www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Bildschirminhalt über Netzwerk an anderen Rechner senden


Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

In einem Konferenzraum hängt ein Beamer, der sein Videosignal von einem 
direkt angeschlossenen PC erhält. Der PC befindet sich in einem 
Netzwerk, auf das die Konferenzteilnehmer Zugriff haben. Nun würde ich 
gerne allen Konferenzteilnehmern die Möglichkeit geben, ihren eigenen 
Bildschirminhalt über den Beamer darstellen zu können. Gibt es für 
diesen Zweck eine günstige Software? Ich stelle mir das etwa so vor:

Auf dem Beamer-PC wird eine Serversoftware installiert. Ist kein Client 
verbunden, zeigt sie z.B. ein Fullscreen-Firmenlogo an. Jeder 
Konferenzteilnehmer installiert auf seinem Laptop einen Client (noch 
besser wäre eine installationsfreie Lösung). Auf einfachen Tastendruck 
des Teilnehmers (ohne Benutzernamen/Kennwörter) verbindet sich dessen 
Laptop mit dem Beamer-PC und sendet seinen Bildschirminhalt. Startet der 
nächste Teilnehmer die Übertragung seines Bildschirminhalts, wird der 
vorherige automatisch getrennt. Stoppt der letzte Teilnehmer die 
Übertragung, wird wieder das Firmenlogo angezeigt.

Ich habe schon nach "VNC" und "reverse VNC" gegoogelt, aber nicht das 
richtige gefunden. Das ganze soll funktionieren ohne dass eine Bedienung 
des Beamer-PCs erforderlich wäre.

Vielen Dank für alle Tips!

Autor: teamviewer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probeir mal teamviewer

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie "live" muss das ganze sein und darf es etwas kosten? Wenn eine 
Auffrischung in ca. Sekundentakt genügt, habe ich eine Lösung, die 
hinsichtlich des gwünschten Verhaltens (ausser eben der Geschwindigkeit) 
beliebig anpassbar wäre und sogar über Plattformgrenzen hinweg (Win, 
Mac, Linux) läuft. Installationsfrei, als 1-File-App bzw. EXE, auch vom 
Stick ...

Frank

Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten! Teamviewer ist ein wenig Overkill und zu teuer. 
Da muss es doch was ganz einfaches kleines geben...

Eine flüssige Wiedergabe wäre schon erforderlich. Videos nicht 
unbedingt, aber Animationen schon.

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach einer VNC lösung

afaik gibt es da auch freie Software, die dann nix kostet-
Frage ist auch immer die Auflösung(Wieviele Daten?) und das 
Netzwerk(Datendurchsatz)

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VNC

oder unter Windows schon vorhanden die Remotedesktopverbindung

Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VNC ist mir bekannt. Wenn es davon einen Ableger gibt, der sich genau 
wie oben beschrieben verhält, dann finde zumindest ich ihn nicht.

Es steht ein Gigabit-LAN zur Verfügung. 1024x768 wäre ausreichend.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VNC müsste meines Wissens nach so gehen, allerdings muss dann auf dem 
Beamer-PC der Client und auf dem darzustellenden PC der Server.

Der Client läuft im "Listen"-Modus und der der Server fragt an, "Hey, 
stell mal meinen Bildschirminhalt dar". Quasi das gleiche Konzept, wie 
in Schulungsräumen, wo der Desktop des Lehrers auf allen PCs angezeigt 
wird, hier eben nur auf einem.

Problem ist dabei, das VNC-Server zur Installation Admin-Rechte haben 
wollen.

Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:

> VNC müsste meines Wissens nach so gehen, allerdings muss dann auf dem
> Beamer-PC der Client und auf dem darzustellenden PC der Server.

Und der Client müsste die Adressen aller Server kennen, sie alle 
gleichzeitig abfragen wer gerade sein Bild darstellen möchte und das 
alles dann noch ganz von alleine - ist mir schon alles klar.

