www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Transistor beschalten


Autor: Peter 86 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich beschäftige mich innerhalb eine Schulprojektes mit der 
Verschaltung von LED's. Jetzt meine Frage ich schalte eine LED mit einem 
Transistor dieser hat einen berechnete Vorwiderstand von 2,6K jetzt habe 
ich aber nur 2,2K oder 6K zur Verfügung.Welchen soll ich einsetzen?
Danke schon mal für die Antworten.
Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2,2K
so genau muss das in dem Fall nicht sein.
Wobei man normale LEDs direkt mit einem Digitalausgang schalten 
kann, die bringen meist 20mA.

MFg
Falk

Autor: flup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell sollte man die Anwendung für den Widerstand betrachten!

Bei Deiner LED kannst Du ruhig den 2K2 nehmen, wenn es aber mal darum 
geht einen Strom zu begrenzen, sollte man immer zum höheren greifen.
Wenn Dein Bauteil für 20mA ausgelegt ist, ist es schlecht den Strom mit 
einem zu kleinen Widerstand auf 25mA zu begrenzen - dann musst Du eben 
in den sauren Apfel beisen und den grössen Widerstand nehmen, der 
begrenzt dann eben auf 12mA.

Bei Deiner LED ist das nicht so wild ob die nun 20 oder 25mA bekommt, 
aber es gibt andere Bauteile bei dennen sowas auf die Lebensdauer geht!

Autor: Peter 86 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!!!!!Jetzt noch eine Frage ich habe eine Optokoppler wie ich den 
vorwiderstand der LED berechne weis ich aber wie bestimme ich den des 
Transistors?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hängt sonst noch am OK? Ein uC?

Du solltest mal beschreiben, was du eigentlich willst. Erst wars nur 
eine LED, jetzt ist es ein Optokoppler...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Peter 86 (Gast)

>Danke!!!!!Jetzt noch eine Frage ich habe eine Optokoppler wie ich den
>vorwiderstand der LED berechne weis ich aber wie bestimme ich den des
>Transistors?

Über den Stomübertragungsfaktor, neudeutsch current transfer ratio.

LED-Strom x Stromübertragungsfaktor (das Minimum aus dem Datenblatt!) = 
Phototransistorstrom.

Über die Spannung kann man jetzt den Arbeitswiderstand ausrechnen. ggf. 
nimmt an dann noch einen Sicherheitsfaktor von 1,5..X hinzu und macht 
den Widerstand größer, damit der Phototransistor wirklich durchschaltet.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.