es bei einem Amplitudengang egal, mit welcher Spannungsform (Sinus,
> Rechteck, pulsierende Gleichspannung,...) beispielsweise ein RC Tiefpass
> angesprochen wird?

Hallo eMIL
da bringst du einige Sachen durcheinander. Dem Amplitudengang ist es 
egal wie er angesprochen wird. Der Amplitudengang zeigt die 
Ausgangsspannung im Verhältnis zur Eingangsspannung (Absolutwert) in 
Abhängigkeit der Frequenz an. Zusätzlich dazu gibt es noch den 
Phasengang (Phasenverschiebung Ausgang- zu Eingangspannung) ((Bode 
Diagramm).

Du kannst also für jede Frequenz das Spannungsverhältnis und den 
Phasengang sehen. Wenn du mit einem Frequenzgemisch arbeitest gibt es 
andere Wegu um eine Aussage machen zu können.

Autor: S-Parameter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht ihr lowbirds hier für einen Aufstand um die einfachsten Dinge 
?
Du hast eine Übertragungsfkt. (Tiefpass), deren Gewichtsfunktion wird
im Zeitbereich mit dem Eingangssignal gefaltet und im Bildbereich
mit der Transformierten multipliziert ... LTI vorausgesetzt !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.