www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Kemo M110 Schrittmotortreiber


Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab jetzt nach langem Warten endlich den M110 von Kemo electronic 
(http://www.kemo-electronic.de/de/Wandler-Regler/Re...) 
bekommen. Leider hab ich nach allem Verkabeln keinen funktionierenden 
Schrittmotor.
Es handelt sich um einen Nanotec 4-Strang Schrittmotor; die Steuerung 
ist lt. Datenblatt auf einen 6-Strang ausgelegt, aber ich hab gelesen, 
daß man die Commons in dem Fall freilassen kann. Stimmt das nun doch 
nicht?
Was mich wundert, der Motor gibt gar keinen Laut, d. h. er ruckelt oder 
brummt auch nicht. Die Steuerung zieht auch keinen Strom...
Wäre um jede Antwort dankbar.

LG schlabbe

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird wohl nichts mit dem Treiberbaustein.
Der liefert vermutlich am mittleren Anschluss die Versorgungsspannung 
und die beiden äußeren Anschlüsse werden intern abwechselnd auf Masse 
geschaltet. Wenn dem so ist, dann brauchst du einen anderen Motor oder 
einen anderen Treiber. Das ist die früher verwendete Billigmethode. 
Moderne Treiberbausteine haben Treiber in Brückenschaltung und können 
somit bipolare Schrittmotoren(4-Anschlüsse) ansteuern.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>aber ich hab gelesen, daß man die Commons in dem Fall freilassen kann. >Stimmt 
das nun doch nicht?

Doch. Für einen unipolaren Motor an einer bipolaren Steuerung. Nicht 
umgedreht.

MfG Spess

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.
Das hab ich mir schon so in etwa gedacht...gibts da irgendwelche 
Alternativen? Es sollte halt einfach eine Ansteuerung mit regelbarer 
Drehrichtung und Drehzahl sein. Und das wenn möglich in Form eines 
einfachen Bausatzes (keine PC-Schnittstelle). Kennst du evtl. sowas?

LG

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich folgendes Board verwenden würde: 
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/pr...
Könnte ich dann Drehrichtung, bzw. Drehzahl über einen Schalter, bzw. 
Poti und 5V/GND regeln?
Oder bräuchte man dafür wieder ein Zusatzboard?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte ich dann Drehrichtung, bzw. Drehzahl über einen Schalter, bzw.
> Poti und 5V/GND regeln?
Nein.
> Oder bräuchte man dafür wieder ein Zusatzboard?
Ja.

Diese Schrittmotorkarte will an einem Pin eine Drehrichtung vorgegeben 
haben, das ginge über einen Schalter.
Aber am zweiten Pin muß für jeden Schritt ein Impuls kommen. Da kann ein 
Poti allein noch nicht. Dafür müsstest du noch einen Impulsgenerator 
z.B. mit einem 555 Timer bauen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Du kannst dir auch bei Pollin einen preiswerten unipolaren Motor holen.

http://www.pollin.de/shop/dt/ODA2OTg2OTk-/Motoren/...

http://www.pollin.de/shop/dt/NTQ2OTg2OTk-/Motoren/...

MfG Spess

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen anderen Motor zu benutzen geht leider nicht, da dieser schon fest 
installiert ist. Außerdem sind die Schrittwinkel bei beiden von Polin zu 
groß...Irgendwie wundert mich, daß es keinen einfachen und 
dementsprechend preiswerten Treiberbaustein zu kaufen gibt. 
Selbstbauanleitungen auf L298/297 Basis gibts ja genug, leider hat das 
bei mir aber nicht so gut hingehauen, weshalb ich jetzt auf der Suche 
nach einem Bausatz/Fertigmodul bin.
Naja, halt weitersuchen...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, hab jetzt das hier gefunden: 
http://www.strippenstrolch.de/9-1-1-schrittmotortr...
Leider arbeitet der Impulsgeber dort nicht mit dem LM555, sondern mit 
CD4093. Den kann ich aber bei Reichelt nicht finden. Hat evtl. grad 
jemand eine simple Schaltung für den 555 parat?

Danke und LG

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre sowas als impulsgeber geeignet:
http://www.pollin.de/shop/dt/OTk4OTgxOTk-/Bausaetz...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schlabbe schrieb:
> Hat evtl. grad jemand eine simple Schaltung für den 555 parat?

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/praxis/b...

Den Transistor und die Led kannst du weglassen und deinen Takt direkt an 
Pin3 entnehmen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> CD4093. Den kann ich aber bei Reichelt nicht finden.
Such mal einfach nach 4093
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A22...

> wäre sowas als impulsgeber geeignet:
> http://www.pollin.de/...
Im Prinzip ja, aber leider müsstest du da noch was umbauen, denn dieses 
Ding hat ja eine feste Frequenz von ca. 100Hz.

Autor: schlabbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

danke für deine Hilfe.
Uups, da hab ich nicht überlegt. Es gibt einen so ähnlich aussehenden 
Bausatz...hab gedacht, die Frequenz wäre mit dem Poti einzustellen. 
Naja, jetzt hab ich den schon geordert 8-(
Wäre da viel umzubauen?
LG und danke

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wäre da viel umzubauen?
Nein.
Vergleich einfach den Schaltplan aus
Beitrag "Re: Problem mit Kemo M110 Schrittmotortreiber"
mit dem Pollin-Plan und sieh nach, was geändert werden muß.

Das größere Problem sehe ich aber in der Versorgungsspannung von 12V, 
die ja dann auch die Ausgangsspannung wäre. Aber wenn da wirklich der 
LM555 drauf ist, dann funktioniert das Pollin-Board auch mit 5V.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.