www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brauche Hilfe bei einer Überwachungkamera Frage


Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich brauchee Hilfe bei einer Überwachungskamera. In letzter Zeit wurde 
bei uns im Verein des öfteren eingebrochen und ich wollte mich dran 
machen eine Überwachungskamera zu installieren.

Sie sollte in der Nacht bei wenig Licht funktionieren einen 
Bewegungssensor haben und die Daten auf eine Sd-Karte speichern. Da 
unser Verein allerdings nicht sehr reich ist, ist das obere Limit 200€.

Kennt ihr in diesem Gebiet gute Kameras die auch wirklich was taugen? Es 
muss keine HQ sonstwie sein.

Vielen Dank im Vorraus!

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prima, noch mehr Beute ...

wenn schon dann Bilder auf externen Server speichern per FTP

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Hartig schrieb:
> Sie sollte in der Nacht bei wenig Licht funktionieren

Gar kein Lich geht nicht. Du wirst das 
"mit-dem-bloßen-Augen-nicht-sichtbare-Licht" meinen. Du kannst einen 
Infrarot Scheinwerfer verwenden, damit die Kamera was sieht. Gibts 
überhaupt Ü-Kameras, die auf SD aufzeichnen?

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest 'mal bei securitec-gerlach schauen - Stichwort 
"Speicherkameras"

Gruß
Einhart

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das nicht mit einer brauchbaren EMZ kombinierst, kannst du Dir 
den Aufwand der "nur Kameralösung" sparen.

Da die EMZ bereits genug Sensoren hat: diese Sensoren  mitnutzen, das 
Vereinsheimlicht im Alarmfall einschalten. Damit reicht eine 
normalempfindliche 0815 Kamera. Und dann Deine 0815 Kamera während er 
Alarmphase  mitlaufen lassen.

Autor: Fuerst-Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal in der CT nach die haben im Heft 15 (Aktuell) die Dinger 
in allen Preisklassen getestet.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Pech hast, sind Deine Bilder gerichtlich sowieso nicht 
verwertbar.
Besuch erst mal eine kriminapolizeiliche Beratungsstelle.

1.Schlösser, Gitter und Licht mit Bewegungssensor
2.Die Kamera ist höchstens ein Sahnehäubchen dazu.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh das hat ja hier ordentlich Anklang gefunden. Danke erstmal dafür.

Problem ist, dass die Kamera mit eigener Stromversorgung (12V 
Autobatterie ?!) laufen muss. Licht mit Bewegungsmelder hatten wir schon 
und die Schlösser werden immer aufgebrochen.

Die oben genannte Website sieht ganz gut aus. Die ct werde ich leider 
erst nach dem Urlaub in einer Wocher bekommen.

Vielen Dank schonmal für die ganzen Vorschläge!

Edit: Ich hab hier 2 Kameras:

1.) 
http://www.elv.de/PIR-Speicherkamera-HSC-3-mit-IR-...

2.) 
http://www.techome.de/sicherheitstechnik/videouebe...

Was meint ihr? Ich würde eher zur ersten tendieren, da diese nicht so 
auffälig ist. Scheint mit aber in der Auflösung nicht so hoch zu 
sein(420 TvLinien bedeuten 420x320 ?).

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Hartig schrieb:
> und die Schlösser werden immer aufgebrochen

Und die SD-Karte aus der Kamera entfernt und auch mitgenommen. Örks.

mf

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau willst Du mit den Kamerabildern bewirken?
Die Bilder sind in der Regel wertlos. Selbst wenn Gesichter darauf zu 
erkennen sind führen sie in der Regel nicht zu Ermittlungsergebnissen.
Dieser Trugschluss resultiert aus den Bildern im Fernsehen, die dann von 
Ü-Kameras auf Bahnsteigen o.ä. gezeigt werden. Was zur Festnahme geführt 
hat sind in der Regel aber nicht die Bilder, sondern die gleichzeitig 
von der Zentrale georderten Interventionskräfte, Zeugenaussagen u.Ä.
Darüber hinaus unterscheidet sich die Akribie der Ermittlungsarbeiten 
bei Verbrechen (Mord) und Straftaten (alles Andere) erheblich. Bei 
solchen Bagatellen ohne Tote kann der Täter das Diebesgut unter Angabe 
der Adresse und Telefonnummer sogar im Internet anbieten, ohne 
Repressalien durch die Ordnungskräfte befürchten zu müssen. (Live 
Erlebnis)
Eine mechanische Sicherung ggf. unterstützt durch eine 
Einbruchmeldeanlage mit Wachschutzaufschaltung ist hier das Mittel der 
Wahl. Alles Andere, egal wie teuer oder preiswert, führt hier nur zur 
Vermehrung der Beute.
Für abgelegene Anwesen gibt da übrigens sehr effektive und in dieser 
Form einzig legale Alarmanalgen mit Täter-Abwehr-Funktion, die ganz ohne 
Strom auskommen, allerdings müssen sie täglich gewartet und gefüttert 
werden.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:
> die ganz ohne
>
> Strom auskommen, allerdings müssen sie täglich gewartet und gefüttert
>
> werden.