Jetzt verrate mir nur noch einer, welche Software das kann. Ich kann mir 
nicht vorstellen, dass dieser Einsatzzweck so ungefragt ist, dass es 
dafür nicht schon etwas fertiges gibt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist mit netmeeting?
das ist doch genau für sowas gemacht und zumindest bei XP-Prof. dabei

start-Ausführen
conf

keine ahnung, wo die zugehörige Verknüpfung versteckt ist.

jeder der in dem Netmeeting angemeldet ist, kann fenster freigeben, die 
alle sehen können.

Der Mann am Beamer muss dann nur das richtge auf den Beamer bringen.

Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:

> Der Mann am Beamer muss dann nur das richtge auf den Beamer bringen.

Falls Du nicht zufällig auf der Suche nach einem Ein-Euro-Job bist gibt 
es diesen Mann leider nicht ;-) Jeder Teilnehmer soll sein Bild selbst 
per Tastendruck auf den Beamer schalten können.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ja nicht wirklich so schwierig sein, ein paar Pixel ueber ein 
Kabel zu schieben. Das Schwierige werden verschiedene 
Bildschirmaufloesungen zu sein. Speziell wenn der Clientbildschirm mehr 
bringt wie der Beamer. Runter skalieren ist nichts. Dann wird der Text 
Schrott.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp Van de balken schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>
>> VNC müsste meines Wissens nach so gehen, allerdings muss dann auf dem
>> Beamer-PC der Client und auf dem darzustellenden PC der Server.
>
> Und der Client müsste die Adressen aller Server kennen, sie alle
> gleichzeitig abfragen wer gerade sein Bild darstellen möchte und das
> alles dann noch ganz von alleine - ist mir schon alles klar.

Warum? Der Client wartet doch einfach nur darauf, das ihm irgendjemand 
sagt, "Hey, ich hab was für dich". Und erst dann wird er aktiv.

Ich werds heute oder morgen mal ausprobieren, ob das wirklich so klappt.

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na der Client muss doch aber eine Anfrage an den Server stellen unbd 
nicht umgekert

Vielleicht kannst du ja einfach ein Skript schreiben(Beamer PC), was 
alle paar Sekunde jeden Server(Büroplatz der Leute) abfragt ob er an 
ist.
Viele Programme haben doch auffruf Parameter.
zB vielleicht wenn keine Verbindung zustande kommt schließt das Prog. 
automatisch und in deinem Script nimmst du dann den nächsten Rechner.
Der Server der Büro Plätze darf dann gestartet werden wenn er auf den 
Beamer gelegt werden soll.

Autor: Christian Tasche (erics)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heutzutage würd ich das ganze gleich über einen netzwerkfähigen Beamer 
realisieren. Die haben dann meistens ein Programm dabei was die Funktion 
Bildschirminhalt übertragen macht. Ich hab sowas z.B. von ACER schon im 
Einsatz. Funktioniert über WLAN. Das Programm kannste dir direkt vom 
Beamer runterladen oder per USB Stick kopieren. Präsentationen 
funktionieren auch. Aber Videos geht leider nicht vernüftig. Da muss 
dann doch das Kabel herhalten. Gibt aber sicherlich auch schon Systeme 
die das können. Vorteil ist man spart sich den zusatz PC. Sobald der 
Beamer an ist, kann man per LAN zuspielen.

Autor: tsag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß macht UltraVNC SingleClick 
(http://uvnc.com/pchelpware/sc/index.html) genau das.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den TO richtig verstanden habe, war die spezielle 
Verhaltens-Logik sein "Problem".
Programme, die Bildschirminhalte durch die Gegend senden, gibt es wie 
Sand am Meer. Aber die gewünschte Logik ist sehr speziell und die wird 
er wohl nicht so bekommen, wie beschrieben, wenn er nicht selber 
programmiert oder programmieren lässt ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.