Und natürlich müssen diese korrekt gemeldet und  versteuert werden .-)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Hartig schrieb:
> Was meint ihr?

Löse Dich von Deinem Wunsch eine Kamera zu installieren und besorg Dir 
eine EMZ.

Autor: bissiger Hund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und Du musst für den Schaden aufkommen die beim Einbruch "am Dieb" 
enstehen :-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach eben eine Lautsprecherdurchsage: Vorsicht bissiger Hund. :-)

Autor: bissiger Hund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß das Du beißt, aber ich verklag Dich trotzdem!!!!!!!!!!!!!!

Autor: bissiger Hund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Schau Dir mal unsere Gesetze an ................

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm naja ok. Dann werd ichs wohl mechanisch probieren.

Dank für eure Hilfe!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Hartig schrieb:
> Hm naja ok. Dann werd ichs wohl mechanisch probieren.
>
> Dank für eure Hilfe!


EMZ steht für einbruchmeldezentrale und die ist fast immer 
elektronisch...

Mechanische Sicherung als Grundlage hast Du ja schon, EMZ kann das 
ergänzen (und ggfs. Hilfe herbeiholen).

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein Gemäuer außerhalb, wurde innerhalb von 3 Wochen zweimal 
eingebrochen. Hab dann in den sauren Apfel gebissen und ne vernünftige 
Alarmanlage installieren lassen ... waren 3k€, aber seither ist Ruhe.
komplette Außenhautsicherung, alle Türen, Tore und Fenster plus 
Innenraumsicherung, alle Räume IR und Radar. Dazu n GSM-Wählgerät und 
natürlich die obligatorische Leuchte mit Sirene außen.
Rauch und Brandmelder selbstverständlich auch gleich dazu.

Wie gesagt, seit dem ist Ruhe.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Einbruchmeldezentrale

Gute Idee. Frage bleibt wohin der Alarm geht. Fehlalarme können mit der 
Zeit auch teuer werden (wenn der Wachdienst kommt). Daher wäre vorher zu 
prüfen ob die vorhanden Schlösser wirklich ausreichen. Einbrecher sind 
manchmal auch faul und geben nach dem 3. Schloß auf?

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner Anlage schickt das Ding an alle Familienmitglieder zuerst ne 
SMS und ruft dann der Reihe nach bei jedem an und meldet, nur wenn dann 
niemand erreicht wird ruft das Ding bei Polizei an.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Andrew Taylor schrieb:
>> Einbruchmeldezentrale
>
> Gute Idee. Frage bleibt wohin der Alarm geht. Fehlalarme können mit der
> Zeit auch teuer werden (wenn der Wachdienst kommt).


Der TO schreibt doch schon: Der VERein trägt es, und der hat kaum Geld. 
Folglich geht der Alarm an Sirene und Blitzlicht. Und ggfs. via GSM an 
Handy von 1-4 Vereinsmitgliedern. Wachtdienst: Das geht schon in den 
Grundkosten hier nicht auf.

wie schon beschrieben: Mechanisch als erstes sichern, EMZ kan das nur 
ergänzen.


Folglich kauft man sich in der bucht ne gebrauchte EffEFF, ESSER, 
Alarmcom oder Telenot. Aber bitte KEINE Lowest end conrad, baumarkt oder 
Terxon. Und wer installiert das ganze:  von jemandem Erfahrenen im EMZ 
Bereich der den Verein (unter-)stützt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.